Webcams Schneebericht Lawinenbericht
Min Weag, Alpweg Richtung Alpe Bürstegg, Lech Zürs am Arlberg © Peter Mathis / Vorarlberg Tourismus

Rundwanderweg
"Min Weag"

Dieser Weg ist das Ziel: In gemütlichen Schlangenlinien laufen ist hier durchaus erwünscht

Vorarlberg umwandern

Min Weag

„Min Weag“ ist Vorarlberger Dialekt und bedeutet „Mein Weg“.

31 Etappen ist er lang – der neue Rundwanderweg „Min Weag“ führt durch einige der schönsten Landschaften Vorarlbergs.

Lang wie ein ganzer praller Sommermonat – eine wunderbare Auszeit vom Alltag. Unterwegs zu den stillen Sensationen, die nur die Natur erschaffen kann.

Der „Vorarlberg-Rundwanderweg“ überrascht mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen. Die Höhenprofile reichen von sanften Hügellandschaften des Bregenzerwaldes bis über die Baumgrenze in der Silvretta oder im Rätikon.

„Min Weag“ ist Vorarlberger Dialekt und bedeutet „Mein Weg“:
Rund um Vorarlberg in einem Stück oder vielleicht doch nur eine kurze Etappe? Einsteigen, wo man will. Im Uhrzeiger- oder gegen den Uhrzeigersinn? Wie auch immer. Ein Reigen an Möglichkeiten. Geschichten auf Schritt und Tritt.

Min Weag, Silvretta-Stausee, Montafon (c) Popp Hackner / Vorarlberg Tourismus
Min Weag-Etappe 10, Arlberg, Kleinwalsertal (c) Peter Mathis / Vorarlberg Tourismus

Eine einzigartige landschaftliche Vielfalt auf engstem Raum, die Natur als Kunstwerk, Begegnungen mit Menschen, die in der Region verwurzelt sind, und interessante Episoden erwarten Sie.

Zum Beispiel das Wirken der Bregenzerwälder Barockbaumeister oder der Aufstieg und Fall der Wälder Käsebarone. Im Rätikon, der Silvretta und dem Arlberggebiet belegen urgeschichtliche Funde, dass es schon damals einen regen Austausch über die Pässe gab. Und im Vorarlberger Rheintal kann man sich auf Spurensuche nach jenen frühen Fabrikanten begeben, die die Erschließungsgeschichte unserer Berge wesentlich mitgeprägt haben, wie etwa John Sholto Douglass, der in der Villa Falkenhorst in Thüringen lebte.

Natur und Kultur lassen sich auch jenseits von Kitsch entdecken. In vielfältigen Naturzonen, die den Begriff Landpartie neu interpretieren. Dort, wo die Berge rufen (oder ein Hirt), die Wälder rauschen (oder ein Bach) und die Seen plätschern (oder ein SPA).

Und es wurde ihm ums Herze ganz leicht.

Ludwig Ganghofer
„Min Weag “ für unterwegs

Der Vorarlberg-Rundwanderweg ist auch in der kostenlosen Vorarlberg-App eingebunden. Ein besonders realistisches Feature sind die imposanten 3D-Animationen der Wanderrouten. Streckenverlauf, Gehzeiten, Schwierigkeitsgrad, Höhenangaben, Routenbeschreibung, Wissenswertes, sowie Einkehrmöglichkeiten und Verkehrsverbindungen werden detailliert beschrieben. Bilder und Videos illustrieren die jeweilige Strecke.

Über die nützliche Tourendatenbank für unterwegs sind zurzeit über 400 Wander- und über 90 Rad- und Mountainbike-Tipps abrufbar. Wegbeschreibungen, Höhenprofile, GPS-Daten, Bilder und Videos geben einen Vorgeschmack. Infos über Unterkünfte, Restaurants und Sehenswürdigkeiten ergänzen die Anwendung.

Nützlich:

  • "Min Weag" für unterwegs
    Mit der kostenlosen Vorarlberg App für iPhone, iPad und Android gibt es diese Informationen auch für unterwegs.
    Vorarlberg App

  • "Min Weag" interaktiv
    Der gesamte Wegverlauf

  • Sicherheit
    Das Vorarlberger Konzept macht das Wandern aber nicht nur komfortabel, sondern auch sicher: Denn in der Mitte der Vorarlberger Wegschilder findet sich jeweils eine vierstellige Nummer, die im Notfall eine präzise Standortbestimmung ermöglicht.

Wir entwickeln Min Weag weiter!

In den letzten Monaten haben wir einige Rückmeldungen von Min-Weag-Wanderern gesammelt und waren selbst mit dem Rucksack unterwegs. Im November fanden 2 Ideenwerkstätten statt, bei denen Hüttenwirte, Weitwanderer, Vertreter aus den Tourismusdestinationen gemeinsam mit uns Ideen zu Min Weag aufgearbeitet haben. Bleibt gespannt, was daraus entsteht!

Haben auch Sie Feedback zu Min Weag? Kontaktieren Sie bitte verena.hetzenauer@vorarlberg.travel

Ideensammlung zu Min Weag (c) Vorarlberg Tourismus
Weiterentwicklung von Min Weag - Rundwanderweg rund um Vorarlberg
Ideenwerkstatt zu Min Weag (c) Vorarlberg Tourismus
Ideensammlung zu Min Weag (c) Vorarlberg Tourismus

Wir entwickeln Min Weag weiter!

Es werden viele Ideen gesammelt...

...und diskutiert...

...bleibt gespannt!

Im Überblick

    • Pfänderbahn

      Min Weag 01 | Bregenz – Pfänder/Moosegg

      Ein leichter Weg, der in zweieinhalb Stunden direkt vom Stadtzentrum von Bregenz durch den…

      • 5,8 km

      • 02:30 h

      • leicht

      Min Weag 01 | Bregenz – Pfänder/Moosegg
      Min Weag 01 | Bregenz – Pfänder/Moosegg
      Min Weag 01 | Bregenz – Pfänder/Moosegg
      Schwierigkeit: leicht
      Strecke: 5,8 km
      Aufstieg: 618 m
      Abstieg: 15 m
      Dauer: 02:30 h
      Tiefster Punkt: 400 m
      Höchster Punkt: 1010 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 01 | Bregenz – Pfänder/Moosegg

      Ein leichter Weg, der in zweieinhalb Stunden direkt vom Stadtzentrum von Bregenz durch den Wald…

      Start der Tour

      Bregenz, Seebühne

      Ende der Tour

      Pfänder/Moosegg

      Beschreibung

      Selten bietet ein Weg soviel Abwechslung: See mit Festspielbühne und Hafen (wo meist die mächtige MS Sonnenkönigin vor Anker liegt), Innenstadt mit Kunsthaus und vorarlberg museum, Wälder und Villen – und oben angekommen wartet dieser fantastische Blick ins Dreiländer-Eck.

      Die Route führt von Bregenz Stadt, über einen schönen Außenbezirk am Hang, durch frische Waldkulisse, hinauf auf den Pfänder. Hier erwarten uns ein Rundumblick auf die Schweizer Berge, Bodensee und Bregenzerwald…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick in den Bregenzerwald

      Min Weag 02 | Pfänder/Moosegg – Sulzberg

      Diese fünfstündige Tour führt von hoch über dem Bodensee über Wald und Flur zu…

      • 16,6 km

      • 05:15 h

      • mittel

      Min Weag 02 | Pfänder/Moosegg – Sulzberg
      Min Weag 02 | Pfänder/Moosegg – Sulzberg
      Min Weag 02 | Pfänder/Moosegg – Sulzberg
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 16,6 km
      Aufstieg: 780 m
      Abstieg: 770 m
      Dauer: 05:15 h
      Tiefster Punkt: 555 m
      Höchster Punkt: 1075 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 02 | Pfänder/Moosegg – Sulzberg

      Diese fünfstündige Tour führt von hoch über dem Bodensee über Wald und Flur zu einer…

      Start der Tour

      Bregenz, Pfänder/Moosegg

      Ende der Tour

      Sulzberg

      Beschreibung

      Nach dem Start in Moosegg tauchen wir in eine urige Waldlandschaft ein, passieren eine alte Dampfsäge und erreichen bewirtschafteten Hirschbergalpe. Der Prachtblick hinüber zur Kanisfluh lädt zu einer Pause ein, bevor wir über einen steilen Steig kurz die Grenze nach Deutschland überschreiten. Über herrliche Wiesen gelangen wir schließlich ins Dorfzentrum von Sulzberg mit Einkehrmöglichkeit im Gasthaus Krone.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur-…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Sulzberg

      Min Weag 03 | Sulzberg – Hochhäderich

      Eine Halbtagestour ständig auf und ab durch die grünen Hügel des Vorderwaldes, über eine…

      • 12,4 km

      • 04:00 h

      • mittel

      Min Weag 03 | Sulzberg – Hochhäderich
      Min Weag 03 | Sulzberg – Hochhäderich
      Min Weag 03 | Sulzberg – Hochhäderich
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 12,4 km
      Aufstieg: 800 m
      Abstieg: 590 m
      Dauer: 04:00 h
      Tiefster Punkt: 580 m
      Höchster Punkt: 1285 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 03 | Sulzberg – Hochhäderich

      Eine Halbtagestour ständig auf und ab durch die grünen Hügel des Vorderwaldes, über eine historische…

      Start der Tour

      Sulzberg

      Ende der Tour

      Riefensberg, Hochhäderich

      Beschreibung

      Von Sulzberg geht die mittelschwere Route steil über Wiesen, vorbei an einer Kapelle und einem Buschenschank bis zum sorgsam in die Landschaft eingebetteten Golfplatz. Dann überqueren wir die historische, schindelgedeckte Wandfluhbrücke, erreichen Riefensberg (sehenswert: Juppenwerkstatt, Barfuß-Fitness-Parcours) und gelangen über den Walderlebnispfad zum Steinernen Tor und über ein Hochmoor zum Almhotel Hochhäderich.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Outdooractive

      Min Weag 04 | Hochhäderich – Lecknertal

      Anspruchsvoll, aber landschaftlich lohnenswert geht‘s über den Gipfel des Hochhäderichs entlang der Nagelfluhkette (sechs…

      • 15,4 km

      • 06:15 h

      • schwer

      Min Weag 04 | Hochhäderich – Lecknertal
      Min Weag 04 | Hochhäderich – Lecknertal
      Min Weag 04 | Hochhäderich – Lecknertal
      Schwierigkeit: schwer
      Strecke: 15,4 km
      Aufstieg: 1070 m
      Abstieg: 1260 m
      Dauer: 06:15 h
      Tiefster Punkt: 1016 m
      Höchster Punkt: 1834 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 04 | Hochhäderich – Lecknertal

      Anspruchsvoll, aber landschaftlich lohnenswert geht‘s über den Gipfel des Hochhäderichs entlang der Nagelfluhkette (sechs Gipfel…

      Start der Tour

      Riefensberg, Hochhäderich

      Ende der Tour

      Hittisau, Lecknersee

      Beschreibung

      Diese konditionell anspruchsvolle Tour führt uns durch das Naturschutzgebiet Kojenmoos auf den Gipfel des Hochhäderichs, weiter zur nächsten Attraktion, dem Kammweg der landschaftlich faszinierenden Nagelfluhkette mit sechs Gipfeln en passant. Nachdem dieser Part mit Trittsicherheit und Schwindelfreiheit bewältigt wurde, endet die erlebnisreiche 31. Etappe idyllisch am lieblichen Ufer des smaragdgrünen Lecknersees.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Lecknernee

      Min Weag 05 | Lecknertal – Sippersegg

      In ca. zweieinhalb Stunden geht es vom Lecknersee über die Auelealpe etwas steiler bergauf…

      • 8,5 km

      • 02:45 h

      • mittel

      Min Weag 05 | Lecknertal – Sippersegg
      Min Weag 05 | Lecknertal – Sippersegg
      Min Weag 05 | Lecknertal – Sippersegg
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 8,5 km
      Aufstieg: 510 m
      Abstieg: 570 m
      Dauer: 02:45 h
      Tiefster Punkt: 963 m
      Höchster Punkt: 1459 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 05 | Lecknertal – Sippersegg

      In ca. zweieinhalb Stunden geht es vom Lecknersee über die Auelealpe etwas steiler bergauf zur…

      Start der Tour

      Hittisau, Lecknersee

      Ende der Tour

      Hittisau, Sippersegg

      Beschreibung

      An den Hängen des idyllischen Lecknertals liegen viele Alpen – Sennalpen, die während der Alpzeit bewirtschaftet sind. Vom Lecknersee wandern wir über die Auelealpe dann steiler zur Hochleckachalpe. Von der 1993 neu errichteten Hütte hat man einen Prachtblick auf den Hohen Ifen und die Kanisfluh. Die Etappe endet in Sippersegg.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Sibratsgfäll

      Min Weag 06 | Sippersegg – Sibratsgfäll

      In viereinhalb Stunden geht’s hinauf über schöne Weidelandschaft und durch immergrünen Tann, hinunter durch…

      • 15,6 km

      • 04:45 h

      • mittel

      Min Weag 06 | Sippersegg – Sibratsgfäll
      Min Weag 06 | Sippersegg – Sibratsgfäll
      Min Weag 06 | Sippersegg – Sibratsgfäll
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 15,6 km
      Aufstieg: 830 m
      Abstieg: 860 m
      Dauer: 04:45 h
      Tiefster Punkt: 930 m
      Höchster Punkt: 1510 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 06 | Sippersegg – Sibratsgfäll

      In viereinhalb Stunden geht’s hinauf über schöne Weidelandschaft und durch immergrünen Tann, hinunter durch hübsche…

      Start der Tour

      Hittisau, Sippersegg

      Ende der Tour

      Sibratsgfäll

      Beschreibung

      Von Sippersegg aus folgen wir der Landstraße bis zur Kapelle bzw. Alpe Gerisgschwend. Käseinteressierte können hier beim Sennen zuschauen oder sogar selber mitmachen. Gemütlich wandern wir weiter zur Bibersteinalpe über Wald und Wiese bis zur Burglhütte, wo wir uns entscheiden: anspruchsvoll direkt über den Berg oder ein bisschen einfacher übers Sättele? So oder so kommen wir nach Sibratsgfäll und zur Grenze des Naturparks Nagelfluhkette….

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Sibratsgfäll

      Min Weag 07 | Sibratsgfäll – Schönenbach

      In zwei Stunden dem Alltag entfliehen: mal sanft, mal steil über Wiesen und Wälder…

      • 7,8 km

      • 02:15 h

      • mittel

      Min Weag 07 | Sibratsgfäll – Schönenbach
      Min Weag 07 | Sibratsgfäll – Schönenbach
      Min Weag 07 | Sibratsgfäll – Schönenbach
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 7,8 km
      Aufstieg: 400 m
      Abstieg: 310 m
      Dauer: 02:15 h
      Tiefster Punkt: 835 m
      Höchster Punkt: 1078 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 07 | Sibratsgfäll – Schönenbach

      In zwei Stunden dem Alltag entfliehen: mal sanft, mal steil über Wiesen und Wälder entlang…

      Start der Tour

      Sibratsgfäll

      Ende der Tour

      Bizau, Schönenbach

      Beschreibung

      Eine beinahe toskanische Hügellandschaft, nur etwas uriger und wilder, führt zur Vorsäßsiedlung Schönenbach, wo die Zeit stehen geblieben ist. Wir wandern über eine märchenhafte Landschaft über Wurzeln und Felsen, bald der Subersach entlang bis zur Brücke über den Wasserfall des „sauberen Flüsschens“, trittsicher über den Hengstig, weiter bis zum Vorsäß mit seinen wunderschönen, alten Holzhäusern, die früher im Rahmen der Dreistufenwirtschaft als Zwischenstation zu den höher gelegenen Alpen dienten.

      „Min…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Bick auf Hirschegg

      Min Weag 08 | Schönenbach – Mittelberg

      Diese schwere Ganztagestour vom Bregenzerwald ins Kleinwalsertal verlangt eine gute Orientierung. Das Landschaftserlebnis lohnt…

      • 18,0 km

      • 06:45 h

      • schwer

      Min Weag 08 | Schönenbach – Mittelberg
      Min Weag 08 | Schönenbach – Mittelberg
      Min Weag 08 | Schönenbach – Mittelberg
      Schwierigkeit: schwer
      Strecke: 18,0 km
      Aufstieg: 1420 m
      Abstieg: 1230 m
      Dauer: 06:45 h
      Tiefster Punkt: 1015 m
      Höchster Punkt: 2075 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 08 | Schönenbach – Mittelberg

      Diese schwere Ganztagestour vom Bregenzerwald ins Kleinwalsertal verlangt eine gute Orientierung. Das Landschaftserlebnis lohnt allemal…

      Start der Tour

      Bizau, Schönenbach

      Ende der Tour

      Mittelberg

      Beschreibung

      Die nicht zu unterschätzende Etappe führt von Schönenbach zunächst gemütlich über Wiesen und Wald hinauf zum Hahnenköpfle, vorbei an der mächtigen Ifen-Schulter bis zur Zaferna Alpe und nach Mittelberg im Kleinwalsertal. Beim Wandern von Grat zu Grat erwartet uns eine super Aussicht. Angekommen bei der Bergstation der Sesselbahn können wir uns entscheiden: hinunter mit der Bahn, weiter zur Auenhütte oder noch den Gipfel des Hohen Ifen besteigen?

       

      „Min Weag“:…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Walserhaus in Mittelberg - Außenansicht

      Min Weag 09 | Mittelberg – Hochtannberg

      Die Halbtageswanderung führt über einen schönen Höhenweg, gemütlich durch das Bärgunttal bis zum Hochalppass…

      • 10,7 km

      • 04:15 h

      • mittel

      Min Weag 09 | Mittelberg – Hochtannberg
      Min Weag 09 | Mittelberg – Hochtannberg
      Min Weag 09 | Mittelberg – Hochtannberg
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 10,7 km
      Aufstieg: 950 m
      Abstieg: 480 m
      Dauer: 04:15 h
      Tiefster Punkt: 1199 m
      Höchster Punkt: 1938 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 09 | Mittelberg – Hochtannberg

      Die Halbtageswanderung führt über einen schönen Höhenweg, gemütlich durch das Bärgunttal bis zum Hochalppass und…

      Start der Tour

      Mittelberg

      Ende der Tour

      Schröcken-Warth, Hochtannberg

      Beschreibung

      Gleich zu Beginn wandern wir vom Ort aus über den schönen Baader Höhen- und Kulturweg, weiter leichtfüßig durch das Bärgunttal und steiler weiter bis zum Hochalppass. Wer für eine der schönsten Blumenfloras Vorarlbergs bereit ist, noch zweihundertfünfzig Höhenmeter zu bewältigen, sollte unbedingt einen Abstecher auf die Höferspitze machen. Vom Hochalppass ist auch eine Besteigung des mächtigen Widderstein möglich, den höchsten Berg der Südöstlichen Walsertaler Berge.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick auf den Körbersee mit Braunarlspitze im Hintergrund

      Min Weag 10 | Hochtannberg – Lech

      Eine mittelschwere Halbtagesetappe, die landschaftlich überzeugt: vorbei an zwei Bergseen über herrlich grüne Grasmatten…

      • 13,4 km

      • 04:15 h

      • mittel

      Min Weag 10  | Hochtannberg – Lech
      Min Weag 10  | Hochtannberg – Lech
      Min Weag 10  | Hochtannberg – Lech
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 13,4 km
      Aufstieg: 570 m
      Abstieg: 790 m
      Dauer: 04:15 h
      Tiefster Punkt: 1441 m
      Höchster Punkt: 1818 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 10 | Hochtannberg – Lech

      Eine mittelschwere Halbtagesetappe, die landschaftlich überzeugt: vorbei an zwei Bergseen über herrlich grüne Grasmatten ins…

      Start der Tour

      Schröcken-Warth, Hochtannberg

      Ende der Tour

      Lech

      Beschreibung

      Vom Hotel Adler am Hochtannberg lohnt sich ein kurzer Umweg zur St. Jakobskapelle und zum Simmels Friedenskreuz. Vorbei an zwei Bergseen (Kalbelesee und Körbersee) führt diese Etappe über herrlich grüne Grasmatten zum Auenfeldsattel, wo eine „sprechende Bank“ zum Verweilen einlädt nach Lech, dem weltbekannten Ort am Arlberg. Eine Sehenswürdigkeit sind die Lecher Gipslöcher, durch die ein Lehrpfad führt.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Stuttgarter Huette

      Min Weag 11 | Rüfikopf – Stuttgarter Hütte

      In einer gut vierstündigen Genusswanderung geht es von der Talstation Rüfikopf bergauf, bergab bis…

      • 10,2 km

      • 04:30 h

      • mittel

      Min Weag 11 | Rüfikopf – Stuttgarter Hütte
      Min Weag 11 | Rüfikopf – Stuttgarter Hütte
      Min Weag 11 | Rüfikopf – Stuttgarter Hütte
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 10,2 km
      Aufstieg: 1130 m
      Abstieg: 480 m
      Dauer: 04:30 h
      Tiefster Punkt: 1443 m
      Höchster Punkt: 2419 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 11 | Rüfikopf – Stuttgarter Hütte

      In einer gut vierstündigen Genusswanderung geht es von der Talstation Rüfikopf bergauf, bergab bis zur…

      Start der Tour

      Lech, Rüfikopfbahn Talstation

      Ende der Tour

      Stuttgarter Hütte

      Beschreibung

      Die elfte Etappe startet bei der Talstation Rüfikopf. Von Lech aus erreicht man die Bergstation Rüfikopf zu Fuß oder per Bahn. Motivierte können von hier aus über eine blau-weiß markierte Route den 2632 m hohen Gipfel der Rüfispitze besteigen.

      Im ständigen Auf und Ab führt der Weg durch das Ochsengümple. Von dort zweigt ein Weg zu den Wösterspitzen ab: Gipfelhungrige können über einen breiten Grasrücken bis zum Fuß der Wösterspitzen marschieren…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Kaltenberghütte

      Min Weag 12 | Stuttgarter Hütte – Kaltenberg Hütte

      Eine konditionell und technisch anspruchsvolle Ganztagesetappe, die mit fantastischen Ausblicken die Anstrengung aber wieder…

      • 15,5 km

      • 06:30 h

      • schwer

      Min Weag 12 | Stuttgarter Hütte – Kaltenberg Hütte
      Min Weag 12 | Stuttgarter Hütte – Kaltenberg Hütte
      Min Weag 12 | Stuttgarter Hütte – Kaltenberg Hütte
      Schwierigkeit: schwer
      Strecke: 15,5 km
      Aufstieg: 1180 m
      Abstieg: 1400 m
      Dauer: 06:30 h
      Tiefster Punkt: 1763 m
      Höchster Punkt: 2716 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 12 | Stuttgarter Hütte – Kaltenberg Hütte

      Eine konditionell und technisch anspruchsvolle Ganztagesetappe, die mit fantastischen Ausblicken die Anstrengung aber wieder wettmacht.

      Start der Tour

      Stuttgarter Hütte

      Ende der Tour

      Kaltenberg Hütte

      Beschreibung

      Von der Stuttgarter Hütte Querung am Hang bis zur Valluga, von dort hinunter zur Ulmer Hütte, weiter runter zum Arlbergpass und dann wieder stetig aufwärts bis zur Kaltenberg Hütte. Wer den Abstecher über den Valluga-Gipfel macht, wird mit einem herrlichen Panorama belohnt. Die nächste fantastische Aussicht wartet am Paul-Bantlin-Weg, der vorbei am Albonasee und einigen Hochmooren führt. 

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur-…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Outdooractive

      Min Weag 13 | Kaltenberg Hütte – Konstanzer Hütte

      Schöne, anspruchsvolle Hochtour über Grasböden und Felsgelände, bei der in einem halben Tag knappe…

      • 9,4 km

      • 06:30 h

      • schwer

      Min Weag 13 | Kaltenberg Hütte – Konstanzer Hütte
      Min Weag 13 | Kaltenberg Hütte – Konstanzer Hütte
      Schwierigkeit: schwer
      Strecke: 9,4 km
      Aufstieg: 890 m
      Abstieg: 1270 m
      Dauer: 06:30 h
      Tiefster Punkt: 1670 m
      Höchster Punkt: 2646 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 13 | Kaltenberg Hütte – Konstanzer Hütte

      Schöne, anspruchsvolle Hochtour über Grasböden und Felsgelände, bei der in einem halben Tag knappe 900…

      Start der Tour

      Kaltenberg Hütte

      Ende der Tour

      Konstanzer Hütte

      Beschreibung

      In dieser abwechslungsreichen, aber durchaus anspruchsvollen Hochgebirgs-Tour geht es über Almwiesen mit wunderschönen Blumen und kantigen Fels, vorbei an einem See und über Flüsse. Gestartet wird bei der Kaltenberg Hütte mit tollem Ausblick in das Klostertal,auf den Flexenpass, und das Lechquellen- und Verwallgebirge. Dann geht es über den „Elefant“ (Gletscherschliffbuckel) insgesamt 890 m aufwärts und 1270 abwärts zur Konstanzer Hütte am Rande eines Hochmoors.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Kops Stausee

      Min Weag 14 | Konstanzer Hütte – Zeinisjoch/Kopssee

      Durch das herrliche Schönverwalltal bis zur Heilbronner Hütte und über das Verbellner Winterjöchli bis…

      • 15,5 km

      • 05:00 h

      • mittel

      Min Weag 14 | Konstanzer Hütte – Zeinisjoch/Kopssee
      Min Weag 14 | Konstanzer Hütte – Zeinisjoch/Kopssee
      Min Weag 14 | Konstanzer Hütte – Zeinisjoch/Kopssee
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 15,5 km
      Aufstieg: 780 m
      Abstieg: 650 m
      Dauer: 05:00 h
      Tiefster Punkt: 1670 m
      Höchster Punkt: 2278 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 14 | Konstanzer Hütte – Zeinisjoch/Kopssee

      Durch das herrliche Schönverwalltal bis zur Heilbronner Hütte und über das Verbellner Winterjöchli bis zum…

      Start der Tour

      Konstanzer Hütte

      Ende der Tour

      Partenen, Bielerhöhe

      Beschreibung

      Das Schönverwalltal heißt nicht von ungefähr so: auf 2.000 m wandern wir vor wunderbarer Bergkulisse an einem Gebirgsbach entlang. Einfach schön. Dann steigen wir auf zur Heilbronner Hütte und beenden diese Etappe durch die beeindruckend alpine Landschaft des Verwallgebirges beim Alpengasthaus Zeinisjoch am Kopssee. Obwohl man sich landschaftlich im Hochgebirge fühlt, ist die Etappe konditionell und technisch für halbwegs Geübte gut zu bewältigen.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Outdooractive

      Min Weag 15 | Zeinisjoch/Kopssee – Bielerhöhe

      Eine imposante Drei-Seenwanderung über 6 Stunden, auf teils neu angelegtem Wanderweg - mit der…

      • 14,3 km

      • 06:00 h

      • schwer

      Min Weag 15  | Zeinisjoch/Kopssee – Bielerhöhe
      Min Weag 15  | Zeinisjoch/Kopssee – Bielerhöhe
      Min Weag 15  | Zeinisjoch/Kopssee – Bielerhöhe
      Schwierigkeit: schwer
      Strecke: 14,3 km
      Aufstieg: 1170 m
      Abstieg: 1090 m
      Dauer: 06:00 h
      Tiefster Punkt: 1770 m
      Höchster Punkt: 2514 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 15 | Zeinisjoch/Kopssee – Bielerhöhe

      Eine imposante Drei-Seenwanderung über 6 Stunden, auf teils neu angelegtem Wanderweg - mit der Chance,…

      Start der Tour

      Partenen, Zeinisjoch

      Ende der Tour

      Partenen, Bielerhöhe

      Beschreibung

      Gleich beim Ausgangspunkt überschreiten wir eine doppelte Grenze: das Zeinisjoch ist zugleich auf der Wasserscheide Rhein-Donau – und der Pass trennt die Gebirgsgruppen Verwall und Silvretta. Wir gehen entlang der Staumauer des Stausees Kops und steigen auf zum oberen und unteren Vallülasee, Kleinode, die wunderschön und einsam in einem Hochtal unter der Vallüla liegen. Nach guten sechs Stunden erreichen wir den Silvrettastausee auf der Bielerhöhe und genießen den imposanten Blick auf den…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Silvrettasee

      Min Weag 16 | Bielerhöhe – Saarbrücker Hütte

      Mittelschwere Halbtagestour vor atemberaubender Hochgebirgsszenerie: teils flach über eine Hochfläche und teils steil zur…

      • 7,0 km

      • 03:00 h

      • mittel

      Min Weag 16 | Bielerhöhe – Saarbrücker Hütte
      Min Weag 16 | Bielerhöhe – Saarbrücker Hütte
      Min Weag 16 | Bielerhöhe – Saarbrücker Hütte
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 7,0 km
      Aufstieg: 730 m
      Abstieg: 230 m
      Dauer: 03:00 h
      Tiefster Punkt: 1929 m
      Höchster Punkt: 2553 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 16 | Bielerhöhe – Saarbrücker Hütte

      Mittelschwere Halbtagestour vor atemberaubender Hochgebirgsszenerie: teils flach über eine Hochfläche und teils steil zur höchstgelegenen…

      Start der Tour

      Partenen, Bielerhöhe

      Ende der Tour

      Saarbrücker Hütte

      Beschreibung

      Schon die Anreise auf die Bielerhöhe die (mautpflichtige) Panoramastraße Serpentine für Serpentine hinauf, versetzt in „Hochgebirgsstimmung“. Die Wanderung startet beim architektonisch interessanten Silvrettahaus in Richtung Madlenerhaus, das als Skitourenstützpunkt von Ernest Hemingway sogar Eingang in die Weltliteratur gefunden. Man passiert die Tschifernella, eine landschaftlich reizvolle Hochfläche, und die „Schwarzen Böden“, ein altes Gletscherbett. Und gelangt schlussendlich zur Saarbrücker Hütte, die wie ein Adlerhorst an einem Felsen klebt

      „Min Weag“: Der…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Hochmadererjoch

      Min Weag 17 | Saarbrücker Hütte – Tübinger Hütte

      Hochalpin vor mächtigen Gipfeln geht die mittelschwere Halbtagestour hinauf zum Hochmadererjoch und leicht bergab…

      • 10,5 km

      • 04:15 h

      • mittel

      Min Weag 17 | Saarbrücker Hütte – Tübinger Hütte
      Min Weag 17 | Saarbrücker Hütte – Tübinger Hütte
      Min Weag 17 | Saarbrücker Hütte – Tübinger Hütte
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 10,5 km
      Aufstieg: 850 m
      Abstieg: 1190 m
      Dauer: 04:15 h
      Tiefster Punkt: 1902 m
      Höchster Punkt: 2553 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 17 | Saarbrücker Hütte – Tübinger Hütte

      Hochalpin vor mächtigen Gipfeln geht die mittelschwere Halbtagestour hinauf zum Hochmadererjoch und leicht bergab bis…

      Start der Tour

      Saarbrücker Hütte

      Ende der Tour

      Tübinger Hütte

      Beschreibung

      Mit den mächtigen Gipfeln von Seehorn und Großlitzner im Rücken geht es über das alte Gletscherbett, die Schwarzen Böden, über satte Bergwiesen hinauf zum Hochmadererjoch. Ambitionierte hätten von hier aus die Möglichkeit, über einen schmalen Alpinsteig den Hochmaderer zu besteigen. Die ursprüngliche Route geht aber leicht absteigend, trotzdem in hochalpinem, steilem Gelände, über ein großes Blockfeld zur Tübingerhütte.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Gargellen

      Min Weag 18 | Tübinger Hütte – Gargellen

      Schöne (von Geübten in einem halben Tag zu bewältigende) Hochwanderung über zwei Jöcher und…

      • 12,0 km

      • 04:15 h

      • mittel

      Min Weag 18 | Tübinger Hütte – Gargellen
      Min Weag 18 | Tübinger Hütte – Gargellen
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 12,0 km
      Aufstieg: 430 m
      Abstieg: 1210 m
      Dauer: 04:15 h
      Tiefster Punkt: 1411 m
      Höchster Punkt: 2495 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 18 | Tübinger Hütte – Gargellen

      Schöne (von Geübten in einem halben Tag zu bewältigende) Hochwanderung über zwei Jöcher und durchs…

      Start der Tour

      Tübinger Hütte

      Ende der Tour

      Gargellen

      Beschreibung

      Von der Tübinger Hütte, die Start- bzw. Endpunkt zahlreicher Silvretta-Touren und Durchquerungen ist, geht es über eindrucksvolle Blockfelder, über zwei Jöcher, durch einen Hochkessel, an zwei alten Zollhütten vorbei, durch das romantische Vergaldental dem Bach entlang ins Bergdorf Gargellen. Zwölf abwechslungsreiche Kilometer, die mit mittelguter Kondition in ca. vier Stunden zu bewältigen sind.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Wandern im Tilisuna Gebiet

      Min Weag 19 | Gargellen – Tilisuna Hütte

      Eine konditionell und technisch anspruchsvolle (ca. viereinhalbstündige) Hochwanderung durch eine stille Gegend, über drei…

      • 10,0 km

      • 04:45 h

      • schwer

      Min Weag 19 | Gargellen – Tilisuna Hütte
      Min Weag 19 | Gargellen – Tilisuna Hütte
      Min Weag 19 | Gargellen – Tilisuna Hütte
      Schwierigkeit: schwer
      Strecke: 10,0 km
      Aufstieg: 1150 m
      Abstieg: 510 m
      Dauer: 04:45 h
      Tiefster Punkt: 1411 m
      Höchster Punkt: 2385 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 19 | Gargellen – Tilisuna Hütte

      Eine konditionell und technisch anspruchsvolle (ca. viereinhalbstündige) Hochwanderung durch eine stille Gegend, über drei Pässe…

      Start der Tour

      Gargellen

      Ende der Tour

      Tilisuna Hütte

      Beschreibung

      Auf dieser eher schwierigen Etappe von Gargellen zur Tilisuna Hütte passieren wir den Ronggwasserfall, wandern durch schwieriges Gelände steil bergauf und überqueren „Grenzen“.

      Zum einen die Landesgrenze in die Schweiz zum anderen aber auch die geologische Grenze zwischen Kristallinengestein und dem schneeweißen Sulzfluh-Kalk.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Tilisunahütte mit Tilisunasee

      Min Weag 20 | Tilisuna Hütte – Lindauer Hütte

      Kurze (zweistündige) – aber attraktive Hochwanderung von der Tilisuna Hütte bis zur Lindauer Hütte…

      • 4,6 km

      • 02:15 h

      • mittel

      Min Weag 20 | Tilisuna Hütte – Lindauer Hütte
      Min Weag 20 | Tilisuna Hütte – Lindauer Hütte
      Min Weag 20 | Tilisuna Hütte – Lindauer Hütte
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 4,6 km
      Aufstieg: 240 m
      Abstieg: 810 m
      Dauer: 02:15 h
      Tiefster Punkt: 1667 m
      Höchster Punkt: 2346 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 20 | Tilisuna Hütte – Lindauer Hütte

      Kurze (zweistündige) – aber attraktive Hochwanderung von der Tilisuna Hütte bis zur Lindauer Hütte am…

      Start der Tour

      Tilisuna Hütte

      Ende der Tour

      Lindauer Hütte

      Beschreibung

      Kurz, aber wunderschön ist diese Etappe von der Tilisuna Hütte über die Schwarze Scharte und den Bilkengrat bis zur Lindauer Hütte. Von der Schwarzen Scharte, wo es vulkanisches Gestein (Serpentinit) gibt, haben wir einen fantastischen Blick auf die mächtigen Drei Türme. Ziel der Etappe ist die Lindauer Hütte mit 360° Bergpanorama.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Drei Türme (2.830 m)

      Min Weag 21 | Lindauer Hütte – Brand

      Großartige, ganztägige Hochtour von der Lindauer Hütte, vorbei am gigantischen Schweizertor bis zum Lünersee…

      • 18,8 km

      • 07:00 h

      • mittel

      Min Weag 21 | Lindauer Hütte – Brand
      Min Weag 21 | Lindauer Hütte – Brand
      Min Weag 21 | Lindauer Hütte – Brand
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 18,8 km
      Aufstieg: 840 m
      Abstieg: 1820 m
      Dauer: 07:00 h
      Tiefster Punkt: 990 m
      Höchster Punkt: 2323 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 21 | Lindauer Hütte – Brand

      Großartige, ganztägige Hochtour von der Lindauer Hütte, vorbei am gigantischen Schweizertor bis zum Lünersee und…

      Start der Tour

      Lindauer Hütte

      Ende der Tour

      Brand

      Beschreibung

      Diese Etappe ist ein landschaftliches Highlight. Von der Lindauer Hütte zum gigantischen Schweizer Tor, einem markanten Fenster und Grenzübergang ins Prättigau/CH. Weiter zum Verajoch, kurz darauf können wir schon die blauen Wasser des Lünersees („Juwel des Rätikons“) sehen, dann hinab zur Lünerseealpe. Von hier wandert man am Seeufer entlang zur gegenüberliegenden Seite des Sees, von wo man entweder mit der Bahn hinunter fahren oder über den „Bösen Tritt“ (kein Klettersteig,…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Nenzinger Himmel

      Min Weag 22 | Brand – Nenzinger Himmel

      Herrliche, ca. 6-stündige Grashang-Wanderung von Brand über das Amatschonjoch und die Alpe Setsch in…

      • 14,6 km

      • 06:15 h

      • mittel

      Min Weag 22 | Brand – Nenzinger Himmel
      Min Weag 22 | Brand – Nenzinger Himmel
      Min Weag 22 | Brand – Nenzinger Himmel
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 14,6 km
      Aufstieg: 1160 m
      Abstieg: 790 m
      Dauer: 06:15 h
      Tiefster Punkt: 997 m
      Höchster Punkt: 2035 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 22 | Brand – Nenzinger Himmel

      Herrliche, ca. 6-stündige Grashang-Wanderung von Brand über das Amatschonjoch und die Alpe Setsch in den…

      Start der Tour

      Brand

      Ende der Tour

      Nenzing, Nenzinger Himmel

      Beschreibung

      Eine landschaftlich wundervolle, aber auch etwas längere (6 h) Etappe. Wer möchte, kann den ersten Aufstieg von Brand auch mit der Dorfbahn bewältigen.

      Von der Bergstation gibt es zwei Varianten: über den freistehenden Rücken des Gulma oder alternativ durchs wunderschöne Lorenzitäli bis zum Amatschonjoch. Herrlicher Rundblick bei guter Sicht!

      Weiter zur Hochalpe Setsch, die in einem schönen Kessel liegt, bis zum Nenzinger Himmel, der u.a. für seine reiche Alpenflora bekannt…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Berghaus Mattajoch - Alpe Gamp

      Min Weag 23 | Nenzinger Himmel – Malbun/FL –…

      Zwei Länder-Wanderung vom Nenzinger Himmel über Liechtensteiner Gebiet zum Mattlerjoch (Staatsgrenze) und von dort…

      • 16,4 km

      • 06:15 h

      • mittel

      Min Weag 23 | Nenzinger Himmel – Malbun/FL – Gamp Alpe
      Min Weag 23 | Nenzinger Himmel – Malbun/FL – Gamp Alpe
      Min Weag 23 | Nenzinger Himmel – Malbun/FL – Gamp Alpe
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 16,4 km
      Aufstieg: 1160 m
      Abstieg: 1160 m
      Dauer: 06:15 h
      Tiefster Punkt: 1361 m
      Höchster Punkt: 1991 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 23 | Nenzinger Himmel – Malbun/FL – Gamp Alpe

      Zwei Länder-Wanderung vom Nenzinger Himmel über Liechtensteiner Gebiet zum Mattlerjoch (Staatsgrenze) und von dort weiter…

      Start der Tour

      Nenzing, Nenzinger Himmel

      Ende der Tour

      Nenzing, Gamp Alpe

      Beschreibung

      Eine – nach dem ersten, anstrengenden Part – gemütlich, idyllische Etappe, mit einem Schwenk über die Landesgrenze nach Liechtenstein. Der schöne Wanderweg führt von Malbun an einem kleinen See mit gemütlichem Rastplatz vorbei, auf das Mattlerjoch mit Blick auf den Galinakopf (wer den zusätzlichen Aufstieg von der Mattleralpe aus auf sich nimmt, wird mit toller Aussicht belohnt), zur Alpe Gamp hinunter zum Berghaus Mattajoch (bekannt für hausgemachtes Brot und Strudel).

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Gurtisspitze, unten Walgau/Nenzing

      Min Weag 24 | Gamp Alpe – Gurtis

      Diese landschaftlich hinreißende Alpwanderung führt in fünf erlebnisreichen Stunden von der Gamp Alpe ins…

      • 11,3 km

      • 05:00 h

      • mittel

      Min Weag 24 | Gamp Alpe – Gurtis
      Min Weag 24 | Gamp Alpe – Gurtis
      Min Weag 24 | Gamp Alpe – Gurtis
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 11,3 km
      Aufstieg: 850 m
      Abstieg: 1500 m
      Dauer: 05:00 h
      Tiefster Punkt: 909 m
      Höchster Punkt: 1703 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 24 | Gamp Alpe – Gurtis

      Diese landschaftlich hinreißende Alpwanderung führt in fünf erlebnisreichen Stunden von der Gamp Alpe ins Bergdorf…

      Start der Tour

      Gamp Alpe

      Ende der Tour

      Gurtis

      Beschreibung

      Für Fans der Alpenflora eine ganz spezielle Etappe. Der Weg zur Alpe ist ein landschaftlicher Genuss, man überquert zwei große Rinnen, die von den Hohen Köpfen herunterziehen, überall gibt’s Blumen – und speziell Orchideen zu sehen. Von der Sattelalpe geht es erst steil und dann durch einen schönen Bergwald bis zur Bazora-Alpe. Herrlicher Blick auf die Drei Schwestern und die interessante Stufenform der Goppaschrofen.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Gurtisspitze, unten Walgau/Nenzing

      Min Weag 25 | Gurtis – Feldkirch

      Angenehme, viereinhalbstündige Wald-und-Wiesen-Wanderung von Gurtis durchs ursprünglich gebliebene Saminatal und über Amerlügen bis hinunter…

      • 13,9 km

      • 03:00 h

      • leicht

      Min Weag 25 | Gurtis – Feldkirch
      Min Weag 25 | Gurtis – Feldkirch
      Min Weag 25 | Gurtis – Feldkirch
      Schwierigkeit: leicht
      Strecke: 13,9 km
      Aufstieg: 510 m
      Abstieg: 900 m
      Dauer: 03:00 h
      Tiefster Punkt: 457 m
      Höchster Punkt: 1202 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 25 | Gurtis – Feldkirch

      Angenehme, viereinhalbstündige Wald-und-Wiesen-Wanderung von Gurtis durchs ursprünglich gebliebene Saminatal und über Amerlügen bis hinunter nach…

      Start der Tour

      Gurtis

      Ende der Tour

      Feldkirch, Schattenburg

      Beschreibung

      Eine Etappe mit einigen sehenswerten Punkten: angefangen bei der Gafadura Alpe mit wunderbaren Ausblicken auf die Gurtisspitze, Goppaschrofen und die Drei Schwestern. Gleich gefolgt vom nächsten: dem wildromantischen Saminatal, das besonders an heißen Tagen angenehm kühl ist, über die Letze, wo es ein buddhistisches Kloster und eine Stupa gibt, in die Stadt Feldkirch, vorbei am Landeskonservatorium über den Illsteg durch die sehenswerte Altstadt bis zur Schattenburg.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Gemeinde Laterns

      Min Weag 26 | Feldkirch – Laterns

      Abwechslungsreiche, konditionell fordernde Sommer-Wanderung durch Wälder nach Laterns, mit fantastischem Blick und mit Abstieg…

      • 14,8 km

      • 05:45 h

      • mittel

      Min Weag 26 | Feldkirch – Laterns
      Min Weag 26 | Feldkirch – Laterns
      Min Weag 26 | Feldkirch – Laterns
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 14,8 km
      Aufstieg: 1290 m
      Abstieg: 850 m
      Dauer: 05:45 h
      Tiefster Punkt: 482 m
      Höchster Punkt: 928 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 26 | Feldkirch – Laterns

      Abwechslungsreiche, konditionell fordernde Sommer-Wanderung durch Wälder nach Laterns, mit fantastischem Blick und mit Abstieg in…

      Start der Tour

      Feldkirch, Schattenburg

      Ende der Tour

      Laterns, Kirche

      Beschreibung

      Bergab, bergauf, mit der Schattenburg auf dem Weg, einem Waldrücken entlang (mit fantastischem Blick aufs Rheintal und auf den Säntis!) vorbei Kapellen, der Goldmühle, dem Friedhof bis zum mit Seilen gesicherten Weg in die beeindruckende „Üble Schlucht“ nach Laterns. Man kann die Schlucht auch umgehen… Diese knapp sechsstündige Etappe ist landschaftlich eindrucksvoll, fordert aber eine gute Kondition und gutes Schuhwerk!

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Südliches Rheintal Richtung Rankweil

      Min Weag 27 | Laterns – Viktorsberg

      Kurzweilige fünfeinhalbstündige Wanderung von Dorf zu Dorf, von Laterns nach Viktorsberg - über den…

      • 14,0 km

      • 05:30 h

      • mittel

      Min Weag 27 | Laterns – Viktorsberg
      Min Weag 27 | Laterns – Viktorsberg
      Min Weag 27 | Laterns – Viktorsberg
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 14,0 km
      Aufstieg: 1030 m
      Abstieg: 1090 m
      Dauer: 05:30 h
      Tiefster Punkt: 657 m
      Höchster Punkt: 1477 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 27 | Laterns – Viktorsberg

      Kurzweilige fünfeinhalbstündige Wanderung von Dorf zu Dorf, von Laterns nach Viktorsberg - über den Alpwegkopf…

      Start der Tour

      Laterns, Kirche

      Ende der Tour

      Viktorsberg, Kirche

      Beschreibung

      Eine mittelschwere Wanderung, auf der es Einiges zu sehen gibt: Von Laterns aus wandern wir über schöne Wiesen zum Alpwegkopfhaus hinauf. Von dort geht es auf einem Panoramaweg hinunter nach Furx. Tolle Bergschau: Schesaplana, Wildberg, Panüeler, Drei Schwestern, Schweizer Berge.

      Der Weg zum Fluss und über die Brücke ist rot-weiß markiert, aber sehr gut mit Seilen, Geländern und Metallstiegen abgesichert.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Hohe Kugel Panorama

      Min Weag 28 | Viktorsberg – Ebnit

      Schöne Zwei-Gipfel-Wanderung über herrliche Bergrücken, mit einem fantastischen 360°-Panorama auf der Hohen Kugel.

      • 11,5 km

      • 04:45 h

      • mittel

      Min Weag 28 | Viktorsberg – Ebnit
      Min Weag 28 | Viktorsberg – Ebnit
      Min Weag 28 | Viktorsberg – Ebnit
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 11,5 km
      Aufstieg: 1000 m
      Abstieg: 790 m
      Dauer: 04:45 h
      Tiefster Punkt: 866 m
      Höchster Punkt: 1636 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 28 | Viktorsberg – Ebnit

      Schöne Zwei-Gipfel-Wanderung über herrliche Bergrücken, mit einem fantastischen 360°-Panorama auf der Hohen Kugel.

      Start der Tour

      Viktorsberg, Kirche

      Ende der Tour

      Dornbirn-Ebnit, Kirche

      Beschreibung

      Zwei Gipfel in viereinhalb Stunden. Und ein grandioser Blick auf den Rätikon – und dann ein Rundum-Panorama über den Bodensee, Säntis, Rätikon und Bregenzerwald. Von Viktorsberg über die Langa Wies (erster tolle Blick) hinauf zum First und schlussendlich über die Hohe Kugel (360°-Panorama) ins Ebnit.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

       

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Bödele

      Min Weag 29 | Ebnit – Bödele

      Komfortable und landschaftlich erlebnisreiche Ganztages-Wanderung bis aufs Bödele, dem beliebten Naherholungsgebiet der Dornbirner.

      • 24,6 km

      • 09:30 h

      • mittel

      Min Weag 29 | Ebnit – Bödele
      Min Weag 29 | Ebnit – Bödele
      Min Weag 29 | Ebnit – Bödele
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 24,6 km
      Aufstieg: 1400 m
      Abstieg: 1330 m
      Dauer: 09:30 h
      Tiefster Punkt: 513 m
      Höchster Punkt: 1157 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 29 | Ebnit – Bödele

      Komfortable und landschaftlich erlebnisreiche Ganztages-Wanderung bis aufs Bödele, dem beliebten Naherholungsgebiet der Dornbirner.

      Start der Tour

      Dornbirn-Ebnit, Kirche

      Ende der Tour

      Dornbirn-Bödele, Passhöhe

      Beschreibung

      Vom Walser Bergdorf Ebnit wandern wir in komfortablen, landschaftlich vielfältigen, aber nicht zu unterschätzenden neun Stunden bis aufs Bödele. Im Gütle gibt es gute Gründe, die Etappe zu unterbrechen: zB für einen Abstecher in die Rappenlochschlucht sowie ein Besuch im Rolls-Royce-Museum oder dem Krippenmuseum.

      Kurz vor dem Bödele gibt es das Schutzgebiet „Fohramoos“ mit intakten Hochmoorgesellschaften, Moorwäldern, Wäldern der Moorumgebung und diversen genutzten Hoch – und Niedermoorgesellschaften.

      „Min Weag“: Der…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Am Bödele

      Min Weag 30 | Bödele – Bildstein

      Beschauliche Wanderung durch Wälder und über Wiesen vom Dornbirner Naherholungsgebiet Bödele bis nach Bildstein…

      • 15,4 km

      • 05:00 h

      • mittel

      Min Weag 30 | Bödele – Bildstein
      Min Weag 30 | Bödele – Bildstein
      Min Weag 30 | Bödele – Bildstein
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 15,4 km
      Aufstieg: 650 m
      Abstieg: 1140 m
      Dauer: 05:00 h
      Tiefster Punkt: 653 m
      Höchster Punkt: 1169 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 30 | Bödele – Bildstein

      Beschauliche Wanderung durch Wälder und über Wiesen vom Dornbirner Naherholungsgebiet Bödele bis nach Bildstein mit…

      Start der Tour

      Dornbirn-Bödele, Passhöhe

      Ende der Tour

      Bildstein, Kirche

      Beschreibung

      Für diese Etappe wandern wir fünf Stunden durch Wiesen und Wälder über den Brüggelekopf nach Bildstein. Das Bergdorf Bildstein ist bekannt für den beeindruckenden Ausblick aufs Rheintal und für die imposante, frühbarocke Wallfahrtskirche Bildstein, die vom Tal aus weithin sichtbar ist.

      „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Neu Amerika

      Min Weag 31 | Bildstein – Bodensee

      Behagliche Wanderung von Bildstein über einen Waldlehrpfad herab ins Rheintal und dann am Bodenseeufer…

      • 14,1 km

      • 04:15 h

      • leicht

      Min Weag 31 | Bildstein – Bodensee
      Min Weag 31 | Bildstein – Bodensee
      Min Weag 31 | Bildstein – Bodensee
      Schwierigkeit: leicht
      Strecke: 14,1 km
      Aufstieg: 250 m
      Abstieg: 510 m
      Dauer: 04:15 h
      Tiefster Punkt: 394 m
      Höchster Punkt: 759 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Min Weag 31 | Bildstein – Bodensee

      Behagliche Wanderung von Bildstein über einen Waldlehrpfad herab ins Rheintal und dann am Bodenseeufer entlang…

      Start der Tour

      Bildstein, Kirche

      Ende der Tour

      Bregenz, Seebühne

      Beschreibung

      In dieser halbtätigen Etappe finden wir fast alles: Berg, Wald, Fluss und See. Von Bildstein starten wir (nachdem wir ausgiebig den beeindruckenden Ausblick aufs Rheintal genossen haben) über den Waldlehrpfad hinab ins Tal. Von Kennelbach folgen wir der Bregenzerache bis zum Bodensee und spazieren dem Ufer entlang bis zur Seebühne der Bregenzer Festspiele. Von der Seepromenade aus präsentiert sich Bregenz mit der attraktiven „skyline“ mit dem vorarlberg museum, dem Theater…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
Praktisch zum Mitnehmen

Download Pocket-Folder