Webcams Lawinenbericht AKTUELLER Service Wetter/Verkehr
Blumenwiese mit Panuelerkopf © Helmut Düringer / Vorarlberg Tourismus
Wandern | Wanderung

Min Weag 14 | Konstanzer Hütte – Zeinisjoch/Kopssee

Konstanzer Hütte
bei der Konstanzer Hütte (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Schönverwalltal (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Murmeltier (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Verbellaalpe
Kops Stausee
Verbellaalpe
Kühe bei Verbella Alpe (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Blick auf Silvretta Hochalpenstraße und Silvretta Stausee (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Stausee Kops (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Zeinisjoch (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Min Weag Etappe 14
Vorarlberger Wanderwegekonzept

Factbox

Schwierigkeit:mittel
Strecke:15,5 km
Aufstieg:700 m
Abstieg:550 m
Dauer:05:00 h
Tiefster Punkt:1670 m
Höchster Punkt:2320 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Durch das herrliche Schönverwalltal zur Neuen Heilbronner Hütte und über das Verbellner Winterjöchli bis zum Kopssee führt diese fünfstündige, mittelschwere Etappe.

    Das Schönverwalltal heißt nicht von ungefähr so: auf 2.000 m wandern wir vor wunderbarer Bergkulisse an einem Gebirgsbach entlang. Einfach schön. Dann steigen wir auf zur Neuen Heilbronner Hütte und beenden diese Etappe durch die beeindruckend alpine Landschaft des Verwallgebirges beim Alpengasthaus Zeinisjoch am Kopssee. Obwohl man sich landschaftlich im Hochgebirge fühlt, ist die Etappe konditionell und technisch für halbwegs Geübte gut zu bewältigen.

    „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

    1925/26 unternahm Ernest Hemingway zusammen mit seinem Schrunser Skilehrer Lent mehrere Skitouren in der Silvretta.

    Hermann Brändle

    Autor: Hermann Brändle
    letzte Änderung: 16.06.2020

  • Schwierigkeit:mittel
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 2320 m 1670 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Einkehrmöglichkeit:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)  
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Weitere Infos & Links:

    Entwickelt von der Vorarlberg Tourismus GmbH unter Mithilfe von Helmut Düringer, Hanno Dönz und „Moses“ Markus Moosbrugger, nach einer Idee von Joe Metzler.

  • Wegbeschreibung

    Wegverlauf (lt. Wanderwege-Beschilderung): Konstanzer Hütte – Schönverwalltal – Heilbronner Hütte – Verbellaalpe – Zeinisjoch

    Von der Konstanzer Hütte (1688 m) laufen wir gemütlich den Gebirgsbach Rosanna entlang durch das frisch grüne Schönverwalltal. Über einen Fahrweg geht es dann auf 2000 m Höhe und von dort auf einem rot markierten Fußweg bis zur Neuen Heilbronner Hütte auf 2320 m Höhe. Als Variante bis hierher bietet sich der Bruckmannweg an, der als Teil der klassischen Verwallrunde ins Fasultal und über das Wannajöchli (2633 m) führt.

    Von der Heilbronner Hütte führt nun ein Fahr- und Fußweg bis zum Alpengasthof Zeinisjoch.

    Als Übernachtungsmöglichkeit am Zeinisjoch steht der Alpengasthof Zeinisjoch oder die Pension Zeinissee zur Verfügung. Alternativ kann man die Etappe 14 auch verkürzen und auf der Heilbronner Hütte übernachten. Vom Zeinisjoch kann man auch mit dem Bus (Buslinie 260) direkt bis zur Bielerhöhe am Silvrettastausee (Start Etappe 16) fahren.

    Start Konstanzer Hütte
    Koordinaten:
    Geogr. 47.069417 N 10.189246 E
    Ziel Zeinisjoch/Kopssee
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Der Ausgangspunkt der Etappe ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht direkt erreichbar. Es wird empfohlen, vom Bahnhof in St.Anton am Arlberg (www.oebb.at) mit dem Wanderbus zu fahren. Von Juli bis September fährt stündlich ein Wanderbus (Linie 6) ins Verwalltal bis zur Salzhütte – Haltestelle “Verwall Salzhütte” (www.vvt.at). Von hier kommt man zu Fuß in ca 1,5 h auf die Konstanzer Hütte: Wanderung zur Konstanzer Hütte

    Anfahrt:

    von Osten:  auf der A12, der Inntalautobahn. Weiter auf der S16 bis kurz vor dem Arlbergtunnel die Abzweigung zum Arlbergpass kommt. Auf der B197, der Arlbergpassstraße weiter bis St. Anton am Arlberg.

    von Westen: von Bludenz auf der L97 bis Klösterle, weiter auf der B197 über den Arlbergpass bis St. Anton am Arlberg.

    Von St.Anton am Arlberg: Arlbergstrasse, Hotel Mooserkreuz, Zufahrt Teilstrecke bis Salzhüttle (zwischen 9.00 und 18.00 für PkW gesperrt). 

    Im Sommer (Juli bis September) kann man mit dem Wanderbus 6 weiter ins Verwalltal bis zum Hotel Mooserkreuz und bis zur Salzhütte fahren (www.vvt.at). Von hier kommt man zu Fuß in ca 1,5 h auf die Konstanzer Hütte: Wanderung zur Konstanzer Hütte


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Es befindet sich ein Wanderparkplatz gegenüber vom Hotel Mooserkreuz am Beginn der Verwallstraße.