Webcams
Vorarlberg Panorama, Rheintal, Bodensee (c) Thorbecke Luftbild / Vorarlberg Tourismus
Auf allen Wegen gut erreichbar

Anreise nach Vorarlberg

Angenehm überschaubar und gut erreichbar.

Vorarlberg ist auf allen Wegen und mit allen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Der öffentliche Nahverkehr ist sehr gut ausgebaut. Bahn- und Busverbindungen sowie die Tarife sind im Vorarlberger Verkehrsverbund abgestimmt, ähnlich wie in einer Großstadt. In manchen Regionen verkehren zusätzlich zu den Linienbussen Wanderbusse. Im Kleinwalsertal fahren Gäste gratis mit dem Walserbus. Bodensee-Schiffe verbinden im Sommer die internationalen Länder am Bodensee.

Anreise nach Vorarlberg, Flugplatz, International, 4-Länder-Eck (c) Vorarlberg Tourismus GmbH
  • Per Auto

    Von Deutschland, der Schweiz und Österreich führen Autobahnen nach Vorarlberg.

    aus Norden/Nordosten:
    Via Stuttgart – Singen – Lindau bzw. via Ulm – Memmingen – Lindau. Auf der A96 (München – Lindau/Bodensee) dauert die Fahrt von München nach Bregenz rund zwei Stunden. Bei Memmingen mündet die A7 in die A96. Ab Kempten (A7) ist die B19 (Schnellstraße) die durchgehende Verbindung ins Kleinwalsertal, das ohne Vignette erreichbar ist.
    aus dem Westen:
    Über die Schweizer Autobahnen via Zürich – St. Gallen – St. Margrethen und via Zürich – Walensee – Sargans.
    aus dem Süden:
    über Como (I/CH) – San Bernardino – Chur, über den Reschenpass (I/A) – Landeck sowie über die Brenner-Autobahn (I/A) – Innsbruck.
    aus dem Osten:
    über die österreichische Autobahn via Innsbruck – Landeck – Arlberg-Straßentunnel oder -Passstraße; via Landeck – Silvretta-Hochalpenstraße; via Reutte – Lechtal.

    Vignette

    Autobahnen und Schnellstraßen sind in Österreich mautpflichtig. Für Fahrten in Vorarlberg stehen mehrere Vignetten-Varianten zur Wahl
    (die Preisangaben 2017 beziehen sich auf PKWs):

    • Die 10-Tages-Vignette (8,90 Euro)
    • Die 2-Monats-Vignette (25,90 Euro)
    • Die Jahres-Vignette (86,40 Euro)

    NEU ab 2018: Digitale Vignette
    Die ASFINAG erweitert mit der Digitalen Vignette ihr Mautangebot.  Ab 8. November können Sie die Digitale Vignette im Webshop über die Asfinag.at oder die App Unterwegs kaufen. Es gibt genau wie bei der Klebevignette sowohl Zehn-Tages-, Zwei-Monats- und Jahresvignetten. Auch bei den Kosten gibt es keinen Unterschied – dieselbe Gültigkeitsdauer und dieselben Preise.

     

    Aktuelle Informationen / Arlberg-Straßentunnel:

    Sperre des Arlberg-Straßentunnels
    Die ASFINAG wird den Arlberg-Straßentunnel zwischen Vorarlberg und Tirol vom
    24. 04. bis 29. 09. 2017 komplett sperren. Es werden umfangreiche Sanierungsmaßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit durchgeführt. Der Pkw-Verkehr kann über den Arlbergpass ausweichen, der Schwerverkehr wird großräumig umgeleitet. Freie Fahrt über den Pass gilt für Pkw, Motorräder, Kombis und Lkw ohne Anhänger sowie für Pkw und Kombis mit Anhänger (auch Wohnwagengespanne), solange der Anhänger nicht schwerer als 750 Kilogramm ist. Für Besitzer von Jahres-Mautkarten entstehen durch die notwendigen Sperren keine Nachteile: Die Gültigkeit der Jahres-Mautkarte verlängert sich automatisch um die Zeit der Sperre. Detaillierte Informationen zu den Ausweichmöglichkeiten finden Sie hier:


    Ist Ihre Anreise zum Sommerurlaub in der Tourismusregion Arlberg (Lech, Zürs, Stuben) von der Sperre betroffen?

    Nein – die Anreise zu den Destinationen am Arlberg ist jederzeit möglich, da die Arlbergpass-Strecke in beiden Richtungen uneingeschränkt befahrbar ist. Die Sperre des Arlbergtunnels hat somit keine Auswirkung auf die Erreichbarkeit dieser Region.


    Radfahrverbot auf der Arlbergpassstraße

    Vom 24. Mai 2017 bis 2. Oktober 2017 gilt ein Radfahrverbot auf der L 197 Arlbergpassstraße von Bahnhof Langen bis zur Passhöhe aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens durch die Sperre des Arlberg-Straßentunnels. Für Radfahrer wurde ein Bike-Shuttle eingerichtet.
    Detaillierte Informationen dazu finden Sie hier

  • Per Bahn und Fernbus

    Mehrere Züge täglich, auch Autoreise- und Nachtzüge, verbinden Ost- und Südösterreich mit Vorarlberg. Österreichische Bundesbahn: www.oebb.at

    Von Deutschland:
    Über Lindau –  Bregenz. Zielbahnhof für Reisen ins Kleinwalsertal ist Oberstdorf/Allgäu (D). Deutsche Bahn:  www.bahn.de
    Die nächstgelegenen Autoreisezugstationen sind München und Lörrach. www.autozug.de

    Von der Schweiz:
    Mit EC- und IC-Zügen auf der Strecke Zürich – St. Gallen – Bregenz oder via Zürich – Sargans – Feldkirch. Schweizer Bundesbahn: www.sbb.ch

    Fernbus

    Aus ganz Europa sind Bregenz, Dornbirn, Feldkirch und Bludenz kostengünstig per Fernbus erreichbar. Über Fahrpläne und Preise informiert die Website www.flixbus.at

  • Fly to Vorarlberg

    Im Umkreis von Vorarlberg liegen einige Regionalflughäfen sowie internationale Flughäfen. Die meisten Flughäfen sind an Bahnstationen angebunden. Zudem fahren teilweise Linien- oder Shuttlebusse in die Städte im Rheintal und auf Anfrage auch in die Täler. Die nächstgelegenen regionalen und internationalen Flughäfen sind:

    Weitere Flugplätze im Umkreis: Salzburg (A), Frankfurt und Augsburg (D), Basel und Genf (CH), Mailand (I).