Webcams Lawinenbericht AKTUELLER Service Wetter/Verkehr
Wandern im Brandnertal © Alex Kaiser / Brandnertal Tourismus
Wandern | Wanderung

Min Weag 11 | Lech – Stuttgarter Hütte

Lech (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Zeitzeugen aus Stein
Rüfikopf Bergstation (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Blick auf Rüfispitze (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Monzabonsee (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Weg zur Raukopfscharte (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Weg zur Raukopfscharte (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Raukopfscharte (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Panorama Raukopfscharte (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Stuttgarter Hütte (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Stuttgarter Hütte (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Stuttgarter Hütte (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Stuttgarter Hütte (c) Lucas Tiefenthaler / Vorarlberg Tourismus
Vorarlberger Wanderwegekonzept

Factbox

Schwierigkeit:mittel
Strecke:10,2 km
Aufstieg:1130 m
Abstieg:440 m
Dauer:04:30 h
Tiefster Punkt:1443 m
Höchster Punkt:2419 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • In einer gut viereinhalbstündigen Genusswanderung geht es von der Talstation der Rüfikopfbahn bergauf, bergab bis zur Stuttgarter Hütte.

    Von Lech am Arlberg aus können wir zu Fuß über die Schafalpe zur Rüfikopf Bergstation aufsteigen, oder bequem mit der Seilbahn hinauffahren. Wer Zeit hat, interessiert sich vielleicht für den Geologischen Lehrpfad um den Rüfikopf, der über die Entstehungsgeschichte der Alpen orientiert. Zudem lockt eine Gipfeltour auf die Rüfispitze.

    Nun steht Genusswandern auf dem Programm: Auf und Ab über einen gutausgebauten Pfad zur Raukopfscharte, hinunter zur Stuttgarter Hütte.

    „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

    Es wird empfohlen, sich vor Tourbeginn über die Öffnungszeiten/Einkehr-/Übernachtungsmöglichkeiten der Stuttgarter Hütte zu informieren.

    Hermann Brändle

    Autor:

    Hermann Brändle


    letzte Änderung: 20.05.2020

  • Schwierigkeit:mittel
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 2419 m 1443 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Einkehrmöglichkeit:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)  
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Weitere Infos & Links:

    Entwickelt von der Vorarlberg Tourismus GmbH unter Mithilfe von Helmut Düringer, Hanno Dönz und „Moses“ Markus Moosbrugger, nach einer Idee von Joe Metzler.

  • Wegbeschreibung

    Wegverlauf (lt. Wanderwege-Beschilderung): Lech – Rüfikopf (über Schafalpe) – Stuttgarter Hütte

    Die elfte Etappe startet bei der Talstation der Rüfikopfbahn. Von Lech aus erreicht man die Bergstation Rüfikopf zu Fuß oder per Bahn. Motivierte können von hier aus über eine blau-weiß markierte Route den 2632 m hohen Gipfel der Rüfispitze besteigen (Wanderung zur Rüfispitze).

    Im ständigen Auf und Ab führt der Weg durch das Ochsengümple. Von dort zweigt ein Weg zu den Wösterspitzen ab: Gipfelhungrige können über einen breiten Grasrücken bis zum Fuß der Wösterspitzen marschieren und dann die Südliche (2537 m), Mittlere (2557 m) und Nördliche Wösterspitze (2558 m) besteigen (Wanderung zur Wösterpitze; Achtung: Der Weg von der Südlichen Wösterspitze zum mittleren und nördlichen Gipfel führt über einen ausgesetzten Grat). Wer dazu keine Lust hat, folgt dem Weg über die Raukopfscharte (2419 m) und wandert direkt zur Stuttgarter Hütte (2305 m).

    Wir empfehlen, aufgrund der hohen Nachfrage auf Alpenvereinshütten früh genug zu reservieren.

    Start Rüfikopfbahn Talstation, Lech
    Koordinaten:
    Geogr. 47.207403 N 10.141048 E
    Ziel Stuttgarter Hütte
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Vom Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech am Arlberg: www.vmobil.at

     

    Anfahrt:

    Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Sie können Ihr Fahrzeug in der Tiefgarage Rüfiplatz oder Anger-Garage abstellen (kostenpflichtig).