Webcams Aktuelle Berichte
Min Weag-Etappe, Wandern, Kleinwalsertal (c) Peter Mathis / Vorarlberg Tourismus
Rundwanderweg rund um Vorarlberg

FAQ zu Min Weag

Min Weag - in 31 Etappen rund um Vorarlberg. Haben Sie noch Fragen?

Wir haben letzten Sommer selbst den Weitwanderrucksack gepackt und sind die 31 Etappen von Min Weag (fast) ganz gewandert. Sollten Sie also Fragen haben, haben wir inzwischen viele Erfahrungen gesammelt, mit denen wir Ihnen guten Wissens und Gewissens versuchen weiterzuhelfen.

Kontaktieren Sie Verena Hetzenauer unter verena.hetzenauer@vorarlberg.travel.

Wir haben einige FAQs gesammelt:

Play
Min Weag Etappe 14 von der Konztanzer Hütte zum Zeinisjoch/ Kopssee

FAQ Min Weag


Wie ist die Schwierigkeit der Etappen angegeben?

Die Schwierigkeitsangabe der Min Weag Etappen orientiert sich an der offiziellen Wegemarkierung von Vorarlberg. Die Vorarlberger Wanderwege sind in drei Kategorien eingeteilt: gelb-weiß, weiß-rot-weiß, weiß-blau-weiß. Eine gelb-weiß Markierung bedeutet leicht begehbar, bequem, hohe Sicherheit, gut ausgebaute Wege. Eine weiß-rot-weiße Markierung bedeutet eine mittlere Schwierigkeit: es werden Schuhe mit griffiger Sohle empfohlen, die Wege sind üblicherweise gut begehbar, es handelt sich meist um naturnahe angelegte Wege, Teilstrecken können etwas schmal und steinig sein, man muss alpine Naturgefahren beachten. Eine weiß-blau-weiß Markierung weist auf alpine Steige mit einer anspruchsvollen Schwierigkeit hin: Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich, es ist hohe Eigenverantwortung geboten, auf den Steigen ist mit erhöhten alpinen Risiken zu rechnen.

Wie sind die Gehzeiten berechnet?

Die Gehzeiten beziehen sich immer auf die reine Gehzeit, Pausen, Einkehr usw. sind nicht eingerechnet. Wir empfehlen, sich genügend Zeit einzuplanen – schließlich sollen ja auch die schönsten Ausblicke per Foto eingefangen werden, die Ruhebänke genutzt werden und die mitgebrachte Jause aufgegessen werden. Wir empfehlen, bei der ersten Etappe auszuprobieren, ob die angegebenen Gehzeiten auch Ihrem Wandertempo entsprechen – brauchen Sie etwas länger oder sind Sie sogar schneller als angegeben? Dies können Sie dann auch auf die restlichen Etappen umlegen.

Beim Weitwandern ist es wichtig, sich genügend Kraftreserven für die restlichen Etappen aufzusparen – gehen Sie es deshalb am Anfang etwas gemütlicher an, muten Sie sich zum Anfang nicht zu viel zu und machen Sie viele Pausen.

Gibt es eine Min Weag Wanderkarte?

Unter www.vorarlberg.travel/min-weag finden Sie alle Informationen zu den einzelnen Etappen inklusive einer online Wanderkarte. Sie können das Kartenmaterial ausdrucken oder die GPX oder KML-Datei downloaden.

Wir empfehlen die Vorarlberg App, mit der Sie die entsprechenden Etappen im Vorfeld downloaden können und dann unterwegs jederzeit aufrufen können – dies funktioniert auch, wenn Sie keinen Empfang haben oder das Mobilgerät im Flugmodus ist.

Wie empfehlen, zusätzliches Kartenmaterial mitzunehmen. Für Etappe 2-9 empfehlen wir die Wanderkarte Bregenzerwald von Bregenzerwald Tourismus. Für Etappe 10-13 empfehlen wir die Karte „Lechtaler Alpen Arlberggebiet“ vom Alpenverein (Kartennummer 3/2). Für Etappe 13-20 empfehlen wir die Karte „Silvretta Verwallgruppe“ von Kompass. Für Etappe 21-22 empfehlen wir die Wanderkarte 5374 „Brandnertal – Nenzinger Himmel – Rätikon“ von freytag und berndt. Für Etappe 22-27 empfehlen wir die Karte „Feldkirch – Vaduz“ von Kompass. Für Etappe 27-2 empfehlen wir die Karte „Bregenzerwald“ von freytag & berndt (WK 364).

Gibt es einen Gepäckstransport?

Nein, leider wird auf Min Weag kein Gepäckstransport angeboten.

Wie finde ich eine Unterkunft?

Leider müssen Sie sich die passende Übernachtungsmöglichkeit derzeit selbst suchen und buchen. Die örtlichen Tourismusbüros unterstützen Sie gerne bei Ihrer Suche. Wir arbeiten derzeit an einigen Übernachtungsempfehlungen.

Wir empfehlen, bei Übernachtungen auf Hütten (insbesondere Alpenvereinshütten) aufgrund der hohen Nachfrage früh genug zu reservieren.

 

Weitere Infos