Webcams Lawinenbericht AKTUELLER Service Wetter/Verkehr
Wandern in Lech am Arlberg © Christoph Schöch / Lech Zürs Tourismus
Wandern | Wanderung

Min Weag 24 | Gamp Alpe – Gurtis

Alpe Gamp (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Sattelalpe (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Blick in den Walgau (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Gurtis (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Vorarlberger Wanderwegekonzept
Start der Etappe  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
durch den Wald im Galinatal  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Herrenweg durchs Galinatal  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Schild im Galinatal  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Wegbeschilderung  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Spitzwiesle  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Fliegenpilz  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Weg Richtung Gurtis  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
durch den Wald bei Bazora  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Start der Etappe  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus

Factbox

Schwierigkeit:mittel
Strecke:11,3 km
Aufstieg:630 m
Abstieg:1300 m
Dauer:05:00 h
Tiefster Punkt:909 m
Höchster Punkt:1703 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Diese landschaftlich hinreißende Alpwanderung führt in fünf erlebnisreichen Stunden von der Gamp Alpe ins Bergdorf Gurtis.

    Für Fans der Alpenflora eine ganz spezielle Etappe. Der Weg zur Alpe ist ein landschaftlicher Genuss, man überquert zwei große Rinnen, die von den Hohen Köpfen herunterziehen, überall gibt’s Blumen – und speziell Orchideen zu sehen. Von der Sattelalpe geht es erst steil und dann durch einen schönen Bergwald bis zur Bazora-Alpe. Herrlicher Blick auf die Drei Schwestern und die interessante Stufenform der Goppaschrofen.

    „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

    Es wird empfohlen sich vor Tourbeginn über die Öffnungszeiten/Einkehr-/Übernachtungsmöglichkeiten der Unterkünfte in Nenzing-Gurtis zu informieren. 

    Hermann Brändle

    Autor: Hermann Brändle
    letzte Änderung: 16.06.2020

  • Schwierigkeit:mittel
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 1703 m 909 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Einkehrmöglichkeit:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)  
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Weitere Infos & Links:

    Entwickelt von der Vorarlberg Tourismus GmbH unter Mithilfe von Helmut Düringer, Hanno Dönz und „Moses“ Markus Moosbrugger, nach einer Idee von Joe Metzler.

  • Wegbeschreibung

    Wegverlauf (lt. Wanderwege-Beschilderung): Gampalpe – Herrenweg – Sattelalpe – Bazoraalpe – Gurtis Bushaltestelle

    Vom Berggasthaus Mattajoch auf der Gampalpe steigen wir hinunter ins Galinatal, dort folgen wir dem Galina-Bachbett bis zur Abzweigung zur bewirtschafteten Sattelalpe, wo es eine erste Einkehrmöglichkeit gibt. Von der Sattelalpe geht es steil hinauf zum so genannten Spitzwiesle durch einen Wald zur Bazora-Alpe. Eine schöne Alternative vom Spitzwiesle führt über die nahe Gurtisspitze (1.770 m) und dann hinunter zur Bazoraalpe. Nun wandern wir gemütlich über Wiesen bis nach Gurtis.

    Unterkünfte in Nenzing-Gurtis

    Es wird empfohlen sich vor Tourbeginn über die Öffnungszeiten/Einkehr-/Übernachtungsmöglichkeiten der Unterkünfte in Nenzing-Gurtis zu informieren. 

    Start Gamp Alpe, Nenzing
    Koordinaten:
    Geogr. 47.162902 N 9.657603 E
    Ziel Gurtis
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Der Ausgangspunkt der Tour ist nicht direkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Vom Bahnhof in Feldkirch gelangt man mit dem Bus (Linie 21) nach Malbun im Fürstentum Liechtenstein – Haltestelle “Malbun Bergbahnen” (www.vmobil.at). Von dort geht es zu Fuß direkt von der Kapelle aus über das Mattajoch zur Alpe Gamp (ca. 250 Höhenmeter, ca. 3 h Gehzeit): siehe Teilstrecke von Min Weag Etappe 23

    Anfahrt:

    Der Ausgangspunkt der Tour ist nicht direkt mit dem PKW erreichbar. Bis Malbun können Sie mit dem Auto fahren: Routenplaner

    Von Malbun erreicht man die Gamp Alpe zu Fuß in ca. 3h: siehe Teilstrecke von Min Weag Etappe 23

     


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Es befinden sich Parkplätze bei den Bergbahnen Malbun.