Webcams Aktuelle Berichte
Wandern in Lech am Arlberg © Christoph Schöch / Lech Zürs Tourismus
Wandern | Wanderung

Min Weag 15 | Zeinisjoch/Kopssee – Bielerhöhe

Vallülasee
Silvrettasee
Hausansicht
Min Weag Etappe 15
Vorarlberger Wanderwegekonzept

Factbox

Schwierigkeit:schwer
Strecke:14,3 km
Aufstieg:1000 m
Abstieg:770 m
Dauer:06:15 h
Tiefster Punkt:1770 m
Höchster Punkt:2514 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Eine imposante Drei-Seenwanderung über 6 Stunden, auf teils neu angelegtem, technisch anspruchsvollem Wanderweg.

    Gleich beim Ausgangspunkt überschreiten wir eine doppelte Grenze: das Zeinisjoch ist zugleich auf der Wasserscheide Rhein-Donau – und der Pass trennt die Gebirgsgruppen Verwall und Silvretta. Wir gehen entlang der Staumauer des Stausees Kops und steigen auf zum oberen und unteren Vallülasee, Kleinode, die wunderschön und einsam in einem Hochtal unter der Vallüla liegen. Nach guten sechs Stunden erreichen wir den Silvrettastausee auf der Bielerhöhe und genießen den imposanten Blick auf den Piz Buin, den höchsten Berg des Montafons und ganz Vorarlbergs.

    „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

    Es befinden sich nur am Start- und am Endpunkt Einkehrmöglichkeiten. Es wird daher empfohlen, eine Jause mitzunehmen. 

    Hermann Brändle

    Autor:

    Hermann Brändle


    letzte Änderung: 24.07.2018

  • Schwierigkeit:schwer
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 2514 m 1770 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    Der Weg führt mehrfach über grobes Geröll, Trittsicherheit ist erforderlich. 

    Weitere Infos & Links:

    Entwickelt von der Vorarlberg Tourismus GmbH unter Mithilfe von Helmut Düringer, Hanno Dönz und „Moses“ Markus Moosbrugger,
    nach einer Idee von Joe Metzler

  • Wegbeschreibung

    Vom Zeinisjochhaus (1822m) wandern wir dem Ufer des Stausees Kops entlang über die Staumauer und auf der anderen Seite des Sees in Richtung Montafon. Den Gipfel der Breitspitze (2203 m) kann man noch mitnehmen (ca. 30 Minuten Wegzeit) oder gleich Richtung oberen Vallülasee absteigen.

    Vom oberen Vallülasee verläuft ein neu angelegter Wanderweg direkt zum unteren Vallülasee und weiter auf die Vallülascharte, die sich zwischen Kleiner Vallüla und Vallüla befindet. Gute Bergsteiger können von hier die Vallüla (2813 m) besteigen (Schwierigkeitsgrad 1, ungesicherter Steig ohne Markierung). Dem Weitwanderweg folgend, erreichen wir die Bielerhöhe und den Silvrettastausee (2032m), wo es Übernachtungsmöglichkeiten gibt.

    Übernachtungsmöglichkeiten auf der Bielerhöhe

    Start Partenen, Zeinisjoch
    Koordinaten:
    Geogr. 46.977797 N 10.125293 E
    Ziel Partenen, Bielerhöhe
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn regelmäßig (www.oebb.at). Vom Bahnhof Schruns fährt die Buslinie 85 bis zum Zeinisjoch – Haltestelle “Kops Gasthaus Zeinisjoch” (www.vmobil.at).

     

    Anfahrt:

    aus Galtür kommend: Vom Ortszentrum von Galtür aus kommend fahren Sie die B188 entlang in Richtung Wirl (ein Ortsteil von Galtür). In Wirl angekommen fahren Sie an der Bergbahn vorbei und geradeaus weiter bis zur nächsten Abzweigung. Biegen Sie in die Zeinisjochstraße rechts ein und folgen Sie dem Straßenverlauf für ca. 5 km, dann erreichen Sie den Zeinissee.

    von Partenen/Silvretta Hochalpenstraße aus kommend: fahren Sie 22,3 km von der Mautstelle Partenen über die Silvretta Hochalpenstraße (mautpflichtig), über die Bielerhöhe bis zur Mautstelle Galtür. Nach der Mautstelle die nächste Abzweigung links einbiegen. Folgen Sie dem Straßenverlauf für ca. 5 km, dann erreichen Sie den Zeinissee.


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Es befinden sich Parkplätze am Zeinisjoch und am Kopssee.