Webcams Lawinenbericht AKTUELLER Service Wetter/Verkehr
Blumenwiese mit Panuelerkopf © Helmut Düringer / Vorarlberg Tourismus
Wandern | Wanderung

Min Weag 23 | Nenzinger Himmel – Malbun/FL – Gamp Alpe

Morgenstimmung im Nenzinger Himmel  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Wegweiser Sareiser Joch  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Grenze zum Fürstentum Liechtenstein auf dem Weg zum Sareiser Joch (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Weg Richtung Sareiser Joch  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Alpe Sareis (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Malbun (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
alternativer Weg zur Bergstation Malbun  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Weg Richtung Mattlerjoch  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Grenze zu Liechtenstein am Mattlerjoch (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Ausblick Richtung Walgau  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Felspyramiden bei Gamp  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Alpe Gamp (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Vorarlberger Wanderwegekonzept
Felspyramiden bei Alpe Gamp  (c) Dominic Berchtold / Vorarlberg Tourismus

Factbox

Schwierigkeit:mittel
Strecke:16,4 km
Aufstieg:1060 m
Abstieg:870 m
Dauer:06:30 h
Tiefster Punkt:1361 m
Höchster Punkt:2000 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Zwei Länder-Wanderung vom Nenzinger Himmel über Liechtensteiner Gebiet zum Mattlerjoch (Staatsgrenze) und von dort weiter zur Gamp Alpe (ca. 6,5 h).

    Eine – nach dem ersten, anstrengenden Part – gemütlich, idyllische Etappe, mit einem Schwenk über die Landesgrenze nach Liechtenstein. Der schöne Wanderweg führt von Malbun an einem kleinen See mit gemütlichem Rastplatz vorbei, auf das Mattlerjoch mit Blick auf den Galinakopf (wer den zusätzlichen Aufstieg von der Mattleralpe aus auf sich nimmt, wird mit toller Aussicht belohnt), zur Alpe Gamp hinunter zum Berghaus Mattajoch (bekannt für hausgemachtes Brot und Strudel).

    „Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

    Von der Mattleralpe könnte man auf alpinem Steig den Galinakopf besteigen (guter Aussichtsberg, ca. 1,5 h bis zum Gipfel). Es wird empfohlen, sich vor Tourbeginn über die Öffnungszeiten/Einkehr-/Übernachtungsmöglichkeiten auf den Alphütten und den Betriebszeiten der Bergbahnen zu informieren. 

    Hermann Brändle

    Autor:

    Hermann Brändle


    letzte Änderung: 06.04.2020

  • Schwierigkeit:mittel
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 2000 m 1361 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Einkehrmöglichkeit:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)  
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Weitere Infos & Links:

    Entwickelt von der Vorarlberg Tourismus GmbH unter Mithilfe von Helmut Düringer, Hanno Dönz und „Moses“ Markus Moosbrugger, nach einer Idee von Joe Metzler.

  • Wegbeschreibung

    Wegverlauf (lt. Wanderwege-Beschilderung): Nenzinger Himmel – Sareiser Joch – Malbun (FL) – Mattlerjoch – Gampalpe

    Wir starten vom Alpengasthof Gamperdona und steigen ziemlich bald recht steil hinauf zum Sareiser Joch (2100 m) auf Liechtensteiner Gebiet. Vom Joch steigen wir hinunter nach Malbun/FL oder nehmen aus Zeitgründen und Bequemlichkeit den Sessellift bis ins Dorf.

    Von Malbun führt nun ein Wanderweg Richtung Mattlerjoch (1867 m). Wir kommen an einen kleinen See, auf Anstieg folgt Gegenanstieg, bis wir auf dem Mattlerjoch stehen. Hier verläuft auch die Staatsgrenze zwischen Liechtenstein und Österreich. Von links grüßt der Galinakopf.

    Nun nehmen wir den Wanderweg zur Gamp hinunter, kommen zuerst an der Mattleralpe, dann an der hinteren Gampalpe vorbei und erreichen schließlich unser Ziel, das Berghaus Mattajoch auf der Alpe Gamp (Empfehlung: früh genug reservieren).

    Von der Mattleralpe könnte man auf alpinem Steig den Galinakopf (2198 m) besteigen (guter Aussichtsberg, ca. 1,5 h bis zum Gipfel).

    Start Nenzinger Himmel
    Koordinaten:
    Geogr. 47.087235 N 9.650328 E
    Ziel Gamp Alpe, Nenzing
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Aus Sicherheitsgründen besteht ab Nenzing ein Fahrverbot für PKW und Fahrräder in den Nenzinger Himmel. Folgende Busunternehmen bringen Sie auf Anfrage sicher ins Gamperdonatal:

    • Nenzingerhimmelbus – Anton Gantner (T: +43 (0) 5525 62217; E-Mail: office@nenzingerhimmel.at;  www.nenzingerhimmel.at)
    • Lisi & Friedl Touristik (T: +43 (0) 5525 62594; E-Mail: info@wanderbus.at; www.wanderbus.at)

    Alternativ erreichen Sie den Nenzinger Himmel zu Fuß (4 Stunden ab Nenzing).

    Anfahrt:

    Aus Sicherheitsgründen besteht ab Nenzing ein Fahrverbot für PKW und Fahrräder in den Nenzinger Himmel. Folgende Busunternehmen bringen Sie auf Anfrage sicher ins Gamperdonatal:

    Alternativ erreichen Sie den Nenzinger Himmel zu Fuß (4 Stunden ab Nenzing).


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Es gibt Parkmöglichkeiten bei den Busunternehmen.