Webcams Schneebericht Lawinenbericht Service
Alpe Laguz, Großes Walsertal © Helmut Düringer / Vorarlberg Tourismus
Wandern zu Genussplätzen und Alpen

Alpwandern

Genuss auf allen Wegen

Berge und Alpen – wie man die „Almen“ im alemannischen Sprachraum nennt – prägen seit Jahrhunderten die Vorarlberger Kulturlandschaft. Bis heute wird die dreistufige Alpwirtschaft gepflegt. Vom Tal ziehen die Tiere, vorwiegend Kühe, im Frühsommer aufs „Vorsäß“ oder „Maisäß“, im Hochsommer auf die Hochalpe, im Herbst etappenweise ins Tal.

So fängt ein Wandertag in Vorarlberg gut an! Mit einem Bergfrühstück, im Restaurant mit Ausblick oder auf der urigen Alpe.

Wie wärs mit Wanderungen zu Hütten? Oder zu Alpen, wo Käse erzeugt wird, den man gleich vor Ort verkosten kann. Unsere Wanderwege-Tipps führen jeweils zu einer oder zu mehreren Genuss-Stationen. Die Stationen liegen am Beginn des Weges, am Ende oder irgendwo dazwischen.

Alpwandern, frische Butter, Alpe Garnera, Montafon © Dietmar Denger
Hirte im Alpgebiet der Zafernalpe, Faschina © Vorarlberg Tourismus GmbH

Gipfel erklimmen, von Alpe zu Alpe wandern, Kräuter sammeln und darüber lernen, dem Senner über die Schulter schauen und würzigen Käse probieren – lassen Sie es sich schmecken!

Play
Wolfgang und Junghirte Magnus auf der Bärguntalpe im Kleinwalsertal
    • Faschina Panorama

      Alpwandern l Faschinajoch: Rund ums Zafernhorn

      Faschina ist der Übergang vom Bregenzerwald ins Große Walsertal. Die Runde führt rund um…

      • 11,7 km

      • 05:00 h

      • mittel

      Alpwandern l Faschinajoch: Rund ums Zafernhorn
      Alpwandern l Faschinajoch: Rund ums Zafernhorn
      Alpwandern l Faschinajoch: Rund ums Zafernhorn
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 11,7 km
      Aufstieg: 729 m
      Abstieg: 736 m
      Dauer: 05:00 h
      Tiefster Punkt: 1438 m
      Höchster Punkt: 1896 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Faschinajoch: Rund ums Zafernhorn

      Faschina ist der Übergang vom Bregenzerwald ins Große Walsertal. Die Runde führt rund um das…

      Start der Tour

      Fontanella, Faschinajoch

      Ende der Tour

      Faschinajoch

      Beschreibung

      Die Runde startet auf der Passhöhe und führt auf einem schön angelegtem Wanderweg zur Bärenalpe und dem Zafernmaisäß. Dort gibt es zur Stärkung eine Alpjause und Getränke. Im Zafernmaisäß (bewirtet von Mai bis September) wird weiters jeden Dienstag von 7:30 bis 10:30 ein Frühstück serviert. Von hier geht es auf die Ostseite, ins Walsergebiet, zur bewirtschafteten Zafernalpe. Alpkäse, Butter und Getränke werden angeboten. Die Zafernalpe ist eine typische Siedlungsalpe, wie…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick auf Ober-Überlutalpe und ins Metzgertobel

      Alpwandern l Hinteres Großes Walsertal

      Schöne Höhenwanderung mit dem impossanten und naturnahem Metzgertobel, das Tal der vielen Wasserfälle, und…

      • 22,9 km

      • 09:00 h

      • schwer

      Alpwandern l Hinteres Großes Walsertal
      Alpwandern l Hinteres Großes Walsertal
      Alpwandern l Hinteres Großes Walsertal
      Schwierigkeit: schwer
      Strecke: 22,9 km
      Aufstieg: 1408 m
      Abstieg: 1395 m
      Dauer: 09:00 h
      Tiefster Punkt: 871 m
      Höchster Punkt: 1943 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Hinteres Großes Walsertal

      Schöne Höhenwanderung mit dem impossanten und naturnahem Metzgertobel, das Tal der vielen Wasserfälle, und am…

      Start der Tour

      Sonntag-Buchboden

      Ende der Tour

      Buchboden

      Beschreibung

      Von Buchboden gelangt man über das Bärenmaisäß zur Unter-Überlutalpe und weiter zur ersten bewirtschafteten Alpe, der Ober-Überlutalpe. Die Familie Nigsch verköstigt mit Alpjause, Butter, Bergkäse und Getränken. Über die Obere Ischkarneialpe gelangt man zur darunter liegenden bewirteten Ischkarneialpe. Bei Senn Robert kann man sich bei Alpjause, Bergkäse und Getränken stärken. Auf Anfrage bietet er auch Führungen durch die Käserei. Auf der Heimenwaldalpe, die auf dem Weg zum Metzgertobel liegt, serviert…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick auf Alpe Steris

      Alpwandern l Sonntag-Stein Mittelstation – Alpe Steris – Oberpartnomalpe…

      Landschaftlich sehr eindrucksvolle Runde mit Bergbahnunterstützung in die Alpgebiete Steris und Oberpartnom.

      • 10,2 km

      • 03:45 h

      • mittel

      Alpwandern l Sonntag-Stein Mittelstation – Alpe Steris –  Oberpartnomalpe – Sonntag-Stein
      Alpwandern l Sonntag-Stein Mittelstation – Alpe Steris –  Oberpartnomalpe – Sonntag-Stein
      Alpwandern l Sonntag-Stein Mittelstation – Alpe Steris –  Oberpartnomalpe – Sonntag-Stein
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 10,2 km
      Aufstieg: 484 m
      Abstieg: 484 m
      Dauer: 03:45 h
      Tiefster Punkt: 1300 m
      Höchster Punkt: 1703 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Sonntag-Stein Mittelstation – Alpe Steris – Oberpartnomalpe – Sonntag-Stein

      Landschaftlich sehr eindrucksvolle Runde mit Bergbahnunterstützung in die Alpgebiete Steris und Oberpartnom.

      Start der Tour

      Sonntag-Stein, Seilbahn Talstation

      Ende der Tour

      Sonntag-Stein, Seilbahn-Talstation

      Beschreibung

      Von Sonntag-Stein gelangt man mit der Seilbahn ins Alpgebiet. Zuerst geht es zur Alpe Steris und weiter über die Oberpartnomalpe und Breithornhütte zurück zur Seilbahn und zum Ausganspunkt.

      Die Sennalpe Steris besteht aus mehreren Hütten und einer Kapelle. Familie Schwarzmann verwöhnt mit hofeigenen und regionalen Produkten, mit einer Jause, mit Kuchen, Kässpätzle, Kartoffeln in Bergheu, Getränken, Käse, Butter und Milch. Jeden Mittwoch kann man dort auch ein spezielles Älplerfrühstück genießen.…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Alpgebiet Burtschaalpe mit Blick auf Zimba

      Alpwandern l Rund um den Loischkopf

      Eine landschaftlich wilde und kulinarisch abwechslungsreiche Runde. Das Hochplateau Tschengla ist ein beliebtes Wander-…

      • 16,8 km

      • 04:30 h

      • mittel

      Alpwandern l Rund um den Loischkopf
      Alpwandern l Rund um den Loischkopf
      Alpwandern l Rund um den Loischkopf
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 16,8 km
      Aufstieg: 651 m
      Abstieg: 745 m
      Dauer: 04:30 h
      Tiefster Punkt: 1224 m
      Höchster Punkt: 1676 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Rund um den Loischkopf

      Eine landschaftlich wilde und kulinarisch abwechslungsreiche Runde. Das Hochplateau Tschengla ist ein beliebtes Wander- und…

      Start der Tour

      Bürserberg, Tschengla (Wanderparkplatz)

      Ende der Tour

      Bürserberg, Tschengla (Wanderparkplatz)

      Beschreibung

      Erster kulinarischer Zielpunkt der Wanderung rund um den Loischkopf ist die Alpe Parfienz. Im gemütlichen Gastbereich außerhalb des Alpgebäudes wird neben verschiedenen Getränken Bodenständiges aus der eigenen Sennerei offeriert. Die Furkaaple ist eine Alpe mit Mutterkuhhaltung, keine Sennalpe, aber auch hier kann man sich bei Alpjause und Getränken stärken und die schöne Aussicht genießen. Die Alpe Rona liegt zentral am Hochplateau Tschengla, nur ca. 10 Minuten vom Wanderparkplatz Tschengla entfernt,…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick auf Alpe Laguz

      Alpwandern l Rund um die Rote Wand

      Der idyllische Formarinsee liegt am Ende des Zugertals, inmitten des Lechquellengebirges. Er liegt auf…

      • 15,2 km

      • 06:30 h

      • schwer

      Alpwandern l Rund um die Rote Wand
      Alpwandern l Rund um die Rote Wand
      Alpwandern l Rund um die Rote Wand
      Schwierigkeit: schwer
      Strecke: 15,2 km
      Aufstieg: 910 m
      Abstieg: 920 m
      Dauer: 06:30 h
      Tiefster Punkt: 1552 m
      Höchster Punkt: 2093 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Rund um die Rote Wand

      Der idyllische Formarinsee liegt am Ende des Zugertals, inmitten des Lechquellengebirges. Er liegt auf der…

      Start der Tour

      Lech, Formarinsee

      Ende der Tour

      Lech, Formarinsee

      Beschreibung

      Der Formarinsee liegt auf 1.793 Metern Seehöhe unter den Südwänden der Roten Wand. Er ist Ausgangspunkt der Rundwanderung um die Rote Wand. Mehrere Alpen liegen an der Strecke. Zu einer ersten Rast lädt die schön gelegene Laguzalpe (Sennalpe) mit ihren zahlreichen Hütten ein. Die Alpe ist auch für Nicht-(mehr)Wanderer ein beliebtes Ausflugsziel. Das Laguzstüble bietet diverse Speisen und Getränke an. Die Laguzalpe und die Klesenzaalpe sind auch vom Großen Walsertal aus…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick von der Hohen Kugel auf Rheintal und Bodensee

      Alpwandern l Dornbirn-Ebnit – Hohe Kugel

      Wanderung von Ebnit über die Hohe Kugel zurück nach Ebnit. Naturnahe Runde mit imposantem…

      • 12,8 km

      • 04:45 h

      • mittel

      Alpwandern l Dornbirn-Ebnit – Hohe Kugel
      Alpwandern l Dornbirn-Ebnit – Hohe Kugel
      Alpwandern l Dornbirn-Ebnit – Hohe Kugel
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 12,8 km
      Aufstieg: 767 m
      Abstieg: 772 m
      Dauer: 04:45 h
      Tiefster Punkt: 1050 m
      Höchster Punkt: 1625 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Dornbirn-Ebnit – Hohe Kugel

      Wanderung von Ebnit über die Hohe Kugel zurück nach Ebnit. Naturnahe Runde mit imposantem Rundblick…

      Start der Tour

      Dornbirn, Parkplatz in Ebnit; bei Anreise mit Bus: Gasthof Heumöser (letzte Bushaltestelle)

      Ende der Tour

      Ebnit

      Beschreibung

      Vom Gasthaus Heumöser gelangt man in kurzer Zeit schon zur ersten Alpe, der Lindenbachalpe. Jause, Bergkäse und Getränke werden von Familie Wiedenhofer angeboten. Über Wiesen- und Waldwege steigt man an der Schneewaldalpe vorbei zur Kugelalpe, die nur wenige Meter unter der Hohen Kugel liegt. Die Älperfamilie bietet an den Wochenenden verschiedene Jausen, Frischkäse und selbst gebackenen Kuchen an. Der Aufstieg zur Hohen Kugel wird mit einem grandiosen Rundblick belohnt. Nach…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Auf dem Weg zur Gaudenzaalpe

      Alpwandern l Amerlugalpe – Saminatal ab Frastanz

      Alpwanderung mit grandiosem Ausblick ins 4-Ländereck Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Deutschland. Das dicht bewaldete…

      • 12,7 km

      • 05:00 h

      • mittel

      Alpwandern l Amerlugalpe – Saminatal ab Frastanz
      Alpwandern l Amerlugalpe – Saminatal ab Frastanz
      Alpwandern l Amerlugalpe – Saminatal ab Frastanz
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 12,7 km
      Aufstieg: 816 m
      Abstieg: 816 m
      Dauer: 05:00 h
      Tiefster Punkt: 856 m
      Höchster Punkt: 1504 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Amerlugalpe – Saminatal ab Frastanz

      Alpwanderung mit grandiosem Ausblick ins 4-Ländereck Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Deutschland. Das dicht bewaldete Saminatal…

      Start der Tour

      Frastanz-Amerlügen, Parkplatz oberhalb von Amerlügen

      Ende der Tour

      Amerlügen

      Beschreibung

      Auf der aussichtsreichen Rundtour gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten. Die erste Möglichkeit gibt es schon auf der Feldkircher Hütte (Naturfreundehaus), gleich nach dem Anstieg durch den Wald. Auf der Amerlugalpe hat man einen grandiosen Ausblick bis zum Bodensee, die Schweizer Berge und die Region um den Arlberg. Bewirtet wird die Alpe nur am Sommeranfang, bis etwa Ende Juni, dann zieht das Team von der Amerlugalpe (Vorderälpele) zur Sarojaalpe (Hinterälpele), wo sie…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Im Gamperdonatal - Alpsiedlung Nenzinger Himmel mit Panülerkopf im Hintergrund

      Alpwandern l Nenzinger Himmel

      Der Nenzinger Himmel (1370 m) bietet nicht nur ein imposantes Bergpanorama, sondern ist auch…

      • 10,1 km

      • 04:10 h

      • mittel

      Alpwandern l Nenzinger Himmel
      Alpwandern l Nenzinger Himmel
      Alpwandern l Nenzinger Himmel
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 10,1 km
      Aufstieg: 664 m
      Abstieg: 523 m
      Dauer: 04:10 h
      Tiefster Punkt: 1340 m
      Höchster Punkt: 1780 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Nenzinger Himmel

      Der Nenzinger Himmel (1370 m) bietet nicht nur ein imposantes Bergpanorama, sondern ist auch ein…

      Start der Tour

      Nenzing, Nenzinger Himmel

      Ende der Tour

      Nenzinger Himmel

      Beschreibung

      Der Alpengasthof Gamperdona bietet traditionelle Vorarlberger Gerichte, den gereiften Alpkäse “Gamperdona” und manch andere Köstlichkeiten aus Küche & Keller. Auf Anmeldung bekommt man auf der Panüelalpe und Setschalpe eine bodenständige Alpjause und Getränke serviert. Verschiedene Alpprodukte wie Gamperdona Alpkäse, Sauer-Käse, Alpbutter, Joghurt, Getränke und in der Ferienzeit auch frisches Alpmilcheis, werden in der Gaststube und im Aussenbereich der Alpe Gamperdona angeboten. In der Alpe ist auch eine Schaukäserei, Interessierte können…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick auf Schönenbach

      Alpwandern l Bezau: Rundwanderung Schönenbach

      Eindrucksvolle Runde von Schönenbach um den Mohrenkopf. Vom Diedamskopf ist man etwas abgeschattet, hat…

      • 10,2 km

      • 03:30 h

      • mittel

      Alpwandern l Bezau: Rundwanderung Schönenbach
      Alpwandern l Bezau: Rundwanderung Schönenbach
      Alpwandern l Bezau: Rundwanderung Schönenbach
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 10,2 km
      Aufstieg: 531 m
      Abstieg: 531 m
      Dauer: 03:30 h
      Tiefster Punkt: 1020 m
      Höchster Punkt: 1543 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Bezau: Rundwanderung Schönenbach

      Eindrucksvolle Runde von Schönenbach um den Mohrenkopf. Vom Diedamskopf ist man etwas abgeschattet, hat aber…

      Start der Tour

      Bezau, Schönenbach (Bushaltestelle)

      Ende der Tour

      Schönenbach

      Beschreibung

      Schönenbach ist eine Vorsäßsiedlung und heute noch Teil der traditionellen landwirtschaftlichen Dreistufenwirtschaft. Die Wanderung führt in das nördlich von Hirschberg (1834 m) und Diedamskopf (2090 m) gelegene Alpgebiet.

      Zuerst wandern wir zur Unteren Unterspitzalpe (bewirtetet Melkalpe) und weiter geht es in das abgelegene Gebiet der Almisguntenalpe, die in einem Kar direkt unterhalb des steilen Diedamskopfes liegt. Steinschlag verschüttet hier regelmäßig wertvolles Weidegebiet. Über die Osterguntenalpe führt die Runde zurück nach…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Eggatsbergvorsäß, Egg-Schetteregg

      Alpwandern l Egg: Rundwanderung Schetteregg

      Einfache und gemütliche Runde in einer sanften und intakten Natur mit verschiedenen bewirtschafteten Alpen…

      • 6,5 km

      • 02:00 h

      • leicht

      Alpwandern l Egg: Rundwanderung Schetteregg
      Alpwandern l Egg: Rundwanderung Schetteregg
      Alpwandern l Egg: Rundwanderung Schetteregg
      Schwierigkeit: leicht
      Strecke: 6,5 km
      Aufstieg: 250 m
      Abstieg: 250 m
      Dauer: 02:00 h
      Tiefster Punkt: 1069 m
      Höchster Punkt: 1302 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Egg: Rundwanderung Schetteregg

      Einfache und gemütliche Runde in einer sanften und intakten Natur mit verschiedenen bewirtschafteten Alpen und…

      Start der Tour

      Egg-Schetteregg, Parkplatz

      Ende der Tour

      Schetteregg

      Beschreibung

      Erste Alp-Station auf der Rundwanderung ist das Eggatsbergvorsäß, das Ende Mai bis Anfang Juli und Mitte September bis Anfang Oktober bewirtschaftet ist. In der Sennerei kann man Käse, Milch und Butter kaufen. Auf der Alpe Untere Falz, die ab Anfang Juli bewirtet ist, bietet Familie Simma ebenfalls Käse, Milch und Butter an. Die Alpe Obere Falz heißt mit einem herrlichen Alpgastgarten willkommen. Familie Schneider verwöhnt von Ende Mai bis Mitte…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Untere Auenalpe

      Alpwandern l Sibratsgfäll – Krähenberg

      Sehr ruhige und mit den Elementen Wasser Wald und Wiesen verbundene Runde. Leichte, familienfreundliche…

      • 10,4 km

      • 03:15 h

      • leicht

      Alpwandern l Sibratsgfäll – Krähenberg
      Alpwandern l Sibratsgfäll – Krähenberg
      Alpwandern l Sibratsgfäll – Krähenberg
      Schwierigkeit: leicht
      Strecke: 10,4 km
      Aufstieg: 385 m
      Abstieg: 385 m
      Dauer: 03:15 h
      Tiefster Punkt: 837 m
      Höchster Punkt: 1078 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Sibratsgfäll – Krähenberg

      Sehr ruhige und mit den Elementen Wasser Wald und Wiesen verbundene Runde. Leichte, familienfreundliche Wanderung,…

      Start der Tour

      Parkplatz beim Krähenberglift nach der Rubach

      Ende der Tour

      Parkplatz beim Krähenberglift

      Beschreibung

      Vom Parkplatz führt der Fahrweg zu Bilgeris Krähenberg Alpe hinauf (Campingplatz und Jausenstation mit Alpjause, Käse, Milch, Butter und Getränken), weiter vorbei an der unbewirteten Ifer-Krähenbergalpe bis kurz vor Schönenbach und an der Sackalpe vorbei über den Hengstig hinunter zu den Auenalpen. Die Untere Auenalpe ist bewirtet. Jause und Getränke gibt es zur Stärkung. Bei der Alpe Leugehr überquert man die Subersach mit einem eindrucksvollen Wasserfall. Über Nußbaumers Krähenbergalpe gelangt…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Weg zur Weißenbachalpe

      Alpwandern l Schnepfau – Weißenbachtal – Au

      Wanderung von Schnepfau durch das Weißenbachtal auf die Weißenbachalpe mit schönem Ausblick in den…

      • 14,2 km

      • 05:20 h

      • mittel

      Alpwandern l Schnepfau – Weißenbachtal – Au
      Alpwandern l Schnepfau – Weißenbachtal – Au
      Alpwandern l Schnepfau – Weißenbachtal – Au
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 14,2 km
      Aufstieg: 855 m
      Abstieg: 825 m
      Dauer: 05:20 h
      Tiefster Punkt: 737 m
      Höchster Punkt: 1528 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Schnepfau – Weißenbachtal – Au

      Wanderung von Schnepfau durch das Weißenbachtal auf die Weißenbachalpe mit schönem Ausblick in den hinteren…

      Start der Tour

      Schnepfau, Dorfmitte

      Ende der Tour

      Au, Kirche

      Beschreibung

      Auf der 1193 m hoch gelegenen Weißenbachalpe wird man mit einem schönen Ausblick Richtung Mellau und auf die Kanisfluh belohnt. Hier kann man rasten und neben Milch, Alpbutter und Käse auch eine Sennsuppe verkosten, die es nach der Käseerzeugung gibt. Auch eine Sennereibesichtigung ermöglicht die Älplerfamilie. Auf der Satteleggalpe nach dem Stoggersattel gibt es neben Milch, Alpbutter und Käse ebenfalls eine Sennsuppe, Alpjause und Getränke.

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick auf das Alpgebiet der Breitenalpe

      Alpwandern l Schoppernau: Diedams- und Hornbachalpen

      Der leichte Wanderweg führt von der Seilbahn-Mittelstation zur Breitenalpe und an einem kleinen Moorsee…

      • 11,9 km

      • 04:00 h

      • mittel

      Alpwandern l Schoppernau: Diedams- und Hornbachalpen
      Alpwandern l Schoppernau: Diedams- und Hornbachalpen
      Alpwandern l Schoppernau: Diedams- und Hornbachalpen
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 11,9 km
      Aufstieg: 283 m
      Abstieg: 1083 m
      Dauer: 04:00 h
      Tiefster Punkt: 836 m
      Höchster Punkt: 1709 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Schoppernau: Diedams- und Hornbachalpen

      Der leichte Wanderweg führt von der Seilbahn-Mittelstation zur Breitenalpe und an einem kleinen Moorsee vorbei…

      Start der Tour

      Schoppernau, Mittelstation Diedamskopfbahn

      Ende der Tour

      Schoppernau, Talstation Diedamskopfbahn

      Beschreibung

      Von der Mittelstation der Diedamskopfbahn geht es auf leichtem Weg zur Breitenalpe. Milch, Käse, Ziegenkäse, verschiedene Jausen und Getränke werden hier angeboten. Bei der Falzalpe hat man nicht nur eine herrliche Aussicht, es gibt auch zur Stärkung ebenfalls Älplerjausen, Bergkäse, Speck, Milch und erfrischende Getränke. Am Neuhornbachhaus vorbei, das neben einem schönen Bergpanorama regionale warme und kalte Schmankerl bietet, geht es über die Alpe Neuhornbach (kein Ausschank) wieder talwärts.

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick auf Elsenalpstube, Mittagsspitze und Hohes Licht

      Alpwandern l Damüls/Ugaalpe – Mellau/Rossstelle

      Landschaftlich abwechlungsreich und mit der Benützung von Bus und Bergbahnen eine große Runde. Von…

      • 10,1 km

      • 03:15 h

      • mittel

      Alpwandern l Damüls/Ugaalpe – Mellau/Rossstelle
      Alpwandern l Damüls/Ugaalpe – Mellau/Rossstelle
      Alpwandern l Damüls/Ugaalpe – Mellau/Rossstelle
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 10,1 km
      Aufstieg: 300 m
      Abstieg: 734 m
      Dauer: 03:15 h
      Tiefster Punkt: 1387 m
      Höchster Punkt: 1839 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Damüls/Ugaalpe – Mellau/Rossstelle

      Landschaftlich abwechlungsreich und mit der Benützung von Bus und Bergbahnen eine große Runde. Von Damüls…

      Start der Tour

      Damüls, Bergstation Uga-Lift

      Ende der Tour

      Mellau, Bergstation der Bergbahnen Mellau

      Beschreibung

      Nach einen gemütlichen Abstieg von der Uga-Express-Bergstation ist man schon bei der ersten Alpe, der Ugaalpe. Die Älplerfamilie Metzler bietet zur Erfrischung eine herzhafte Jause und Getränke an (Milch, Buttermilch, Alpbutter, Käse, Joghurt). Auf einem leichten Weg steigt man zum Laubenbach ab und erreicht nach einem kurzen Anstieg die Mittelargenalpe. Hier gibt es neben einer Alpjause und Getränken auch eine Sennsuppe. Vor der Sackalpe verlassen wir den breiten Weg und…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick auf Batzenalpe

      Alpwandern l Warth-Schröcken – Rund ums Karhorn

      Wanderung auf den Spuren der Walser von Warth nach Bürstegg, der höchstgelegenen Walsersiedlung Vorarlbergs.…

      • 13,1 km

      • 04:15 h

      • leicht

      Alpwandern l Warth-Schröcken – Rund ums Karhorn
      Alpwandern l Warth-Schröcken – Rund ums Karhorn
      Alpwandern l Warth-Schröcken – Rund ums Karhorn
      Schwierigkeit: leicht
      Strecke: 13,1 km
      Aufstieg: 443 m
      Abstieg: 664 m
      Dauer: 04:15 h
      Tiefster Punkt: 1564 m
      Höchster Punkt: 1947 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Warth-Schröcken – Rund ums Karhorn

      Wanderung auf den Spuren der Walser von Warth nach Bürstegg, der höchstgelegenen Walsersiedlung Vorarlbergs. Übers…

      Start der Tour

      Warth, Talstation Steffisalp-Express

      Ende der Tour

      Schröcken-Warth, Hochtannbergpass

      Beschreibung

      Von der Bergstation im Gebiet der Steffisalpe führt die Wanderung unterhalb vom Warther Horn Richtung Süden zur kleinen Siedlung Bürstegg. Familie Bitschnau bietet dort eine Alpjause mit hauseigenen Speck, Würsten und Warther Käse sowie Getränken. Über den Auenfeldsattel erreicht man zuerst die Untere Auenfeldalpe, die bewirtschaftet ist und Wanderer mit einer Alpjause, mit Buttermilch, Milch und Getränken verköstigt. Entlang der Bregenzerach, die hier den Ursprung hat und sich durch das…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick auf die Wildmoosalpe

      Alpwandern l Bezau/Baumgarten – Niedere – Sonderdach

      Nach der Auffahrt mit der Seilbahn auf 1660 Seehöhe genießt man einen grandiosen Fernblick…

      • 9,7 km

      • 03:00 h

      • leicht

      Alpwandern l Bezau/Baumgarten – Niedere – Sonderdach
      Alpwandern l Bezau/Baumgarten – Niedere – Sonderdach
      Alpwandern l Bezau/Baumgarten – Niedere – Sonderdach
      Schwierigkeit: leicht
      Strecke: 9,7 km
      Aufstieg: 221 m
      Abstieg: 650 m
      Dauer: 03:00 h
      Tiefster Punkt: 1207 m
      Höchster Punkt: 1695 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Bezau/Baumgarten – Niedere – Sonderdach

      Nach der Auffahrt mit der Seilbahn auf 1660 Seehöhe genießt man einen grandiosen Fernblick von…

      Start der Tour

      Bezau, Talstation Seilbahn Bezau

      Ende der Tour

      Sonderdach (Mittelstation der Seilbahn Bezau)

      Beschreibung

      Nach der Auffahrt mit der Seilbahn (neues Panoramarestaurant auf Baumgarten) erreicht man schon nach wenigen Minuten die erste Alpe, die Vordere Niederealpe. Im Bergrestaurant Niedere (SB-Restaurant) kann man sich stärken. Neben Bergkäse, Joghurt, Frischmilch, Butter, Sennsuppe und Getränken bietet Familie Feuerstein auch Hausmannskost an. Und wenn man etwa um 11:00 Uhr bei der Alpe vorbeischaut, gibt es auch eine frische Sennsuppe (Seagin). Bei der neu errichteten Bergkapelle (Vorarlberger Holzbaukunst, Architekten…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Wildries

      Alpwandern l Sibratsgfäll – um den Feuerstätterkopf

      Schöne Familienwanderung um den Feuerstätterkopf. Entlang der Route gibt es immer wieder schöne Ausblicke…

      • 11,5 km

      • 04:00 h

      • mittel

      Alpwandern l Sibratsgfäll – um den Feuerstätterkopf
      Alpwandern l Sibratsgfäll – um den Feuerstätterkopf
      Alpwandern l Sibratsgfäll – um den Feuerstätterkopf
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 11,5 km
      Aufstieg: 650 m
      Abstieg: 650 m
      Dauer: 04:00 h
      Tiefster Punkt: 995 m
      Höchster Punkt: 1560 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Sibratsgfäll – um den Feuerstätterkopf

      Schöne Familienwanderung um den Feuerstätterkopf. Entlang der Route gibt es immer wieder schöne Ausblicke in…

      Start der Tour

      Sibratsgfäll, Gasthaus Alpenrose

      Ende der Tour

      Sibratsfäll, Gasthaus Alpenrose

      Beschreibung

      Entlang der Route liegen zahlreiche Alpen, von denen einige auch zur Einkehr einladen. Vom Gasthaus Alpenrose folgt man der Beschilderung durch den “Geolehrpfad Rindberg” bis zur Wildriesalpe und zur Lustenauer Riesalpe. In der “Bergrast Wildries” ist für Verpflegung gesorgt. Weiter geht es dann um den Feuerstätterkopf zur Gmeiners Burstalpe und zur Burglhütte (Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit) und zur benachbarten Güntlealpe. Übers Sättele führt der Weg zur Vögels Neualpe und Grümpelalpe zurück…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Auf dem Weg zur Bernhards Gemstelalpe

      Alpwandern l Von Alpe zu Alpe im Gemsteltal im…

      Eine leichte Wanderung durch eine alpine Bilderbuchlandschaft. Das Gemsteltal ist ein sehr naturverbundenes Tal,…

      • 6,3 km

      • 02:00 h

      • leicht

      Alpwandern l Von Alpe zu Alpe im Gemsteltal im Kleinwalsertal
      Alpwandern l Von Alpe zu Alpe im Gemsteltal im Kleinwalsertal
      Alpwandern l Von Alpe zu Alpe im Gemsteltal im Kleinwalsertal
      Schwierigkeit: leicht
      Strecke: 6,3 km
      Aufstieg: 195 m
      Abstieg: 195 m
      Dauer: 02:00 h
      Tiefster Punkt: 1150 m
      Höchster Punkt: 1320 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Von Alpe zu Alpe im Gemsteltal im Kleinwalsertal

      Eine leichte Wanderung durch eine alpine Bilderbuchlandschaft. Das Gemsteltal ist ein sehr naturverbundenes Tal, umrahmt…

      Start der Tour

      Mittelberg - Bödmen Bushaltestelle

      Ende der Tour

      Mittelberg - Bödmen Bushaltestelle

      Beschreibung

      Auf dem Rundweg ab Mittelberg-Bödmen gibt es mehrere Rast- und Einkehrmöglichkeiten: Bernhards Gemstelalpe (1310 m), Hintere Gemstelhütte (1320 m )und Naturalpe Gemstel-Schönesboden (1310 m). Auf der Bernhard’s Gemstelalp werden hausgemachte Produkte wie Bio-Bergkäse, Milch, Joghurt, Suppen, verschiedene Hartwürste, Brotzeiten, Omelett, Kaiserschmarrn und Kuchen offeriert. Die Hintere Gemstelhütte am Fuße des Widdersteins bietet deftige Brotzeiten, Kuchen und als Spezialität original österreichischen Apfelstrudel. Für die kleinen Gäste gibt es einen Spielplatz. Die Naturalpe Gemstel-Schönesboden…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick auf Obere Wiesalpe

      Alpwandern l Von der Kanzelwand ins Wildental im Kleinwalsertal

      Aussichtsreiche Wanderung mit Bergbahnunterstützung. Die Tour vermittelt einen guten Gesamtüberblick über das Kleinwalsertal. Das…

      • 9,6 km

      • 03:15 h

      • mittel

      Alpwandern l Von der Kanzelwand ins Wildental im Kleinwalsertal
      Alpwandern l Von der Kanzelwand ins Wildental im Kleinwalsertal
      Alpwandern l Von der Kanzelwand ins Wildental im Kleinwalsertal
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 9,6 km
      Aufstieg: 201 m
      Abstieg: 1021 m
      Dauer: 03:15 h
      Tiefster Punkt: 1125 m
      Höchster Punkt: 1949 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Von der Kanzelwand ins Wildental im Kleinwalsertal

      Aussichtsreiche Wanderung mit Bergbahnunterstützung. Die Tour vermittelt einen guten Gesamtüberblick über das Kleinwalsertal. Das Wildental…

      Start der Tour

      Riezlern, Talstation Kanzelwandbahn

      Ende der Tour

      Mittelberg-Höfle, Bushaltestelle beim Biohof Feuerstein

      Beschreibung

      Diese Tour beginnt mit einer Auffahrt mit der Kanzelwandbahn und einem grandiosen Rundblick von der Bergstation aus. Die Wanderung führt über den Adlerhorst und Kuhgehrensattel ins Wildental, zur Alpe Kuhgehren, Wannenalpe, Fluchtalpe und zu den Wiesalpen. Die bewirteten Alpen bieten die verschiedensten Ausblicke in die Kleinwalsertaler Bergwelt.

      Auf der Inneren Kuhgehrenalpe gibt es deftige Brotzeiten mit Wurst und Käse aus der Region, Suppen, hausgemachte Kuchen und Getränke. Auf der Terrasse…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Ganeraalpe mit Blick auf die Plattenspitzen

      Alpwandern l Von Gaschurn ins Garneratal

      Das Garneratal ist ein südliches Seitental des Montafons im Gemeindegebiet von Gaschurn. Die Schönheit…

      • 12,1 km

      • 04:00 h

      • mittel

      Alpwandern l Von Gaschurn ins Garneratal
      Alpwandern l Von Gaschurn ins Garneratal
      Alpwandern l Von Gaschurn ins Garneratal
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 12,1 km
      Aufstieg: 318 m
      Abstieg: 832 m
      Dauer: 04:00 h
      Tiefster Punkt: 965 m
      Höchster Punkt: 1674 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Von Gaschurn ins Garneratal

      Das Garneratal ist ein südliches Seitental des Montafons im Gemeindegebiet von Gaschurn. Die Schönheit des…

      Start der Tour

      Gaschurn, Mittelstation Versettla Bahn

      Ende der Tour

      Gaschurn, Talstation Versettla Bahn

      Beschreibung

      Von der Mittelstation der Versettlabahn Gaschurn (1480 m) führt ein guter Wanderweg über das Maisäß Lifinar zur Alpe Garnera (1680 m) und über das Maisäß Ganeu (1400 m) wieder zurück nach Gaschurn.
      Auf der Melkalpe Garnera werden in der »Sennkuchi« aus der frischen Alpenmilch traditionelle und innovative Milchprodukte hergestellt. Neben dem bekannten »Sura Kees«, ein Magerkäste, und Alpbutter werden auch neue Produkte wie der »Saladiner« – ein schmackhafter Weichkäse – sowie der Garnerataler…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
    • Blick ins Rellstal, im Hintergrund Saulakopf und Lünerkrinne

      Alpwandern l Vandans – Rellstal

      Das Rellstal ist eines der schönsten Natur- und Pflanzenschutzgebiete. Das auf ca. 1.500 m…

      • 7,2 km

      • 02:45 h

      • mittel

      Alpwandern l Vandans – Rellstal
      Alpwandern l Vandans – Rellstal
      Alpwandern l Vandans – Rellstal
      Schwierigkeit: mittel
      Strecke: 7,2 km
      Aufstieg: 506 m
      Abstieg: 506 m
      Dauer: 02:45 h
      Tiefster Punkt: 1471 m
      Höchster Punkt: 1935 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Alpwandern l Vandans – Rellstal

      Das Rellstal ist eines der schönsten Natur- und Pflanzenschutzgebiete. Das auf ca. 1.500 m hoch…

      Start der Tour

      Vandans, Wanderbus-Haltestelle bei den Golmerbahn oder beim Bahnhof Vandans

      Ende der Tour

      Vandans

      Beschreibung

      Nach der Fahrt mit dem Wanderbus ins Rellstal startet die Wanderung beim Alpengasthaus Rellstal oder direkt bei der Abzweigung zur Heinrich-Hueter-Hütte. Auf einem einfachen Weg durch Fichtenwald gelangt man zur Vilifaualpe (nicht bewirtet) und zur Heinrich-Hueter-Hütte. Durch eine Landschaft aus Latschen und Gipslöchern steigt man Richtung Lünerkrinne auf und zweigt nach dem Gipsköpfle ab zur Sennalpe Lün. Neben dem schönen Blick auf die Zimba und andere Rätikongipfel können Sie hier…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos
Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Geschichten und Tipps