Webcams Schneebericht Lawinenbericht AKTUELLER Service
Im Alpgebiet Vögels Neualpe, Tiere auf der Weide © Helmut Düringer / Vorarlberg Tourismus GmbH
Sicher in den Bergen unterwegs

Tipps für sichere Begegnungen mit Weidetieren

Fit für's Kuh-Rendezvous?

Bei einem Ausflug frei lebende Rinder, Schafe, Ziegen und Pferde zu begegnen oder sie am Wegesrand über einen Zaun zu beobachten, ist ein beeindruckendes Erlebnis für die ganze Familie.

Das Leben in Herden und auf der Weide ermöglicht es unseren Nutztieren, ihre Instinkte gut auszuleben und ein tiergerechtes Leben zu führen. Sie sind aufmerksam, um zum Beispiel ihre Jungtiere vor Gefahren zu schützen. Damit es zu keinen Missverständnissen zwischen Mensch und Herdentier kommt, sollten Sie einige Regeln beherzigen.

Was ist zu beachten? Die wichtigsten Tipps:

  • Beobachten Sie die Tiere aus einiger Entfernung, wie Sie es auch bei Wildtieren tun würden.
  • Vermitteln Sie respektvolles Verhalten an Ihre Kinder – im Sinne Ihrer eigenen Sicherheit und des Tierschutzes.
  • Verhalten Sie sich bitte ruhig, ohne Lärmen und Schreien.
  • Stellen Sie sich nicht zwischen Jungtiere und Muttertiere, auch nicht für ein schnelles Foto/Selfie.
  • Berühren und füttern Sie die Tiere nicht.
  • Halten Sie Hunde immer an der Leine und gehen Sie möglichst weit von der Herde entfernt.
  • Für Mountainbiker: Bitte im Schritttempo ruhig an der Herde vorbeifahren.

Hunde an die Leine!
Besonders Wanderer mit Hunden erregen Neugier – siehe auch Tipps für Hundehalter im unten angebotenen PDF-Download. Die Tiere kommen dann näher. Vermeiden Sie Blickkontakt und vergrößern Sie zügig den Abstand.

 

Video Sicherer Umgang mit Weidevieh (c) Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Play
Warum ist uns richtiges Verhalten auf der Alm wichtig? (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus)
Tipps zum Download

Alle wichtigen Informationen: