Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Themenweg

Alpwandern | Hinteres Großes Walsertal

Blick auf Ober-Überlutalpe und ins Metzgertobel
Blick auf Buchboden
Unter-Überlutalpe
Alpe Ober-Überlut
Weitblick ins Große Walsertal und den Walgau
Blick auf Alpe Ischkarnei
Blick auf Heimenwaldalpe
Kessischlucht im Metzgertobel
Felsformationen
Wasserfall

Factbox

Schwierigkeit: schwer
Strecke: 22.67 km
Aufstieg: 1296 m
Abstieg: 1297 m
Dauer: 9 h
Tiefster Punkt: 880 m
Höchster Punkt: 1945 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:

  • Höhenprofil

    Schöne Höhenwanderung mit dem imposanten und naturnahem Metzgertobel, das Tal der vielen Wasserfälle, und am Ende stößt man auf die Kessischlucht, die seit 1992 ein Naturdenkmal ist. Die Rundtour führt an mehreren bewirtschafteten Alpen vorbei.

    Von Buchboden gelangt man über das Bärenmaisäß zur Alpe Unter-Überlut und weiter zur ersten bewirtschafteten Alpe, der Alpe Ober-Überlut. Die Älplerfamilie verköstigt mit Alpjause, Butter, Bergkäse und Getränken. Über die Alpe Außen-Ischkarnei gelangt man zur darunter liegenden bewirteten Alpe Hinter-Ischkarnei. Hier kann man sich bei Alpjause, Bergkäse und Getränken stärken. Auf Anfrage sind auch Führungen durch die Käserei möglich. Auf der Alpe Heimenwald, die auf dem Weg zum Metzgertobel liegt, serviert man ebenfalls Alpjause, Bergkäse, Butter und Getränke. Auf Anfrage gibt es auch hier eine Sennerei-Besichtigung. Man steigt weiter ab bis zur Lutz und erreicht taleinwärts die Metzgertobelalpe, eine zertifizierte Bio-Alpe vom Feinsten. Bewirtet wird man hier mit Alpjause, selbstgebackenem Brot, Butter und Bergkäse sowie Getränken. Auf dem Rückweg nach Buchboden ist man im imposanten Metzgertobel umgeben von vielen Wasserfällen.

    Präsentiert von: Themenwege Vorarlberg,

  • Schwierigkeit: schwer
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 1945 m 880 m Beste Jahreszeit:
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    Achtung Weidevieh: Im Allgemeinen sind Kühe harmlos, dennoch sollte den Tieren mit Respekt begegnet werden. Mutterkühe verteidigen ihre Kälber. Verhalten Sie sich ruhig, halten Sie Distanz, achten Sie auf das Verhalten der Mutterkuh. Halten Sie Hunde immer an der Leine und gehen Sie möglichst weit von der Herde entfernt. Im Notfall Leine loslassen.

    Tipps für sichere Begegnungen mit Weidetieren

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Ausrüstung:

    Wanderausrüstung für leichte und mittelschwere Wege, Gutes Schuhwerk mit Profilsohle für den Hochscherenweg E01

    Weitere Infos & Links:

    Buchboden und Wanderbus / Alpbus Biosphärenpark Großes Walsertal

    Schutzhütten und Alpen im Biosphärenpark Großen Walsertal

    Alpe Ober-Überlut – T +43 664 5319191

    Alpe Ischkarnei – T +43 664 4493077

    Metzgertobelalpe – T +43 5554 5567, +43 680 5522526

    Alpe Heimenwald – Familie Stefan Nigsch / +43 664 2869078 

  • Wegbeschreibung

    Von der Kirche in Buchboden folgen wir dem Wegweiser zur Überlutalpe. Der rot-weiß markierte Wanderweg führt über das Bärenmaisäß zur Unter-Überlutalpe und auf einem leichten Weg zur Ober-Überlutalpe. Auf dem Güterweg geht es weiter zur Anhöhe, einer Jagdhütte und weiter zum Pregimelbach, wo man auf den Hochscherenweg stößt. Hier ist etwas Trittsicherheit gefordert. Auf dem rot-weiß markierten Wanderweg (Hochscherenweg E01) geht es zur Oberen Ischkarneialpe. Bei der Abzweigung zur Biberacher Hütte nehmen wir den Weg rechts zur Unteren Ischkarneialpe. Auf dem Güterweg (gelb-weiß) geht es zunächst abwärts und dann kurz bergauf zur Heimenwaldalpe. Der Güterweg führt weiter taleinwärts ins Metzgertobel, ab der Abzweigung etwa einen Kilometer, bis zur Metzgertobelalpe. Auf dem gleichen Weg geht es zurück und bei der Abzweigung dann talabwärts Richtung Buchboden. Über einen naturnahen Wanderweg führt ein Abstecher nach Bad Rothenbrunnen. Dort kann man sich noch Abkühlen und im Alpengasthof Bad Rothenbrunnen stärken. Über einen einfachen Wanderweg gelangt man wieder retour nach Buchboden.

    Start Sonntag-Buchboden
    Koordinaten:
    Geogr. 47.24496 N 9.95214 E
    Ziel Buchboden

    Wegpunkte

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Busse der Linien 77 und 78 bis Sonntag und weiter mit der Linie 77a ab Abzweigung Buchboden nach Buchboden. Die Linie 77a verkehrt nur bei Bedarf, Voranmeldung erforderlich.

    Die Alpbusse verkehren von Mitte Juni bis Mitte September, die Fahrten erfolgen nur auf Anmeldung.

    Infos und Anmeldung unter www.vmobil.at und www.alpbus.grosseswalsertal.at/

    Anfahrt:

    Übers Rheintal und Walgau von Nüziders ins Große Walsertal (L193) nach Sonntag-Buchboden.

    Vom Bregenzerwald (L200) nach Damüls und über Faschina (L193) nach Sonntag und Buchboden.


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Parkplätze im Ortsteil Buchboden oder 1 km weiter an der Straße ins Metzgertobel.