Schneebericht Lawinenbericht Webcams Wetter/Verkehr
Blumenwiese, Wiesenmeisterschaft, Alpe Streichbrunnen, Hittisau (c) Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus
Die Kraft der Natur erfahren

Wiesen, Moore & Kräuter

Durch Wälder spazieren, die Moorlandschaften erkunden und mehr über heimische Kräuter und deren Geheimnisse und Kräfte erfahren. Ausgebildete NaturführerInnen und KräuterpädagogInnen laden ein, in die vielfältige Naturlandschaft Vorarlberg einzutauchen und die Natur mit allen Sinnen zu erleben.

Kräuter- und Wiesenwanderungen

Angebote und Tipps aus den Regionen

Individuelle Kräuter und Wiesen erkunden

Wander- und Tourentipps

  • Moore Krumbach

    Krumbach | Moore Krumbach

    Bei dieser Wanderung kommt man an 5 der 14 Krumbacher Moorsitze vorbei. Schlusspunkt ist…

    • 5,3 km

    • 01:30 h

    • leicht

    Krumbach | Moore Krumbach
    Krumbach | Moore Krumbach
    Krumbach | Moore Krumbach
    Schwierigkeit: leicht
    Strecke: 5,3 km
    Aufstieg: 100 m
    Abstieg: 100 m
    Dauer: 01:30 h
    Tiefster Punkt: 648 m
    Höchster Punkt: 720 m
    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Krumbach | Moore Krumbach

    Bei dieser Wanderung kommt man an 5 der 14 Krumbacher Moorsitze vorbei. Schlusspunkt ist der…

    Start der Tour

    Krumbach, Glatzegg

    Ende der Tour

    Krumbach, Glatzegg

    Beschreibung

    Von Glatzegg wandert man auf einem breiten Güterweg hinauf in den Weiler Engisholz und kommt dabei am Moorsitz 9 vorbei, wo man von der historischen Nutzung des Torfes erfährt. Nächster Zielpunkt ist Rain mit der Antonius-Kapelle und dem Moorsitz 11 (Thema: Hangrutschungen). Von hier aus erreicht man in ca. 10 Minuten das Kurhotel Rossbad, welches in ruhiger Lage am Rande eines Naturschutzgebietes liegt. Entlang der Straße spaziert man zurück nach…

    Beste Jahreszeit
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Alle Routeninfos
  • Kräutergarten Holdamoos

    Au-Schoppernau – Im duftenden Kräutergarten

    Au-Argenau (Tourismusbüro, 810 m) – Rehmen – Richtung Schoppernau über Halde bis Holdamoos (890…

    • 4,9 km

    • 02:30 h

    • leicht

    Au-Schoppernau – Im duftenden Kräutergarten
    Au-Schoppernau – Im duftenden Kräutergarten
    Au-Schoppernau – Im duftenden Kräutergarten
    Schwierigkeit: leicht
    Strecke: 4,9 km
    Aufstieg: 132 m
    Abstieg: 143 m
    Dauer: 02:30 h
    Tiefster Punkt: 794 m
    Höchster Punkt: 899 m
    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Au-Schoppernau – Im duftenden Kräutergarten

    Au-Argenau (Tourismusbüro, 810 m) – Rehmen – Richtung Schoppernau über Halde bis Holdamoos (890 m)…

    Start der Tour

    Gemeindeamt/Tourismusbüro Au

    Ende der Tour

    Gemeindeamt/Tourismusbüro Au

    Beschreibung

    Das Natur-Erlebnis Holdamoos zeigt 400 Jahre Alpgeschichte. Inmitten der Kultur- und Naturlandschaft liegen eine 400 Jahre alte Vorsäßhütte im Originalzustand, eine Hängebrücke, ein kleiner See, eine Kneippanlage und ein Kräutergarten mit über 150 verschiedenen Kräutern. Dies ist eine leichte Wanderung auf durchgehend breiten Wegen entlang der Bregenzerache und durch das Siedlungsgebiet von Au.

    Beste Jahreszeit
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Alle Routeninfos
  • Bretterweg durchs Naturschutzgebiet Fohramoos

    Schwarzenberg | Bödele – Fohramoos

    Pure Idylle in lieblicher Moorlandschaft, ein kleiner angelegter See und ein von Birken und…

    • 3,5 km

    • 01:00 h

    • leicht

    Schwarzenberg | Bödele – Fohramoos
    Schwarzenberg | Bödele – Fohramoos
    Schwarzenberg | Bödele – Fohramoos
    Schwierigkeit: leicht
    Strecke: 3,5 km
    Aufstieg: 86 m
    Abstieg: 85 m
    Dauer: 01:00 h
    Tiefster Punkt: 1134 m
    Höchster Punkt: 1194 m
    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Schwarzenberg | Bödele – Fohramoos

    Pure Idylle in lieblicher Moorlandschaft, ein kleiner angelegter See und ein von Birken und Föhrenwäldern…

    Start der Tour

    Passhöhe Bödele (Berghof Fetz)

    Ende der Tour

    Passhöhe Bödele (Berghof Fetz)

    Beschreibung

    Beim Fohramoos handelt es sich um einen Komplex aus ungestörten und hydrologisch weitgehend intakten Hochmoorlandschaften und Moorwäldern.

    Sprich die ideale Grundlage für einen entspannten Spaziergang. Der Rundweg durch kühlende Waldgebiete ist perfekt für heiße Sommertage, aber auch bei regnerischem Wetter ein tolles Erlebnis. Gut möglich, dass Sie bei diesem Rundweg auf kleine Frösche oder Libellen treffen. Diese Route ist besonders für Kinder geeignet.

    Beste Jahreszeit
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Alle Routeninfos
  • Blumen-Wander-Lehrpfad

    Damüls-Faschina | Blumen-Wanderlehrpfad

    Mittelstation Stafelalpbahn - Hahnenköpfle - Bergstation Statelalpbahn

    • 1,2 km

    • 00:30 h

    • mittel

    Damüls-Faschina | Blumen-Wanderlehrpfad
    Damüls-Faschina | Blumen-Wanderlehrpfad
    Damüls-Faschina | Blumen-Wanderlehrpfad
    Schwierigkeit: mittel
    Strecke: 1,2 km
    Aufstieg: 115 m
    Abstieg: 8 m
    Dauer: 00:30 h
    Tiefster Punkt: 1755 m
    Höchster Punkt: 1870 m
    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Damüls-Faschina | Blumen-Wanderlehrpfad

    Mittelstation Stafelalpbahn - Hahnenköpfle - Bergstation Statelalpbahn

    Start der Tour

    Mittelstation der Sesselbahn Stafelalpbahn

    Ende der Tour

    Bergstation der Sesselbahn Stafelalpbahn

    Beschreibung

    Auffahrt mit der Stafelalpbahn bis zur Mittelstation (Sommer-Tubing-Bahn), von dort aus geht es dem Blumenlehrpfad entlang, teilweise auf einem Grat, bis zur Bergstation der Stafelalpbahn. Von dort aus kann man mit der Bergbahn wieder zurück ins Tal oder Richtung Franz-Josef-Hütte und von dort aus weiter zur Talstation der Stafelalpbahn wandern.

    Beste Jahreszeit
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Alle Routeninfos

Das könnte Sie auch interessieren: