Webcams Schneebericht Lawinenbericht Service
Sonnenuntergang Diedamskopf (c) Ludwig Berchtold / Vorarlberg Tourismus
Ein eindrückliches Bergerlebnis

Unterwegs zur Morgensonne oder dem Abendrot

Geführte Sonnenaufgangswanderungen, meist mit anschließendem Bergfrühstück, werden in einigen Regionen in Vorarlberg angeboten und sind ein unvergessliches Bergerlebnis für Frühaufsteher.

Oder sind Sie lieber in der Abenddämmerung unterwegs? Mit der Gondel auf den Berg: Wer den Sonnenuntergang am Berg erleben und den Tag romantisch ausklingen lassen möchte, der findet gleich mehrere Angebote. Atemberaubende Blicke über die Berggipfel bis zum Bodensee inklusive.

Wandern zum Sonnenaufgang

  • Von Anfang Juli bis Mitte September führt eine Sonnenaufgangswanderung von Bürserberg im Brandnertal auf den Gipfel der fast 2.000 Meter hohen Mondspitze. Zwischen drei und vier Uhr in der Früh machen sich die Wanderer auf den Weg. Die reine Gehzeit beträgt hin und zurück rund vier Stunden. Mit einem Frühstück im Berggasthof klingt die Wanderung aus.
  • Im Biosphärenpark Großes Walsertal findet wöchentlich eine 2,5-stündige Sonnenaufgangswanderung auf das Zafernhorn (2.107 m) inklusive Bergfrühstück statt.
  • Im Bregenzerwald können von Mitte Juni bis Mitte Oktober Frühaufsteher mit kundiger Begleitung zwei Berge erklimmen. Von Au-Schoppernau aus führt die frühmorgendliche Wanderung auf die markante Kanisfluh (2.044 m). Nachdem die Wanderer den Sonnenaufgang vom Gipfel aus bestaunt haben, können sie auf der Alpe Wurzach zum Frühstück einkehren.
  • Vom Anfang Juli bis Anfang Oktober führt jede zweite Woche eine Wanderung zum Sonnenaufgang von Warth aus aufs Wartherhorn (2.256 m). Dauer: 3 Stunden, Anmeldung im Tourismusbüro. Gäste aus Warth und Schröcken nehmen kostenlos teil (exkl. Frühstück).
Wandern bei Sonnenaufgang im Kleinwalsertal @ Oliver Farys / Kleinwalsertal Tourismus
Sonnenaufgang im Lechtal in Vorarlberg © Bernhard Huber / Lech Zürs Tourismus

Wandern zum Sonnenuntergang

  • Vom fast 2.000 Meter hohen „Hohen Fraßen“ im Biosphärenpark Großes Walsertal leuchtet der Sonnenuntergang besonders schön. Bei einer geführten Wanderung mit anschließender Einkehr auf einer Hütte kann man das Ereignis einmal in der Woche (Anfang Juli bis Mitte September) miterleben. Die Teilnahme kostet 10,- Euro. Gäste von BERGaktiv-Mitgliedsbetrieben nehmen kostenlos teil.
  • Man sagt, wer den Sonnenuntergang am Diedamskopf nicht gesehen hat, der war nicht im Bregenzerwald. Eine romantische Sonnenuntergangsfahrt ist ohne Frage das höchste der Gefühle. Sonnenuntergangsfahrten mit Buffet im Bergrestaurant bietet die Diedamskopfbahn jeweils ein Mal wöchentlich von Anfang Juli bis Mitte September an. Vom Diedamskopf öffnet sich ein faszinierender Weitblick bis zum Bodensee.
  • Von Juni bis September bietet die Seilbahn Bezau im Bregenzerwald Bergfahrten zum Sonnenuntergang auf Baumgarten, einem Aussichtspunkt mit 360°-Blick an.
  • Von Anfang Juli bis Anfang Oktober kann man jede zweite Woche von Warth aus geführt zum Sonnenuntergang auf die Höferspitze (2.131 m) wandern. Gäste aus Warth und Schröcken nehmen kostenlos teil.
  • Mit oder ohne Wanderung davor lässt sich der Sonnenuntergang ein Mal in der Woche auf der Terrasse des Kapellrestaurants am Hochjoch oberhalb von Schruns im Montafon bestaunen. Dazu gibt es Grillspezialitäten und eine Aufführung der Trachtengruppe Schruns.
  • An einem Abend in der Woche zwischen Mitte Juli und Mitte September laden die Knappastoba und der Panoramagasthof Kristberg zum gemütlichen Beisammensein und zum Betrachten des Sonnenuntergangs am Kristberg im Montafon ein. Bis 18.15 Uhr geht es mit der Kristbergbahn in die Höhe. Um 21 Uhr fährt die Bahn wieder ins Tal.
  • Wer wahrhaft malerische Sonnenuntergänge schätzt, findet entlang des Bodenseeufers zahlreiche perfekt nach Westen augerichtete Aussichtsplätze. Beliebt sind zum Beispiel die “sunset”-Stufen an der Halfenmole in Bregenz, der Uferbereich zwischen Bregenz und Lochau sowie die Cafés und Restaurants im Bereich des Hafens von Bregenz.