Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Vorarlberg Museum Dämmerung © Manfred Oberhauser / Vorarlberg Tourismus
Ausstellungen und beste Aussichten

vorarlberg museum

Kulturgeschichtliche Dauerausstellung und wechselnde Themenausstellungen, interessante Einblicke und außergewöhnliche Ausblicke vereint das vorarlberg museum in Bregenz. Aktuell: Ausstellung BEAUTY von Sagmeister & Walsh

Architektur des vorarlberg museum

Den Museumsneubau, der denkmalgeschützte Bauteile integriert, plante das Vorarlberger Architekturbüro Cukrowicz Nachbaur. Blickfang ist die Fassade, die 16.656 „Blüten“ zieren. Es handelt sich um Betonabdrücke der Böden von handelsüblichen PET-Flaschen. Bei der kunstvollen Anordnung der Blüten half der Architekt und Mathematiker Urs Beat Roth aus Zürich. Er hat das Konzept des Südtiroler Künstlers Manfred Alois Mayr geometrisch übersetzt. Aus der Entfernung betrachtet erkennt man Elipsen, Quadrate und andere geometrische Formen, die nun als Relief die Fassade schmücken.

Ausblick: Vom dunkel ausgekleideten Raum reicht der Blick durch ein riesiges Panoramafenster auf die Szenerie am Bodensee, die sich ständig ändert.

 

Kernausstellungen

 


Auf eigene Gefahr. Vom riskanten Wunsch nach Sicherheit
bis 19. Februar 2023
Was macht Ihnen Angst? Wo fühlen Sie sich sicher? Wer oder was beschützt Sie? Die Strategien im Umgang mit Gefahren haben sich im Laufe der Zeit verändert.

buchstäblich vorarlberg. Einblicke in die Sammlung
Eine Auswahl von 26 Objektgruppen, die jeweils unter einem Oberbegriff zusammengefasst gezeigt werden. Sie steht für die Vielfalt der Sammlung, die mehr als 160.000 Artefakte aus Kunst, Geschichte und Archäologie beinhaltet.

Römer-Ausstellung
Weltstadt oder so? Brigantium im 1. Jh. n. Chr.
Bauten aus dem Brigantium des 1. Jh. n. Chr. beflügeln die Fantasie. War Bregenz zur Römerzeit eine Stadt? Der eindeutige Beweis dafür fehlt. Nach der vielgelobten Ausstellung Römer oder so? geht es nun in Weltstadt oder so? um das Zusammenleben in Brigantium. Wer lebte hier? Wer nutzte diesen Ort? Gab es eine Verwaltung, ein Steuer- und Sozialwesen? Wie funktionierte die Wirtschaft und zu welchen Göttern beteten die Menschen? Auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und archäologischer Funde lädt die Schau ein, gut informiert über Brigantium, seine Bewohner und Besucher zu spekulieren.

Farben/Lichter/See
Lichtinstallation von Miriam Prantl im Stiegenhaus
Die Vorarlberger Künstlerin Miriam Prantl schuf für das Stiegenhaus die Lichtinstallation Farben/Lichter/See – ein leises Spiel mit Farben, die den Lichtstimmungen am Bodensee nachempfunden sind. In das Treppengeländer ist ein LED-Band eingelassen, dessen aufwärtslaufenden Lichtbewegungen korrespondieren mit der Programmierung von sieben Lichtboxen im Treppenschacht.

Herbst in Bregenz, Kulturmeile, vorarlberg museum, Kunsthaus (c) cs / Vorarlberg Tourismus
vorarlberg museum, bregenz, architektur (c) andreas praefcke / wikimedia commons

Das vorarlberg museum an der Bregenzer Kulturmeile, in direkter Nachbarschaft das Vorarlberger Landestheater und das Kunsthaus Bregenz

 

Sonderausstellungen

 

Marko Zink
M 48° 15′ 24.13″ N, 14° 30′ 6.31″ E

16. Dezember bis 16. April 2023
Mit dem Medium der analogen Fotografie nähert sich der aus Vorarlberg stammende und in Wien lebende Künstler Marko Zink (* 1975) dem Grauen des Holocaust an. Motiv ist Mauthausen – Ort und Synonym für die Auslöschung zehntausender Menschen. Die verwendeten Filme stanzt, kocht oder behandelt er mit Chlor und Tintentod, bevor sie belichtet werden. Dadurch wirken die Fotografien wie historische Fundstücke und künden von der Auslöschung des Menschen ebenso wie von der Tilgung von Erinnerung. Zink reflektiert den Wandel vom Tatort zur Gedenkstätte und betreibt damit eine vielschichtige, kontextualisierte Spurensuche.


Archiv
Sagmeister & Walsh: „Beauty“

9. April bis 16. Oktober 2022
Mit ihrem Ausstellungsprojekt Beauty liefern der in New York lebende Vorarlberger Grafiker Stefan Sagmeister und die US-amerikanische Grafikdesignerin Jessica Walsh ein eindrucksstarkes multimediales Plädoyer für die Lust am Schönen. Die Ausstellung lotet aus, wovon sich Menschen angezogen fühlen und welche positiven Effekte Schönheit haben kann. Anhand von Beispielen aus den Bereichen Grafik, Produktdesign, Architektur und Stadtplanung demonstrieren Sagmeister & Walsh, dass schöne Objekte, Gebäude und Strategien nicht nur mehr Freude machen, sondern tatsächlich auch besser funktionieren.
Eine Ausstellung des MAK, Wien und des Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main.

Ausstellungen im Atrium

 

Zur Krippe her kommet

26. November 2022 bis 8. Jänner 2023
Die Sammlung des vorarlberg museums enthält zahlreiche Krippen aus den letzten drei Jahrhunderten. Historische Materialien und traditionelles Kunsthandwerk treffen auf Polystyrol und computerunterstütztes Design. Neben Neuzugängen aus den letzten Jahren werden auch Kostbarkeiten aus dem 19. und 20. Jahrhundert zu sehen sein. Ob aus Holz, Wachs, Papier oder Ton, ob Schneekrippe, Kastenkrippe oder Fatschenkind – die prachtvollen Inszenierungen rund um Christi Geburt bringen Weihnachten ins Museum. Dabei darf ein festlich geschmückter Christbaum nicht fehlen.

 

vorarlberg museum für Kinder
Offenes Kreativatelier einmal im Monat (ohne Elternbegleitung), Jung & Weise (Kinder und Jugendliche debattieren mit Erwachsenen), Führungen für Kinder, Familienaktionstage und mehr. Berta & Bert im Museum: Die Museumsgeschwister Berta & Bert laden Familien zu einer individuellen Entdeckungsreise durch das Museum ein. Auf eigene Faust geht ihr auf die Suche nach Truhen, gefüllt mit Spielen, Rätseln, Aufgaben und Wissenswertem.

vorarlberg museum digital: Digitalisierte Objekte aus dem Bestand
Das Land Vorarlberg hat zahlreiche Museum-Schätze in einer digitalen Datenbank erfasst. Die mehr als 4500 Objekte verdeutlichen die Geschichte und Gegenwart des Landes.

vorarlberg museum Podcast
Jeweils Freitags um 17 Uhr, während des Lockdowns, veröffentlichte das vorarlberg museum eine neue Folge ihres Podcasts zum Thema „Landesgeschichten im Gespräch“, eine Ergänzung zur Dauerausstellung „vorarlberg. ein making-of“.

Öffnungszeiten/Eintritt

  • Öffnungszeiten
    Dienstag bis Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr,
    Donnerstag 10.00 – 20.00 Uhr,
    Montag geschlossen (außer an Feiertagen)

    Sommeröffnungszeiten: 1. Juli – 31. August
    Montag bis Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr, Donnerstag 10.00 bis 20.00 Uhr

  • Museumscafé
    Montag bis Sonntag 9.30 bis 19.00 Uhr

  • Eintritt
    Reguläres Ticket: EUR 9
    Ermäßigtes Ticket*: EUR 7 (* von 20 bis einschließlich 27 Jahre und ab 60 Jahren und für Menschen mit Behinderungen):
    Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis einschl. 19 Jahre
    Gruppen ab 15 Personen: 7 Euro pro Person

    Freier Eintritt:
    15. Mai: Museumstag
    25. September: Tag des Denkmals
    26. Oktober: Nationalfeiertag

  • Führungen
    Öffentliche Führungen finden jeweils am Sonntag um 15.00 Uhr statt. Anmeldung erforderlich; EUR 6,- / Pers. zzgl. Eintritt, Dauer 1 Stunde

  • Kombi-Tickets
    vorarlberg museum und Kunsthaus Bregenz
    Reguläres Kombiticket: EUR 17
    Ermäßigtes Kombiticket* : EUR 14 (für über 60-jährige), EUR 12 (für 20 bis 27 Jahre)

    Eintrittskarte und Kombikarte online kaufen!
    Kostenlose Hin- und Rückfahrt mit Bus & Bahn im Streckennetz des Vorarlberger Verkehrsverbund (VVV) bei Vorweisung des online-Tickets, gültig am Besuchstag.

  • V-CARD
    Mit der V-CARD einmaliger Gratis-Eintritt (jeweils gültig von 1. Mai bis 31. Oktober)

  • Special Tipp
    Kulturhäuser Card - 365 Tage volles Kulturprogramm
    Ein Jahr lang freier Eintritt im vorarlberg museum, im Kunsthaus Bregenz und drei Vorstellungen im Vorarlberger Landestheater: EUR 99,-

  • Anreise
    Zentral im Bregenzer Zentrum gelegen, zwischen Seeufer und Innenstadt, ist das vorarlberg museum mit Öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen

vorarlberg museum (c) Petra Rainer - Bodensee-Vorarlberg Tourismus

Ausblick aus dem "Blickraum" des österreichischen Künstlers Florian Pumhösl im 4. Stock

Mehr Interessantes