Webcams Schneebericht Lawinenbericht AKTUELLER Service
Blumenwiese (c) Marxgut Siegfried / Vorarlberg Tourismus GmbH
Bergsteigen | Klettersteig

Klettersteig Blodigrinne – Drusenfluh

Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh
Klettersteig Blodigrinne - Drusenfluh

Factbox

Schwierigkeit:mittel
Strecke:8,1 km
Aufstieg:1077 m
Abstieg:1077 m
Dauer:06:00 h
Tiefster Punkt:1738 m
Höchster Punkt:2810 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Schwierigkeitsgrad A-C / Variante D, Klettersteigpassagen gut abgesichert, viele Gehpassagen

    Montafon Tourismus GmbH

    Präsentiert von: Montafon Tourismus GmbH, Autor: Julia Eckert
    letzte Änderung: 25.07.2019

  • Schwierigkeit:mittel
    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 2810 m 1738 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Ausrüstung:

    Klettersteigset, Helm, Hüftgurt, Handschuhe, feste knöchelhohe Bergschuhe

    Weitere Infos & Links:

    Karl Blodig und Eugen Sohm gelang 1888 die zweite Besteigung. Auf dem Gipfel fanden sie den Stein mit den Initialen von Christian Zudrell, C Z 70. Zuvor wurde diese Erstbesteigung in Bergsteigerkreisen noch stark angezweifelt. Am Tag seiner Rückkehr sandte Blodig eine Karte an Zudrell, lediglich mit der Inschrift “C Z 70”. Der Montafoner Bergführer antwortete darauf ebenso kurz und bündig mit “Gratuliere zur Drusenfluh”.

  • Wegbeschreibung

    Eine sehr lohnende und anspruchsvolle Tour auf einen aussichtsreichen Gipfel. Die Tatsache, dass die Blodigrinne kein reiner Klettersteig ist, macht die Route sehr abwechslungsreich und spannend. Stahlseil- und Wegpassagen wechseln sich ab. Im unteren Teil gibt es eine schwere Einstiegsvariante (D). Kurz unterhalb des Gipfels müssen ca. 40 m im Schwierigkeitsgrad II ohne Stahlseil geklettert werden. Kletterei in einer eindrücklichen alpinen Umgebung. Der Aufstieg erfolgt auf meist festem und rauen Rätikon Kalk. Abstieg wieder über den Klettersteig retour.

    Start Lindauer Hütte
    Koordinaten:
    Geogr. 47.034518 N 9.835836 E
    Ziel Lindauer Hütte
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    www.vmobil.at

    Parken:

    Golmerbahn Latschau