Webcams Lawinenbericht AKTUELLER Service Wetter/Verkehr
Theodul Kapelle Alpe Vordere Niedere (c) packyourthingsandtravel - Bregenzerwald Tourismus
Ein Ort des Dankes

Die Theodul-Kapelle auf der Niedere

An einem perfekten Aussichtsplatz, mit Blick über den nördlichen Bregenzerwald und bis zum Bodensee

Man sieht sie vom Tal aus und von der Bergstation der Seilbahn Bezau: Die silbergraue, vor einigen Jahren neu gebaute Theodul-Kapelle steht in 1.600 Metern Höhe an einer Bergkante auf der Niedere.

Gebautes Versprechen

Einer traurigen Begebenheit verdankt die Kapelle ihre Errichtung. Die Familie, die sie erbauen ließ, hatte ihr erstes Kind verloren. Also versprachen sie, eine Kapelle errichten zu lassen, wenn sie ein gesundes Kind zur Welt brächten. Die Tochter kam auf die Welt, doch mit der Kapelle dauerte es eine Zeit. Als sie über zwanzig Jahre alt war, schrieb die Familie einen Architekturwettbewerb aus, mit drei Laib Käse aus der eigenen Alpsennerei als Honorar.

Den Wettbewerb entschied das Vorarlberger Architekturbüro Cukrowicz Nachbaurfür sich und errichtete den stillen Raum aus Fichtenholz. Neben der Türe gibt es nur zwei Öffnungen nach außen: den Ornamentfilter oberhalb der Eingangstüre und das Kreuz in der Altarwand. Ein Schlitz aus Glas in der Altarwand sorgt für Licht im Inneren. Die Kapelle ist dem Hl. Theodul geweiht. Er ist der Patron der Walser, einer Volksgruppe, die Teile Vorarlbergs im 14. Jahrhundert besiedelte. Er gilt auch als Glocken-, Wetter- und Vieheiliger.

Kapelle Vordere Niedere Alpe, Andelsbuch (c) Helmut Düringer - Vorarlberg Tourismus GmbH
Kapelle Vordere Niedere Alpe, Andelsbuch (c) Helmut Düringer - Vorarlberg Tourismus GmbH
Belebte Einsamkeit

Die Niedere erhebt sich im Bregenzerwald zwischen Andelsbuch und Bezau. Dank des sensationellen Panoramablicks vom weitgestreckten Bergrücken ist sie ein beliebter Wanderberg. Schön zu gehen ist zum Beispiel die rund eineinhalbstündige, gemütliche Panoramawanderung. Unterwegs sieht man nicht nur Berge und den Bodensee, sondern auch Paragleiter. Sie nützen die Niedere dank der guten Thermik rund ums Jahr als Startplatz für ihre Flüge ins Tal.

Auf die Niedere fährt von Bezau sowie von Andelsbuch aus eine Seilbahn. Von der Bergstation geht man, das Ziel im Auge, jeweils nur rund 15 Minuten zur Theodul-Kapelle. Manchmal ist es ganz ruhig ringsum den Holzbau, manchmal versammeln sich hier startbereite Paragleiter.

Einkehrtipp

Gleich neben der Bergstation der Seilbahn Bezau steht das Panoramarestaurant mit schöner Sonnenterrasse. Nahe der Theodul-Kapelle befindet sich das Bergrestaurant Niedere, ebenfalls mit Terrasse und Blick zum Bodensee.

Bezau sowie Andelsbuch sind von Bregenz und Dornbirn sowie von den Orten im Bregenzerwald per Bus erreichbar.

Der Panoramaweg zur Kapelle ist ganzjährig begehbar.

Sonderdach mit Seilbahn Bezau © Helmut Düringer / Vorarlberg Tourismus GmbH
Bezau im Bregenzerwald © Kristina Stalnionyte
Panoramaweg ab Bezau oder Andelsbuch

Zu Fuß zur Theodul-Kapelle

  • Baumgarten

    Bezau | Panoramaweg Baumgarten

    Eine leichte und familienfreundliche Rundwanderung mit Panoramablick auf den Bodensee, sowie den Bregenzerwald, die…

    • 3,7 km

    • 01:30 h

    • leicht

    Bezau | Panoramaweg Baumgarten
    Bezau | Panoramaweg Baumgarten
    Bezau | Panoramaweg Baumgarten
    Schwierigkeit:leicht
    Strecke:3,7 km
    Aufstieg:170 m
    Abstieg:170 m
    Dauer:01:30 h
    Tiefster Punkt:1576 m
    Höchster Punkt:1715 m
    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Bezau | Panoramaweg Baumgarten

    Eine leichte und familienfreundliche Rundwanderung mit Panoramablick auf den Bodensee, sowie den Bregenzerwald, die Allgäuer…

    Start der Tour

    Bergstation Baumgarten

    Ende der Tour

    Bergstation Baumgarten

    Beschreibung

    Mit herrlichem Rundumblick führt ein gut befestigter Weg zunächst hinauf zur Niedere Höhe. Danach zweigt der Weg links ab und führt hinunter zur Vorderen Niederealpe. Von hier wandert man gemütlich in ca. 20 Minuten zurück zur Bergstation Baumgarten.

    Der Andelsbucher Hausberg „Niedere“ ist nicht nur für seine prachtvolle Aussicht vom Bodensee bis zu den Schweizer Bergen bekannt. Auch Gleitschirmflieger schätzen den Berg für seine gute Thermik. Bei gutem Wetter schweben…

    Beste Jahreszeit
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Alle Routeninfos

Weitere Informationen/Linktipps

Geschichten, Tipps und Informationen

Natur & Baukultur erleben in Vorarlberg!