Schneebericht Lawinenbericht Webcams Wetter/Verkehr
Auf dem Weg von der Mittelstation der Versettlabahn zur Alpe Garnera, Montafon © Dietmar Denger
Mountainbike | Radfahren

Bike & Hike: Lech – Formarinalpe und rund um den Formaletsch

Die Karstlandschaft im Steinernen Meer
Das Steinerne Meer
Der Formarinsee mit der Roten Wand
Ziel erreicht: Die Freiburger Hütte

Factbox

Schwierigkeit:mittel
Strecke:33,9 km
Aufstieg:772 m
Abstieg:787 m
Dauer:04:20 h
Tiefster Punkt:1439 m
Höchster Punkt:2103 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Lange, aber moderate Bike & Hike Tour mit traumhaften Ausblicken und vielen Einkehrmöglichkeiten.

    Entdecken Sie beim “Steinernen Meer”, einer alpinen Karsthochfläche, bis zu 200 Millionen Jahre alte Fossilien.

    Einkehrmöglichkeiten: Freiburger Hütte, Formarinalpe, Gasthaus Älpele, Restaurants in Zug

    Lech Zürs Tourismus GmbH

    Präsentiert von: Lech Zürs Tourismus GmbH, Autor: Lech Zuers Tourismus GmbH
    letzte Änderung: 20.11.2020

  • Schwierigkeit:mittel
    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 2103 m 1439 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Ausrüstung:

    Gutes Schuhwerk (knöchelhoch, Profilsohle), Regenschutz, Lech Card und Busfahrplan.

  • Wegbeschreibung

    Bike: Mit dem Bike von Lech nach Zug und weiter auf der asphaltierten Straße vorbei am Gasthaus Älpele zur Abzweigung und weiter zur Formarinalpe.

    Hike: Von der Formarinalpe zuerst in östlicher Richtung ein kurzes Stück Richtung Lech. Dann zweigt der Weg rechts ab zum Steinernen Meer. Bevor der Wanderweg zum Gehrengrat aufsteigt rechts abbiegen und dem Weg zur Freiburger Hütte folgen. Der Pfad am Ostufer des Sees erfordert Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gutes Schuhwerk. Mit kleineren Kindern ist es besser den breiteren Schotterweg zu benutzen.

    Bike: Mit dem Bike geht es wieder zurück nach Lech. 

    Start Lech am Arlberg
    Koordinaten:
    Geogr. 47.208121 N 10.141762 E
    Ziel Formarinalpe
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.

    Anfahrt:

    Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech. Öffnungszeiten 07:00 – 20:00 Uhr.