Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Angelika-Kauffmann-Museum © Albrecht Imanuel Schnabel
Historische Stätte | Kultur

Schule Schwende

Schulhaus in der Schwende
Kulturweg: Schule Schwende

Factbox

  • Anno 1796 taten sich die Haushaltungen der Parzelle Schwende zusammen, um durch freiwillige Spenden eine Schule zu errichten. Mit 31 begann der erste Lehrer im Schulzimmer des Bauernhauses der Frau Barbara Schugg mit dem Unterricht. Er bezog einen Wochenlohn von 1 Gulden 52 Kreuzer.

    Im Jahre 1802 bauten die Schwendiger ein eigenes Schulhaus, das 158 Jahre in Verwendung stand. Die Schülerzahl stieg von durchschnittlich 25 auf 30, im Jahre 1836 sogar auf 43 und im Jahre 1841 besuchten 37 Kinder die Schule.

    Die Raumnot und vor allem die mangelhaften sanitären Verhältnisse ließen gegen Ende der 50er Jahre einen Neubau nicht mehr länger aufschieben. Am 2. Oktober 1960 konnten die Kinder in das fertig gestellte, moderne Schulhaus einziehen. In den nachfolgenden Jahren steigerte sich die Schülerzahl, aufgeteilt in acht Schulstufen auf 40 Kinder.

    Im Herbst 1971 wurde die erst zehn Jahre alte Schule geschlossen und der Unterricht im neuen Schulzentrum in Riezlern aufgenommen.

    Kleinwalsertal Tourismus eGen

    Präsentiert von: Kleinwalsertal Tourismus eGen, Autor: Kleinwalsertal Tourismus eGen
    letzte Änderung: 06.10.2021

  • Anfahrt:

    Anfahrtsplaner