Webcams Schneebericht Lawinenbericht Service
Kulinarisch Wandern Schoenenbach © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus
In geselliger Runde von Gang zu Gang wandern

Zu Besuch im Jagdgasthaus Egender

Mit seiner Frau und seiner Tochter bewirtschaftet Hubert Egender das Jagdgasthaus Egender, in dem Gäste auch übernachten können.

Ruhig ist es in der verschneiten Vorsäßsiedlung Schönenbach. Nur das leise Rieseln des Schnees ist zu hören. Im Jagdgasthaus Egender dagegen geht es lebhaft zu: Aus hölzernen Schalen, die in Vorarlberg Gebse genannt werden, löffeln die Gäste cremige Kässpätzle.

Kulinarisch Wandern Hubert Egender © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus
Kulinarisch Wandern Gasthaus Egender Schoenenbach © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus

Das Schöne an unseren kulinarischen Winterwanderungen ist der Wechsel zwischen der Stille des Winters und der fröhlichen Geselligkeit drinnen beim Essen.

Hubert Egender

Das Jagdgasthaus, das seinen Käse für die Kässpätzle direkt aus der örtlichen Sennerei bezieht, ist, neben dem Restaurant und Hotel Der Hirschen, die zweite Station auf der kulinarischen Winterwanderung von Sibratsgfäll bis Schönenbach. Unterwegs können Wanderer die Natur genießen und Vorarlberger Spezialitäten probieren. Die Tour ist nicht geführt, Gäste kaufen im Büro von Bregenzerwald Tourismus einfach Gutscheine für die Tour.

Kulinarisch Wandern Gasthaus Hirschen Sibratsgfaell © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus
Kulinarisch Wandern Gasthaus Hirschen Sibratsgfaell © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus
Kulinarisch Wandern Gasthaus Egender Schoenenbach © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus
Kulinarisch Wandern GH Egender Schoenenbach-79 © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus
Kulinarisch Wandern GH Egender Schoenenbach-63 © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus

Der Morgen startet mit einem reichhaltigen Frühstück im Gasthof „Der Hirschen“

Im Anschluss geht es auf einem gemütlichen Wanderweg in Richtung Schönenbach

Den zweiten Gang gibt es im Jagdgasthaus Egender

Nach der Tour stärken die Kässpätzle

Nach dem Rückweg zum Gasthof Hirschen gibt es dort den süßen Abschluss

Play
Hubert Egender über das Jagdgasthaus Egender

Video verlinken / einbinden

Informationen und Details

Die Wanderung von Sibratsgfäll nach Schönenbach
    • Schönenbach im Winter

      Sibratsgfäll | Zum schönsten Vorsäß – Sibratsgfäll-Schönenbach

      Wildromantischer Weg durch die Subersach Schlucht von Sibratsgfäll nach Schönenbach und wieder retour.

      • 12,8 km

      • 03:30 h

      • leicht

      Sibratsgfäll | Zum schönsten Vorsäß – Sibratsgfäll-Schönenbach
      Sibratsgfäll | Zum schönsten Vorsäß – Sibratsgfäll-Schönenbach
      Sibratsgfäll | Zum schönsten Vorsäß – Sibratsgfäll-Schönenbach
      Schwierigkeit: leicht
      Strecke: 12,8 km
      Aufstieg: 200 m
      Abstieg: 200 m
      Dauer: 03:30 h
      Tiefster Punkt: 837 m
      Höchster Punkt: 1020 m
      Kondition:

      Erlebnis:

      Landschaft:

      Sibratsgfäll | Zum schönsten Vorsäß – Sibratsgfäll-Schönenbach

      Wildromantischer Weg durch die Subersach Schlucht von Sibratsgfäll nach Schönenbach und wieder retour.

      Start der Tour

      Sibratsgfäll - Parkplatz Krähenberg-Skilift

      Ende der Tour

      Schönenbach

      Beschreibung

       Bei Anreise mit dem Bus muss man zuerst auf der Straße oder entlang dem gewalzten Winterwanderweg hinunter zum Parkplatz Krähenberg wandern (ca. 30 Minuten). Beim Parkplatz Krähenberg führt die Straße recht steil hinauf zur Jausenstation Bilgeri’s Krähenberg. Hier beginnt der gewalzte Winterwanderweg (immer entlang der Langlaufloipe). Reizvoll ist die Druchquerung einer engen Schlucht mit imposanten Blicken hinunter zur Subersach. Bald danach öffnet sich das Tal und man hat die schön…

      Beste Jahreszeit
      JAN FEB MRZ APR MAI JUN
      JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
      Alle Routeninfos

Weitere Informationen

Die Region

Bregenzerwald

Der Bregenzerwald ist die Region für Liebhaber der schönen Dinge. Beliebt bei Skifahrern und Wanderern. Bekannt für das überraschende Miteinander von alter und neuer Architektur, das innovative Handwerk und die KäseStrasse. Außergewöhnlich: das Werkraumhaus in Andelsbuch. International: die Schubertiade in Schwarzenberg.

Bodensee Deutschland Schweiz Schweiz Österreich