Webcams Schneebericht Lawinenbericht Service
Andi Fritz Wildfuetterung Hoefle-Alp in Schwende © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus
Wildpflege im Winter

Berufsjäger Andi Fritz

Seit zwölf Jahren ist er Berufsjäger in seiner Heimat Kleinwalsertal. Im Winter versorgt er das Wild mit Futter.

Andi Fritz ist Berufsjäger – das wollte er schon als kleiner Bub werden, denn auch sein Vater war Jäger. „Das muss man einfach im Blut haben“, sagt er. „Denn das ist viel mehr als ein Acht-Stunden-Job.“ Im Kleinwalsertal kümmert er sich ums Wohlergehen von Rot-, Reh- und Gamswild. „Jetzt im Winter ist die Wildtierfütterung meine Hauptaufgabe“, erzählt Andi, der sich ein Leben im Flachland gar nicht vorstellen kann. An der Höfle-Alp in Schwende bestückt er früh am Morgen mehrere Raufen.

Play
Videoporträt Andi Fritz // Video: Fux & Hase; Musik: Philipp Lingg

Video verlinken / einbinden

Gegen Abend trauen die Tiere sich dann aus dem Wald. „Das ist ein toller Moment“, erzählt der Jäger, der seine Aufgabe umfassend sieht: „Wildbestand und Wald sollen gesund sein, man muss für die Tiere Ruhezonen schaffen.“ Ein positives Beispiel: In der Nähe der Fütterungsstelle verläuft eine Skiroute, das funktioniere tadellos. „Wenn sich alle an die Regeln halten, haben die Tiere ihren Lebensraum und die Menschen tolle Naturerlebnisse.“

Andi Fritz Wildfuetterung Hoefle-Alp in Schwende-25 © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus
Wildfuetterung Hoefle-Alp in Schwende-32 © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus

Ein wunderbarer Moment? Wenn ich an meinem Ausguck bin, die Tiere zur Futterstelle kommen und ich sehe, dass es allen gut geht.

Andi Fritz

Weitere Informationen

Die Region

Kleinwalsertal

36 Berggipfel umrahmen das idyllische Tal, das auf dem Straßenweg nur von Deutschland aus erreichbar ist. Wanderer, Mountainbiker und Wintersportler schätzen die intakte, weitgehend unberührte Bergnatur. Und finden jede Menge Möglichkeiten, sich wunderbar zu erholen.

Bodensee Deutschland Schweiz Schweiz Österreich