Webcams Lawinenbericht AKTUELLER Service Wetter/Verkehr
Corona / COVID-19

Aktuelle Informationen

Maßnahmen und Leitlinien in Österreich

Aktuelle Situation / Maßnahmen in Vorarlberg/Österreich

 Stand 09. 07. 2020

  • Aktuelle Information zur Einreise nach Österreich:
    Wegen der hohen Anzahl an Neuinfektionen erlässt Österreich ab heute vorübergehende Einreisebeschränkungen für Personen aus dem Landkreis Gütersloh in Nordrhein-Westfalen (D). Personen aus diesem Landkreis müssen bei der Einreise nach Österreich einen negativen PCR-Test vorlegen. Diese Entscheidung erfolgte in enger Abstimmung mit den deutschen Gesundheitsbehörden. Die Einhaltung dieser Einreisebeschränkungen wird von den österreichischen Gesundheitsbehörden und der Polizei stichprobenartig kontrolliert. Die epidemiologische Lage vor Ort wird laufend evaluiert und die Maßnahmen werden gegebenenfalls angepasst.
  • Außerdem hat am 1.7. das Außenministerium für Länder des Westbalkans angesichts der hohen Coronazahlen eine Reisewarnung verhängt. Konkret gilt dies für Bosnien-Herzegowina, den Kosovo, Nordmazedonien, Albanien, Montenegro und Serbien.
  • Seit 8. 7. gilt eine Reisewarnung für die Länder Bulgarien, Rumänien, Republilk Moldau
  • Es gilt generell die Regelung, dass zu Menschen, mit denen man nicht im gemeinsamen Haushalt lebt, ein Meter Abstand zu halten ist.
  • Die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht (ausgenommen Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr) gilt noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Gesundheitsbereich und in Apotheken und bei Dienstleistungen, bei denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. 
  • Empfehlung der Bundesregierung: MNS-Schutz dort tragen, wo der Mindestabstand von einem Meter nicht eingehalten werden kann.
  • Regional kann der Mund-Nasen-Schutz wieder notwendig und vorgeschrieben werden, so wie derzeit im Bundesland Oberösterreich sowie punktuell im Bundesland Kärnten.
Eckpunkte für die Gastronomie

Seit 1. Juli gelten weitere Lockerungen und Vereinfachungen:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gastronomie sind nicht mehr zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtet. Die Empfehlung bleibt aufrecht.
  • Personen dürfen auch in Gruppen gemeinsam an einem Tisch Platz nehmen, zu anderen Tischen und Gästen gilt weiterhin ein Mindestabstand von einem Meter.
  • Gastronomische Betriebe können zwischen 05.00 (neu) und 01.00 Uhr früh öffnen. Die Sperrstundenregelung gilt nicht für geschlossene Gesellschaften bis 100 Personen.
  • Selbstbedienung an Buffets kann angeboten werden, sofern durch besondere hygienische Vorkehrungen das Infektionsrisiko minimiert werden kann.
  • Ausschank an der Theke ist in kleineren Bars und Lokalen wieder möglich.
  • Alle weiteren Informationen und Details befinden sich auf www.sichere-gastfreundschaft.at.
Eckpunkte für die Beherbergung
  • Die Grundregel des Mindestabstands von 1 Meter gilt weiterhin, außer für Personen aus dem gemeinsamen Haushalt oder Mitreisenden aus der gemeinsamen Wohneinheit.
  • Wellnesseinrichtungen und Fitnessbereiche können genutzt werden, wenn Betriebe Abstands- und Hygienemaßnahmen gemäß den Empfehlungen des Gesundheitsministeriums gestalten.
  • Alle weiteren Informationen und Details finden Sie auf www.sichere-gastfreundschaft.at.
  • Informationen auch unter den Fachinformationen des Sozialministeriums.
Eckpunkte für Tourismus/Freizeit
  • Freizeitbetriebe, Schwimmbäder und Seilbahnen können seit Ende Mai öffnen. Empfehlungen zu Einrichtungen nach dem Bäderhygienegesetz und der Bäderhygieneverordnung 2012 finden Sie hier.
  • Für Seilbahnen gelten die Regeln wie für Massenbeförderungsmittel. Infos hier
  • Sportausübung ist indoor sowie outdoor wieder ohne Mindestabstandsregeln erlaubt. Hygieneregeln müssen aber beachtet werden. Details auf der Seite des Sportministeriums.
  • Für Ausflugsfahrten mit Bus, Schiff oder (Museums-)Bahn gelten die gleichen Regeln wie für Massenbeförderungsmittel. Infos hier.
  • Museen, Archive, Bibliotheken und Büchereien dürfen öffnen. Bitte informieren Sie sich bei den einzelnen Einrichtungen über die tatsächliche Öffnung.
  • Führungen und Workshops sind wie Veranstaltungen zu behandeln.
  • Gottesdienste dürfen unter Einhaltung des Mindestabstands stattfinden. Hierfür gelten eigene Maßnahmen der Diözese.
  • Veranstaltungen:
    Ab 1.7.2020: Indoor bis 250 Personen / Outdoor bis 500 BesucherInnen (Kinos auch ab 1.7.)
    Ab 1.8.2020: Indoor 500 – 1000 (mit Genehmigung) / Outdoor 750 – 1250  (mit Genehmigung) Personen
    Ab 1. September: Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen sowie mit Bewilligung der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde & Präventionskonzept: indoor bis 5.000, outdoor bis 10.000
  • Bei geschlossenen Veranstaltungen wird auf die Sperrstunde (1.00 Uhr) verzichtet.
  •  Veranstaltungen ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze: Erhöhung von derzeit 100 auf max. 200 Personen.
  • Info: Die TeilnehmerInnen-Obergrenzen beziehen sich rein auf das Publikum – DarstellerInnen, Ordnungs- und Technikpersonal werden nicht dazu gezählt.
  • Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (ausgenommen am zugewiesenen Sitzplatz) muss noch ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
  • Fach- und Publikumsmessen sind mit Bewilligung der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde zulässig.

Öffentlicher Verkehr in Vorarlberg :
im Normalfahrplan unterwegs. Infos unter www.v-mobil.at.
– Flüge von Altenrhein (CH) nach Wien finden seit 15. Juni 2020 wieder statt. Informationen hier.

Ein-/Ausreise – Grenzkontrollmaßnahmen an Österreichs Grenzen

  • Seit 1.7. gilt eine Reisewarnung für Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien & Serbien. Seit 8.7. auch für die Länder Bulgarien, Rumänien und Republik Moldau.
  • Seit 29.6. ist für Personen aus dem Landkreis Gütersloh in Nordrhein-Westfalen (D) der Nachweis eines negativen PCR-Tests bei der Einreise nach Österreich notwendig. Die epidemiologische Lage vor Ort wird laufend evaluiert und die Maßnahmen werden gegebenenfalls angepasst.
  • Bei der Einreise aus insgesamt 31 europäischen Ländern keine 14-tägige Quarantäne oder Testung notwendig. Ausnahmen sind: Schweden, Großbritannien und Portugal
  • Nach der Einreise aus Schweden, Großbritannien und Portugal, Bulgarien, Rumänien sind weiterhin eine Testung oder eine 14-tägige Heimquarantäne notwendig. Ebenso gilt für die italienische Region Lombardei weiterhin eine partielle Reisewarnung.

    Die Einreise von außerhalb des Schengenraums auf dem Luftweg ist Drittstaatenangehörigen untersagt. Drittstaatenangehörige, die aus dem Schengenraum auf dem Luftweg einreisen, haben ein Gesundheitszeugnis vorzulegen oder eine 14-tägige Quarantäne zu absolvieren.

Zugverbindungen
Der grenzüberschreitende Fernverkehr zwischen Österreich und seinen Nachbarländern wurde wieder aufgenommen. Tagesaktuelle Informationen finden Sie auf der Website der ÖBB. Aktuelle Informationen der ÖBB.
Info-Hotline ÖBB Kundenservice unter 05-1717 (0 – 24 Uhr)

Flugverbindungen
Die Flughäfen WienSalzburg und Innsbruck sind mit einem eingeschränkten Angebot in Betrieb. Die Austrian Airlines haben den Flugbetrieb wieder aufgenommen. Informieren Sie sich bitte zeitnah bei ihrer Fluglinie, ob ein geplanter Flug tatsächlich stattfindet. Die Flugverbindung Altenrhein (CH) nach Wien ist seit  15. Juni wieder im Einsatz.

Stornierungen von Reisen
Bei Fragen zu Stornierungsbedingungen wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Unterkunft bzw. Ihren Vertragspartner.

Bitte beachten Sie: sämtliche Informationen haben wir mit bestmöglicher Sorgfalt recherchiert. Trotzdem können wir aufgrund der sich schnell ändernden Bedingungen keine Gewähr auf Richtigkeit übernehmen.

Unsere Informationen zum Verkehr und Wetter Vorarlberg, Schnee und Straßenzustand sowie wichtige, allgemeine Notrufnummern finden Sie vorübergehend auf einer separaten Serviceseite: