Webcams Lawinenbericht Aktuelle Infos Wetter/Verkehr
Wandern in Lech am Arlberg © Christoph Schöch / Lech Zürs Tourismus
Themenweg | Wandern

Natursprünge-Weg im Sommer | Brandnertal

Bei den interaktiven Stationen viel Wissenswertes über die Natur erfahren.
Die
Die Kraft des Wassers entdecken.
Wanderwegekonzept Vorarlberg

Factbox

Schwierigkeit:leicht
Strecke:4,6 km
Aufstieg:10 m
Abstieg:308 m
Dauer:02:00 h
Tiefster Punkt:1397 m
Höchster Punkt:1676 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Lernen Sie auf elf interaktiven Stationen am Natursprünge-Weg die Natur das Brandnertals kennen! Spiel und Spaß für Klein und Groß ist im Sommer entlang dieses Weges garantiert!

     

    Woher kommt das Wasser im Fluss? Was passiert auf einer Alpe und wie kommen eigentlich Steine auf den Berg? Auf dem interaktiven Wanderweg, der in Kooperation mit der Inatura Dornbirn geschaffen wurde, gibt es viel zu entdecken. 

    Mit der Dorf- und Panoramabahn geht es hoch in die Brandnertaler Bergwelt. Leicht abwärts führt der leichte Wanderweg vom Burtschasattel zur Inneren Parpfienzalpe und weiter zur Dorfbah Bergstation. Der Weg kann in beide Richtungen gegangen werden. 

    Tipp: Weitere spannende Rätsel warten im Forscherheft. Erhältlich an den Kassen der Bergbahnen Brandnertal. 

     

    Natursprünge-Weg im Winter
    Klein und Groß haben auch im Winter Spaß entlang des Natursprünge-Weges. Auch wenn im Winter augrund der Witterung nicht alle Stationen in Betrieb genommen werden können, gibt es trotzdem viel zu entdecken: Wie entsteht das Wetter? Wieso müssen bestimmte Grenzen zwischen Mensch, Tier und Natur eingehalten werden? Welche Alpine Gefahren gibt es in den Bergen des Brandnertals? Antworten auf diese und noch viele weitere Fragen findet man am Natursprünge-Weg!

    Für besonders neugierige kleine Forscher gibt es bei der Talstation der Dorfbahn ein Rätselheft.

    B. Meyer, Alpenregion Bludenz Tourismus
    Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH

    Präsentiert von: Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH, Autor: Melanie Fleisch
    letzte Änderung: 09.10.2020

  • Schwierigkeit:leicht
    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 1676 m 1397 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Einkehrmöglichkeit:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

    www.alpenregion-vorarlberg.com/sicherheitstipps-wandern

     

     

    Ausrüstung:

    Festes Schuhwerk, warme Kleidung, Regen- und Sonnenschutz sowie Wanderstöcke werden empfohlen. Handy für den Notfall.

    Weitere Infos & Links:

    www.brandnertal.at/naturspruenge

  • Wegbeschreibung

    Variante 1: Bergfahrt mit Dorf- und Panoramabahn – Bergstation Panoramabahn – Burtschasattel – Richtung Faregg – weiter Richtung Innere Parpfienzalpe – Innere Parfpienzalpe – Bergstation Dorfbahn – Talfahrt mit Dorfbahn.

    Variante 2: Bergfahrt mit Dorfbahn – Start bei Dorfbahn Bergstation – Richtung Innere Parpfienzalpe – weiter Richtung Faregg – Burtschasattel – Bergstation Panoramabahn – Talfahrt mit Dorf- und Panoramabahn

     

    Start Bergstation Panoramabahn bzw. Bergstation Dorfbahn, Brand
    Koordinaten:
    Geogr. 47.128401 N 9.742478 E
    Ziel Bergstation Panoramabahn bzw. Bergstation Dorfbahn, Brand
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Landbus L81, Haltestelle Dorfbahn

    Fahrplanabfrage online unter www.vmobil.at

     

    Parken:

    Parkplatz der Dorfbahn am Ortseingang von Brand.