Webcams Lawinenbericht Aktuelle Infos Wetter/Verkehr
Auf dem Weg von der Mittelstation der Versettlabahn zur Alpe Garnera, Montafon © Dietmar Denger
Bergsteigen | Bergtour

Montafoner Hüttenrunde – Wiesbadener Hütte bis Saarbrücker Hütte

In der Silvretta
Saarbrücker Hütte
Großer Litzner (3.109 m)

Factbox

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 10,7 km
Aufstieg: 798 m
Abstieg: 706 m
Dauer: 04:45 h
Tiefster Punkt: 2035 m
Höchster Punkt: 2744 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Wiesbadener Hütte - Ochsental - Silvrettasee - Klostertal - Verhupftäli - Litzner Sattel - Saarbrücker Hütte

    Bei dieser Tour ist die Gletscherwelt der Silvretta dein ständiger Begleiter.

    Trittsicherheit erforderlich!

    Aufgrund der hohen Nachfrage auf den Hütten, empfehlen wir früh genug die Schlafplätze, direkt bei den Hütten, zu reservieren.

    Autor: Roland Fritsch
    letzte Änderung: 16.06.2020

  • Schwierigkeit: mittel
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 2744 m 2035 m Beste Jahreszeit:
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Ausrüstung:

    Festes Schuhwerk, Regenjacke und Handschuhe sind sehr empfehlenswert

  • Wegbeschreibung

    Von der Wiesbadener Hütte führt der Güterweg durch das Ochsental zum Silvrettasee. Bei der Mündung der Ill links abbiegen und kurz darauf wieder links in das Klostertal Richtung Saarbrücker Hütte. Nach ca. 1 Stunde führt der Weg rechts weg über den Klostertaler Bach hoch ins Verhupftäli und weiter zum Litzner Sattel / Saarbrücker Hütte. Auf diesem Abschnitt ist Trittsicherheit erforderlich. Vom Litzner Sattel erreichst Du die Saarbrücker Hütte in ca. 50 Minuten. 

    Start Wiesbadener Hütte
    Koordinaten:
    Geogr. 46.868182 N 10.116687 E
    Ziel Saarbrücker Hütte
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    www.vmobil.at