Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Wanderung

Kulinarisch Wandern in Warth-Schröcken.

Körbersee
Bürstegg
Steffisalp-Express Bergstation
Naturjuwel Körbersee(c) Warth-Schröcken Tourismus_
Bürstegg
Panorama Naturjuwel Körbersee (c) Warth-Schröcken

Factbox

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 17.84 km
Aufstieg: 1037 m
Abstieg: 1035 m
Dauer: 8.5 h
Tiefster Punkt: 1519 m
Höchster Punkt: 2039 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:

  • Höhenprofil

    Von der Parzelle Wolfegg verläuft ein Wanderweg zum Steffisalp-Express. Entspannen Sie sich nochmals bei der Auffahrt mit dem Steffisalp-Express bevor es los geht. Nun haben Sie die meisten Höhenmeter schon hinter sich gelassen und können in Ihrem Tempo Richtung Wannenkopf losmarschieren. Genießen Sie hier den Ausblick nach Warth und atmen Sie dort einmal so richtig durch, bevor es nun Richtung Bürstegg geht. Bürstegg, die ehemals höchstgelegene Walsersiedlung Vorarlbergs, ist ein besonders lohnenswertes Wanderziel. Die kleine Walsersiedlung grüßt zwar schon von Weitem, doch scheint es, als hätte man auf aussichtsreichem Wege nicht nur gut eine Stunde, sondern ein ganzes Jahrhundert hinter sich gelassen. Nun verläuft der Weg aufwärts über die Karalpe bis zum Auenfeldsattel, hinutern bis zu den saftigen Auenfeldwiesen, wo Sie bestimmt auf grasende Kühe treffen. Vorbei an der Unteren Auenfeldalpe führt nun ein schmaler Pfad zum Körbersee. Die angenehme Stille am Körbersee wird Sie verzauber. Am Körbersee vorbei führt Sie nun ein schöner Weg hinauf Richtung Salobersattel. Von dort verläuft der Weg weiter aufwärts zum Saloberkopf und schließlich hinab zur Hochalp Hütte. Wieder zurück nach Warth führt der Weg abwärts unter der Lucherealpe zurück zur Parzelle Wolfegg.

    Präsentiert von: Warth-Schröcken Tourismus,

  • Schwierigkeit: mittel
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 2039 m 1519 m Beste Jahreszeit:
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Eigenschaften:
    Ausrüstung:

    Das sollte am Berg nie fehlen.

    Rucksack, Erste-Hife Set inkl. Blasenpflaster, Telefon mit Notfallnummer, Bargeld, Trinkflasche, Taschenmesser, Proviant, Sonnenschutz bei schönem Wetter.

    Weitere Infos & Links:

    Weitere Touren in unserer Region finden Sie hier.

  • Start Jägeralpe
    Koordinaten:
    Geogr. 47.260868 N 10.16922 E
    Ziel Tannberg Schröcken

    Wegpunkte