Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Mountainbike |

Alpe Nova Tour

Alp Nova
Garfrescha am frühen Morgen
Alp Nova
Alp Nova
Alp Nova
Alp Nova

Factbox

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 19.7 km
Aufstieg: 922 m
Abstieg: 922 m
Dauer: 3 h
Tiefster Punkt: 816 m
Höchster Punkt: 1737 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:

  • Höhenprofil

    Allwetterbad Aquarena St. Gallenkirch – Talstation Garfrescha Bahn – Grandau – Garfrescha – Novatal – Speichersee – Alpe Nova – auf gleichem Weg retour

    Von St. Gallenkirch führt die Tour auf moderaten Anstiegen zur Garfrescha, einer beliebten Maisäßsiedlung. Neben sehenswerten traditionellen Maisäßhäusern gibt sich hier bereits die erste Einkehrmöglichkeit, z.B. beim Restaurant Brunellawirt oder dem Alpenhotel Garfrescha. Danach geht es weiter ins idyllisch gelegene Novatal mit saftigen Bergwiesen. Auf herrlich kupiertem Gelände führt die Strecke zur Alpe Nova auf 1.730 Metern Seehöhe. Bekannt ist die Alpe für ihre köstlichen Milchprodukte. Der Montafoner Sura Kees solltest Du Dir dabei nicht entgehen lassen.

    Wichtiger Hinweis:

    Unterhalb der Maisäße auf Grandau führt ein neuer Straßenabschnitt auf Garfrescha hoch. Die „alte Straße“ durch die Maisäße von Grandau ist für den öffentlichen Verkehr sowie auch für Biker nicht mehr freigegeben.

    Kostenlose Aktivkarte (E-)Mountainbike in alles Montafoner Tourismusbüros erhältlich.

    Präsentiert von: Montafon Tourismus GmbH,

  • Schwierigkeit: mittel
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 1737 m 816 m Beste Jahreszeit:
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

  • Wegbeschreibung

    Von St. Gallenkirch führt die Tour auf moderaten Anstiegen zur Garfrescha, einer beliebten Maisäßsiedlung. Neben sehenswerten traditionellen Maisäßhäusern gibt sich hier bereits erste Einkehrmöglichkeiten, z.B. beim Restaurant Brunellawirt oder dem Alpengasthof Garfrescha. Danach geht es weiter ins idyllisch gelegene Novatal mit saftigen Wiesen und klarer Luft. Auf herrlich kupiertem Gelände führt die Strecke zur Alpe Nova auf 1.730 Metern Seehöhe. Bekannt ist die Alpe für ihre köstlichen Milchprodukte. Den Montafoner Sauerkäse („Sura Kees“) sollten Sie sich dabei nicht entgehen lassen.

    Start Allwetterbad Aquarena St. Gallenkirch
    Koordinaten:
    Geogr. 47.021195 N 9.965021 E
    Ziel Allwetterbad Aquarena St. Gallenkirch

    Wegpunkte

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass Dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Halbstunden-Takt ab Bahnhof Schruns.

    Bushaltestelle vom Start/Ziel der Tour: St. Gallenkirch Valisera Bahn / Linie 85, Linie 87

    Fahrplan: www.vmobil.at

    Anreise mit der Bahn ins Montafon

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    Fahrplan: www.oebb.at

    Anfahrt:

    Auf der A14 bis zur Ausfahrt Bludenz/Montafon und weiter auf der Montafonerstraße L188 bis nach St.Gallenkirch zur Valisera Bahn fahren.


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Parkplatz bei der Talstation Valisera Bahn