Webcams Wetter/Verkehr Wasserqualität Badegewässer
Schwertlilien Rheindelta (c) Joachim Negwer / Vorarlberg Tourismus
Berggipfel | Sehenswürdigkeit

Drei Schwestern

Blick von den Drei Schwestern zum Bodensee
Steinerner Torbogen auf dem Weg zum Gipfel der Drei Schwestern

Factbox

  • Die Sage zu dem 2.053 m hohen Berg erzählt vom grausamen Fluch eines Zauberers:

    An einem hohen kirchlichen Feiertag sammelten drei Schwestern aus Frastanz lieber Heidelbeeren auf dem Berg, statt zur Messe zu gehen. Dabei kamen sie einem so genannten „Venediger Manndl“ in die Quere, der auf Goldsuche war. „Was macht ihr da?“, fuhr er sie an. „Nichts, nichts, nichts“, antworteten sie. Darauf der Venediger: „So sollt ihr auch zu Nichts werden, als zu drei kahlen Felsen ohne Gras und Laub, ohne Bäume und Frucht und unter euch soll mein Goldborn verborgen rinnen, und kein Sterblicher soll ihn finden.“ Die drei Mädchen wurden starr vor Schreck und zu einsamen Statuen aus Fels – auf ewig stumm.

     

    Bodensee-Vorarlberg Tourismus GmbH

    Präsentiert von: Bodensee-Vorarlberg Tourismus GmbH, Autor: Vorarlberg Tourismus GmbH
    letzte Änderung: 06.04.2020

  • Anfahrt:

    Anfahrtsplaner