Schneebericht Lawinenbericht Webcams Wetter/Verkehr
baukultur Kapelle Salgenreute Krumbach Projekt Bernardo Bader, Themenwandern Kultur © Adolf Bereuter / bernardo bader architekten

Nachgefragt

Architekturkompetenz in Vorarlberg – Bernardo Bader

Baukultur
in Vorarlberg

Bernardo Bader, Vorarlberger Architekt

Methodik des Findens statt Erfindens

„Poetische Normalität“ heißt der Anspruch, den Bernardo Bader bei der Arbeit an sich und sein Architekturbüro stellt.

Was kompliziert klingt, wird durch den 1974 in Lingenau in Vorarlberg geborenen Architekten souverän mit Leben gefüllt. Viele seiner Werke wurden ausgezeichnet (The International Architecture Award, Mies van der Rohe Award und zahllose mehr), sie wollen vor allem die Qualität des Alltäglichen sichtbar machen. „Methodik des Findens statt des Erfindens“ nennt Bernardo Bader das, und er hört dabei ganz genau zu: Seine Architektur wird durch Ort und Menschen gleichermaßen inspiriert. Mit Menschen ist dabei nicht nur der Bauherr gemeint: „Wir führen zugleich auch einen ständigen Dialog auf Augenhöhe mit den Handwerkern“, sagt Bader, der während seines Studiums an der Uni Innsbruck bereits bei Feichtinger Architects in Paris arbeitete und heute auch Dozent an der Universität Liechtenstein ist, „nur so kann die handwerkliche Architektur hier in Vorarlberg gelingen.“

Wir führen zugleich auch einen ständigen Dialog auf Augenhöhe mit den Handwerkern. Nur so kann die handwerkliche Architektur hier in Vorarlberg gelingen.

Bernardo Bader, Architekt in Dornbirn
Islamischer Friedhof (c) Petra Rainer - Bodensee-Vorarlberg Tourismus

Der Islamische Friedhof in Altach

Eine Tour vorbei am Islamischen Friedhof in Altach
  • Wasserhaus St. Arbogast

    Architektur und Landschaft

    … vom Bodensee bis ins Montafon.

    "Bauen im Kontext" ist eine der Maximen, die…

    • 80,4 km

    • 06:00 h

    • leicht

    Architektur und Landschaft
    Architektur und Landschaft
    Architektur und Landschaft
    Schwierigkeit:leicht
    Strecke:80,4 km
    Aufstieg:580 m
    Abstieg:297 m
    Dauer:06:00 h
    Tiefster Punkt:398 m
    Höchster Punkt:681 m
    Erlebnis:

    Landschaft:

    Architektur und Landschaft

    … vom Bodensee bis ins Montafon.

    "Bauen im Kontext" ist eine der Maximen, die seit…

    Start der Tour

    Bregenz

    Ende der Tour

    Tschagguns/Vandans

    Beschreibung

    Die Stationen dieser Tour vermitteln oft den Eindruck, dass Landschaft und Gebautes eine Einheit bilden. Mit seiner geschwungenen Form nimmt das Hafengebäude „die Welle“ die Bewegungen des Bodensees nicht nur dem Namen nach auf. Die Driving Range auf dem Rankweiler Golfplatz wiederum wirkt wie ein Bestandteil des Grüns und das Alpin Sport Zentrum in Schruns steht mit seiner rohen Natursteinfassade in Dialog mit der Bergwelt des Montafons. Die Baukörper stehen…

    Beste Jahreszeit
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Alle Routeninfos