Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Sonnwendfeuer - Berge in Flammen im Montafon (c) Andreas Gassner I Vorarlberg Tourismus
Berge in Flammen

Sonnwendfeuer in Vorarlberg

Rund um den 21. Juni – wenn der längste Tag und die kürzeste Nacht aufeinandertreffen – werden vielerorts Bergfeuer entzündet. 2022 finden die Sonnwendfeiern zwischen 18. und 21. Juni 2022 statt.

Altes Brauchtum neu entfacht
Die Sommersonnenwende ist ein alter Brauch aus dem Mittelalter. Schon im 14. Jahrhundert wurden in Vorarlberg auf den Bergkämmen Feuer entfacht, um für die reiche Ernte zu danken.

Am Wochenende rund um den längsten Tag („Sonnwend“) stehen jedes Jahr in Vorarlberg die „Berge in Flammen“. Um den längsten Tag des Jahres wird traditionell die Sonnwende gefeiert. Diese Zeit ist auch mit weiteren Bräuchen verbunden. Zum Beispiel wird den an diesem Tag geernteten Pflanzen und Kräutern besondere Heilkraft zugesprochen und wer ein Glühwürmchen sieht, hat Glück in der Liebe…

Informationen zur Geschichte der Sonnwende und weitere Termine im Montafon:
Zur Sommersonnwende erleuchten Feuer die Montafoner Berge: auf unzähligen Gipfeln errichten Freiwillige mit Einbruch der Dunkelheit die Sonnwendfeuer, und es entsteht der Eindruck, dass die Berge in Flammen stehen.
Viele privat organisierte Initiativen und Vereine veranstalten Sonnwendfeuer im  Tal und somit ist es jedes Jahr aufs neue spannend, welche Gipfel und Lichterketten man am Abend erspähen kann.

 

Sonnwendfeuer 2022:

Noch mehr Kulturveranstaltungen