Webcams Schneebericht Lawinenbericht AKTUELLER Service
Vorarlberger Kässpätzle © michaelgunz.at
Die Spätzialität

Vorarlberger Kässpätzle

Feine Eierteigware mit Käse und Röstzwiebeln – die traditionellen Kässpätzle oder Käsknöpfle sind ein wahrer Genuss.

Wer Bodenständiges schätzt, sollte die typischen Vorarlberger Kässpätzle probieren. Zubereitet werden sie überall ein bisschen anders. Im Montafon beispielsweise gibt der „Sura Kees“, ein aromatischer Magerkäse, den Spätzle eine besondere Geschmacksnote. In anderen Regionen würzt zumeist eine Mischung aus mildem und würzigem Bergkäse das Gericht. Dazu gibt es Kartoffelsalat, grünen Salat oder selbst gemachtes Apfelmus.

 

Play
So wird's gemacht: Kochanleitung für "Vorarlberger Kässpätzle"

Kässpätzle Rezept aus Vorarlberg

  • Zutaten für 4 Personen
    5 Eier
    500 g griffiges Mehl (Type 480)
    1/8 l Wasser
    Prise Salz, Muskatnuss
    100 g Vorarlberger Bergkäse
    100 g Vorarlberger Alpkäse (alternativ Emmentaler)
    100g Vorarlberger Räßkäse
    1 Gemüsezwiebel, geschält und in Scheiben geschnitten
    150 g Butter
    1/2 Bund Schnittlauch
    Pfeffer aus der Mühle

  • Zubereitung
    Die Eier, das Mehl, Salz und Muskatnuss mit etwas lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte von der Konsistenz zwischen flüssig und fest sein. Mit einem Spätzlehobel den Teig in das kochende Salzwasser „spätzla“. Sobald die Spätzle an der Wasserober fläche schwimmen, abseihen. Den Käse durchmischen und schichtweise Spätzle und Käse in die gebutterte Form schichten. Die Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen. Die Zwiebelringe darin goldbraun braten. Bitte dabei beachten, dass die Zwiebeln enorm nachbräunen. Das heißt: hellbraun aus der Pfanne nehmen, auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit etwas gehacktem Schnittlauch vor dem Servieren über die Kässpätzle geben. Mit Pfeffer nachwürzen.

    Rezept: Michael Ritter