Webcams Schneebericht Lawinenbericht Service
Strandbad Hard, Baden im Bodensee (c) F. Angerer, Marktgemeinde Hard
Naturjuwel

Der Bodensee

Der Bodensee ist ein Geschenk der Natur. Im Bodensee schwimmen? Aber ja! Der See hat eine ausgezeichnete Wasserqualität und angenehmen Temperaturen zu bieten

Baden im und am Bodensee

Der See lädt im Sommer zum Baden ein, bis zu 26 Grad warm ist das Wasser im Sommer. An den Ufern gibt es eine Reihe von Strandbädern und jede Menge Naturbadeplätze. Die ausgezeichnete Wasserqualität des Bodensees trägt zum Badevergnügen für die ganze Familie bei.

Das großzügige Strandbad ist ein Paradies für Familien, das ehrwürdige, alte Bad auf Holzpfählen – “Mili” genannt – ein Badeplatz für diejenigen, die es ruhiger mögen. Das Seeufer daneben ein lebendiger, Strand für Jung und Alt mit neuem Badesteg.

 

Steg im Bregenzer Strandbad, Ferientipps Vorarlberg © Roman Horner & Stadtmarketing 2002 / Roman Horner & Stadtmarketing
Baden am Rohrspitz, Rheindelta (c) Joachim Negwer / Vorarlberg Tourismus

Die ausgezeichnete Wasserqualität des Bodensees trägt zum Badevergnügen für die ganze Familie bei. Zahlreiche Bademöglichkeiten gibt es rund um das Ufer in Vorarlberg.

Bademöglichkeiten am Bodensee

  • Strandbad Bregenz
    Freibecken, Kinderbecken, Rutsche, Spielplatz, Beachvolleyball, Mai - September täglich 9-20 Uhr

  • "Mili" - Ehemaliges Militärschwimmbad
    Holzpfahlbau - einer der beiden letzten Bäder dieser Art am gesamten Bodensee, Mai - September täglich ca. 10-20 Uhr

  • Naturbadeplätze
    z.B. die "Pipeline" zwischen Bregenz und Lochau, beim Bregenzer Segel- und Yachthafen, bei der Mündung der Bregenzerache

  • Lochau und Hörbranz
    Strandbad; Badehaus am Kaiserstrand beim SENTIDO Seehotel am Kaiserstrand****, mit Snackbar/Cafe; Naturbadeplatz im Schwarzbad beim Hafen
    Hörbranz: Naturbadeplätze am Seeufer

  • Hard
    Strandbad (Erlebnisbad mit Freibecken, Rutschen, Spielplatz, Beachvolleyball-Platz etc.), eines der größten am Bodensee, Mai bis September, bei Schönwetter 9-20 Uhr;
    FKK-Badegelände Hard (ca. 5 ha groß) mit Umkleidekabinen, Restaurant, Spielplatz, April bis September

  • Höchst
    Naturbadeplätze im Rheindelta; Baggersee Brugger Loch

Augezeichnete Wasserqualität des Bodensees

„Ausgezeichnete Wasserqualität” – so lautet das erfreuliche Urteil der Gesundheitsämter, wenn sie in regelmäßigen Abständen an den bekannten Badestellen die Wasserqualität des Bodenseewassers prüfen. Somit bietet der Bodensee als herausragender Vertreter der Alpenseen in aller Regel genau das, was sich die Menschen in der Region, aber auch die vielen Feriengäste und Tagestouristen bei schönem Wetter von ihm erwarten: Badevergnügen pur.
Die Internationale Gewässerschutzkomission für den Bodensee (IGKB) ist dafür zuständig, den Zustand des Sees zu überwachen und notfalls Abwehrmaßnahmen zu treffen und so einen dauerhaften, ganzheitlichen Gewässerschutz zu gewährleisten.

Neue Web-App „Bodensee aktuell“ für das Freizeit- und Urlaubsparadies

Aktuelle Daten zum Bodensee jetzt noch schneller verfügbar: Wie ist der derzeitige Wasserstand? Wie warm ist das Seewasser? Wie tief ist der Bodensee an meiner aktuellen Position? Antworten auf diese Fragen bietet die neu entwickelte Bodensee-Web-App, die von der IGKB und dem Land Vorarlberg Wasserwirtschaft entwickelt und betrieben wird.

Wussten Sie das?

Der Bodensee

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema