Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Skitour

Skitour Rauhkopfsattel auf der Silvretta-Bielerhöhe

Letzten Meter zum Gipfelkreuz zu Fuß
Gipfelkreuz Rauher Kopf
Silvrettastausee, Bielerhöhe
__NO_NAME__

Factbox

Schwierigkeit: schwer
Strecke: 14.03 km
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Dauer: 4 h
Tiefster Punkt: 2000 m
Höchster Punkt: 3101 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:

  • Höhenprofil

    Berggasthof Piz Buin - Dammloipe - Bieltal - Rauhkopfscharte - Rauher Kopf - und retour

    Die Rauhkopfscharte und der Rauhe Kopf werden sowohl als eigentständiges Tourenziel als auch als reizvolle Zugangsvariante zur Wiesbadener Hütte gewählt. Die Abfahrt von der Rauhkopfscharte bietet optimales Skigelände.

    Skitouren sind Ausdauersport. Im Vorfeld der Skitouren Saison Grundlagentraining in anderen Ausdauersportarten trainieren. Die wertvollen Belastungsreize für Herz und Kreislauf setzen Gesundheit und eine gute Selbsteinschätzung voraus. Vermeide Zeitdruck und steigere Intensität und Umfang deiner Touren langsam. Achte auf Kraftreserven für die Abfahrt. Flüssigkeit, Energie und Pausen sind notwendig, um Leistungsfähigkeit und Konzentration zu erhalten. Heiße, isotonische Getränke sind ideale Durstlöscher und Wärmespender. Müsliriegel, Trockenobst und Kekse stillen den kleinen Hunger unterwegs. Die Profis der Montafoner Bergführer (www.montafon.bergfuehrer.at) empfehlen eine fundierte Grundlagenausbildung, Lawinen- und Risikomanagement. Wir empfehlen die geführten Skitouren mit unseren Montafoner Bergführern. Das Programm zu den Touren finden Sie auf www.montafon.at/skitouren

    Präsentiert von: Montafon,

  • Schwierigkeit: schwer
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 3101 m 2000 m Beste Jahreszeit:
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy, wenn irgendein Netz vorhanden ist)

    https://warnung.vorarlberg.at/vtgdb/dist/index.html#//lwd_lagebericht_de.html

    Die Skitour befindet sich im offenen Gelände. Begehung auf eigene Gefahr!

    Ausrüstung:

    Sorgfältige Planung, Lawinenlagebericht beachten siehe www.lawine.at

    für den Lawinen-Notfall: Standardausrüstung mit LVS-Gerät, Schaufel und Sonde.

    Weitere Infos & Links:

    Für die Richtigkeit der Angaben kann keinerlei Haftung übernommen werden. Skitourengehen im alpinen Gelände erfolgt stets auf eigene Gefahr.

  • Wegbeschreibung

    Vom Berggasthof Piz Buin geht es zuerst über die Dammloipe und dann nach links hinab zum Eingang des Bieltales. Nun auf dem Rücken links einer Rinne hoch in das flache Bieltal. Fast unbemerkt gewinnt man an Höhe. Nach etwa 3 km erreicht man einige riesige Steinblöcke, diese sind als Rastplatz ideal, bevor die Steigung beginnt. Rechts geht es an der Haagspitze vorbei und man gelangt über den immer steiler werdenen, nach rechtshängenden Hang zur Rauhkopfscharte auf ca. 3.030 m (Skidepot). Der Weiterweg zum Gipfel ist nur ohne Skier zu bewältigen und ist deutlich schwieriger. Wer zum Gipfel möchte klettert über die verschneiten Felsen teilweise ausgesetzt auf den Gipfel 3.101 m.

    Abfahrt: wie Anstieg

    Variante Abfahrt nach Westen Richtung Wiesbadener Hütte möglich.

    Start Berggasthof Piz Buin, Silvretta-Bielerhöhe
    Koordinaten:
    Geogr. 46.918072 N 10.096436 E
    Ziel Berggasthof Piz Buin, Silvretta-Bielerhöhe

    Wegpunkte

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    www.vmobil.at

    Bushaltestelle Bergbahnen in Partenen mit Buslinie 650

    Anfahrt:

    www.google.at/maps

    Mit der Vermuntbahn und Tunnelbus gelangt man in die Silvretta-Bielerhöhe. Ausstieg = Endstation beim Berggasthof Piz Buin.

    Bitte beachten Sie die letzte Talfahrt des Tunnelbusses.


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    bei der Talstation der Vermuntbahn in Partenen