Webcams Lawinenbericht AKTUELLER Service Wetter/Verkehr
Wandern in Lech am Arlberg © Christoph Schöch / Lech Zürs Tourismus
Themenweg | Wandern

Sagenwanderweg vom Kristberg ins Silbertal

Talstation der Montafoner Kristbergbahn
Panoramagasthof Kristberg
Blick vom Kristberg gegen Rätikon
St. Agatha Bergknappenkapelle
Kristbergsattel
Bruderhüsli im Dalaaser Wald
Wandergruppe auf dem Weg zum Wildried
Kneippanlage Sieba Brünna
Aussichtspunkt Wildried
Hochmoor Wildried
Panoramagasthof Kristberg
St. Agatha Bergknappenkapelle
Kristbergsattel
Teufelsbach
Steinmännchen entlang der Litz

Factbox

Schwierigkeit:mittel
Strecke:14,9 km
Aufstieg:318 m
Abstieg:881 m
Dauer:04:39 h
Tiefster Punkt:880 m
Höchster Punkt:1567 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Eine wahrlich sagenhafte Wanderung vom Kristberg über das Hochmoor Wildried ins Silbertal.

    Das Silbertal ist ein geheimnisvolles und sagenumwobenenes Seitental des Montafons. Bereits seit Jahrhunderten erzählen sich die Menschen die Montafoner Sagen und tragen so die Vergangenheit bis heute in die Gegenwart. 

    Auf diesem sehr aussichtsreichen und mystischen Wanderweg begibst Du Dich auf eine  ganz spezielle Reise in die Silbertaler Sagenwelt. Finde heraus was es mit der Bergknappenkapelle auf sich hat, wie die Petrusschlüssel in das Montafoner Wappen gekommen sind und woher der Teufelsbach seinen Namen hat. Du entdeckst geheimnisvolle Orte wie das Bruderhüsli im Dalaaser Wald, das Hochmoor Wildried, die Stieralpe und noch weitere sagenumwobene Orte.

    Aber auch kulinarisch kommst du bei dieser Wanderung auf Deine Kosten. Der Panoramagasthof Kristberg, die Jausenstation Hasahüsli und das Alpengasthaus Fellimännle verwöhnen Dich entlang des Weges mit regionalen Köstlichkeiten.

    Wusstest Du schon, dass das freie mündliche Erzählen ein immaterielles Kulturerbe der UNESCO ist. Weitere Informationen im Dialekt und auf Hochdeutsch

     

     

    Genieße eine eiskalte Erfrischung an der Kneippanlage "Sieba Brünna". Gerade an heißen Tagen eine wahre Wohltat für Körper, Geist und Seele.

    Autor: Niclas Bösch
    letzte Änderung: 09.09.2020

  • Schwierigkeit:mittel
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 1567 m 880 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:

    140 Alpine Notfälle österreichweit

    144 Alpine Notfälle Vorarlberg

    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

     

    Ausrüstung:

    Witterungsangepasste Kleidung

    Festes Schuhwerk mit guter Profilsohle

    Genügend zu trinken, je nach Bedarf eine Jause

    Weitere Infos & Links:

    Einkehrmöglichkeiten:

    Panoramagasthof Kristberg

    Jausenstation Hasahüsli

    Alpengasthaus Fellimännle

    Weitere Themenweg im Silbertal und am Kristberg findest Du hier.

  • Wegbeschreibung

    Von der Bergstation der Kristbergbahn führt Dich der Weg nach links in Richtung Panoramagasthof Kristberg. Hinter dem Panoramagasthof Kristberg liegt die St. Agatha Kapelle. Folge dem schmalen Pfad links vorbei an der Kapelle. Nun folgst Du dem Weg Kristbergsattel. Nach einer kurzen Passage bergauf folgst Du weiter dem Weg Kristbergsattel bis Du letztendlich den Kristbergsattel erreichst. Hier führt der Weg in Richtung Dalaas bis ans “Bruderhüsli” und die Klause von Joss Erhard. Nach dieser Station geht es den gleichen Weg retour qauf den Kristbergsattel. Ab hier folgst Du dem “Silberpfad” bergab bis Dich dieser auf einen breiten, gut ausgebauten Schotterweg (Forststraße) führt. Diesem folgst Du dann nach links. Immer wieder eröffnen sich dabei schöne Ausblicke ins Tal. Angenehm verläuft dieser Weg vorbei am Aussichtspunkt Wildried und schließlich zum Hochmoor Wildried. Das Wildried ist das höchstgelegene Hochmoor Europas und beherbergt eine Vielzahl von seltenen Pflanzen und Kleinsttieren. Beim Burtschabach führt der Weg rechts talauswärts über das Wasserstubental bis zum Berggasthaus Hasahüsli. Immer wieder besteht die Möglichkeit, den Schotterweg über “Waldwegle” abzukürzen. Nach dem Berggasthaus Hasahüsli erreicht man das Gasthaus Fellimännle. Vom Fellimännle talauswärts wechselt der Schotterweg mit Wanderwegen, vorbei am Teufelsbach-Wasserfall bis Silbertal Zentrum.

    Start Bergstation Kristbergbahn
    Koordinaten:
    Geogr. 47.107128 N 9.986905 E
    Ziel Talstation Kristbergbahn
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

     

    Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 88 ins Silbertal. Die Ausstiegsstelle ist: Silbertal Kristbergbahn. Retour ebenfalls mit der Buslinie 84 bis zum Bahnhof Schruns.

    Fahrpläne mbs Bus

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    Fahrplan mbs Bahn

    Anfahrt:

    Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. Nachdem Du die Bahnline gekreuzt hast, biegts Du an der darauffolgenden Kreuzung nach links ab. Nun folgst Du dem Straßenverlauf bis zum Kreissverkehr. Ab hier folge der Beschilderung ins Silbertal bis zum Parkplatz gegenüber der Kristbergbahn.

     


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Parkplätze befinden sich bei der Talstation der Kristbergbahn, kostenpflichtig, bei Benützung der Kristbergbahn gibt es eine Rückvergütung