Schneebericht Lawinenbericht Webcams Wetter/Verkehr
Blumenwiese mit Panuelerkopf © Helmut Düringer / Vorarlberg Tourismus
Themenweg | Wandern

Geoweg Rüfikopf

Monzabonsee
Megalodonten
Geoweg
Geoweg
Geoweg
Geoweg
Geoweg
Geoweg
Geoweg

Factbox

Schwierigkeit:leicht
Strecke:3,4 km
Aufstieg:164 m
Abstieg:165 m
Dauer:02:30 h
Tiefster Punkt:2228 m
Höchster Punkt:2348 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Der Geoweg am Rüfikopf wurde als spannender Rundwanderweg gestaltet und startet bei der Bergstation der Rüfikopf-Seilbahn.

    Der Geoweg am Rüfikopf wurde als spannender Rundwanderweg gestaltet und startet bei der Bergstation der Rüfikopf-Seilbahn. Die Gesteine am Rüfikopf erzählen eine Geschichte, welche vor rund 200 Millionen Jahren begann – wo heute alpines Gelände ist, tummelten sich in Vorzeiten Muscheln und Tintenfische. Die Gehzeit für die 23 Stationen beträgt ungefähr 2,5 Stunden. Eine Broschüre ist im Tourismusbüro sowie an der Liftkasse bzw. im Panoramarestaurant Rüfikopf um EUR 5,– erhältlich. Geführte Wanderung Geoweg: Jeden Mittwoch geologische Exkursion; Treffpunkt: 9:45 Uhr bei der Rüfikopf-Seilbahn Talstation; Kosten EUR 15,– pro Person, in der Lech Card inklusive; Anmeldung: Lech Zürs Tourismus, Tel. +43 5583 2161 / www.ruefikopf.at

    Besonderheiten: Auf der Wanderung finden sich bei jeder geologischen Sehenswürdigkeit Markierungen mit dem Logo des Geoweges in Form eines Nautilden sowie einer Nummer oder einem Großbuchstaben. Sehenswürdigkeiten: „Steinerne Zeugen“ – die Sehenswürdigkeiten am Geoweg folgen möglichst der Chronologie der Erdgeschichte. Neben den unterschiedlichsten Gesteinsschichten sind auch unterschiedlichste Fossilien zu bestaunen. Einkehrmöglichkeiten: Panoramarestaurant Rüfikopfwww.ruefikopf.at, Tel. +43 5583 2336 278

    Gebhard Pichler
    Lech Zürs Tourismus GmbH

    Präsentiert von: Lech Zürs Tourismus GmbH, Autor: Lech Zuers Tourismus GmbH
    letzte Änderung: 16.06.2020

  • Schwierigkeit:leicht
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 2348 m 2228 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:

    140 Alpine Notfälle östereichweit

    144 Alpine Noträlle Vorarlberg

    112 Eruo-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Ausrüstung:

    Gutes Schuhwerk (knöchelhoch, Profilsohle), Regenschutz, Lech Card und Busfahrplan.

    Weitere Infos & Links:

     

    https://www.lechzuers.com

     

  • Wegbeschreibung

    Vom Wanderstartplatz Postamt folgen sie der Lech-Promenade flussaufwärts bis Sie linker Hand die Rüfikopfbahn sehen. Mit der Gondel geht es auf den Rüfikopf (2.350 m). An der Bergstation der Rüfikopfbahn vorbei zweigen Sie rechts ab und folgen dem markierten Weg durch das „Steinerne Meer“ bis Sie auf einen breiteren Weg treffen, der Sie zum Monzabonsee führt. Hier folgen Sie dem markierten Pfad links bergan der Sie auf einen Sattel führt. Von hier geht es kurz bergab bis Sie auf einen breiten Alpweg treffen. Wenden Sie sich nach rechts und folgen Sie dem Weg bis zum Ausgangspunkt zurück.

    Start Bergstation Rüfikopfbahn
    Koordinaten:
    Geogr. 47.20227 N 10.16689 E
    Ziel Bergstation Rüfikopfbahn
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.

    Anfahrt:

    Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken, auf dem Tagesparkplatz Schlosskopf oder in der Tiefgarage Anger. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech. (gebührenpflichtig)