Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Themenweg

Gauertaler AlpkulTour

Gauertaler AlpkulTour im Herbst
Das Eingangstor
Der Mythenbaum
Blick ins Tal
Blick auf die Drei Türme
Herbstliche Stimmung auf dem Gauertaler AlpkulTour
Alpe Latschätz
Drei Türme mit Sporaalpe
Der Wächter
Der erste Hinweis
Eingang in den botanischen Garten
Die Käseharfe
Geweihbaum
Lindauer Hütte
Lindauer Hütte
Lindauer Hütte
Gauertalhaus
Vorarlberger Wanderwegekonzept
Wanderdorf Schruns-Tschagguns

Factbox

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 11.25 km
Aufstieg: 110 m
Abstieg: 1009 m
Dauer: 4 h
Tiefster Punkt: 993 m
Höchster Punkt: 1930 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:

  • Höhenprofil

    Die Gauertaler AlpkulTour ist ein Themenweg mit Installationen des Kunstschaffenden Roland Haas. Sie zeigen ungewohnte Einblicke in die Lebens- und Arbeitsweise im Montafon wie der Alpkultur und der Dreistufenlandwirtschaft. Von der Bergstation Grüneck geht es gemütlich auf die Kalkmassive des Rätikons zu. Nach der Lindauer Hütte führt der Weg durch die Gauertaler Maißsäßlandschaft nach Latschau.

    Es wurde ein künstlerisch inszenierter Themenweg mit 13 Standorten mit ungewohnten Einblicken geschaffen. An diesen Standorten werden Sie unerwarteten Objekten begegnen, die vom Montafoner Künstler Roland Haas entworfen wurden. Diese Skulpturen laden zum Staunen, Wundern und Nachdenken über Lebens- und Arbeitsweisen ein und erzählen zugleich Geschichten aus dem Montafon und von der Alpkultur. QR-Codes und „Muntafuner Originale“ helfen Dir dabei. (QR-Codes scannen und Karte auf Dein Handy laden)

    Skulpturen auf der Alptour:

    • 01 Das Eingangstor
    • 02 Alpmythen „Der Mythenbaum“
    • 03 Wasser & Alpe „Der erste Hinweis“
    • 04 Hirtenleben „Der Wächter“
    • 05 Alpe & Tourismus
    • 09 Naturgefahren „Der Lawinenbockbaum“
    • 10 Alpgeschichte „Die Schlacht auf Spora“
    • 11 Alpinismus
    • 12 Leben und Arbeitem am Stofel „Die Käseharfe“
    • 13 Alpe & Jagd „Der Geweihbaum“

    Bei der Lindauer Hütte befindet sich der einzige Alpengarten (3.000 m² heimische Flora- und Pflanzengemeinschaften) in Vorarlberg.

    Präsentiert von: Montafon,

  • Schwierigkeit: mittel
    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 1930 m 993 m Beste Jahreszeit:
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Ausrüstung:

    festes Schuhwerk und Wanderstöcke bzw. an heissen Tagen ist eine Kopfbedeckung zu empfehlen.

    Weitere Infos & Links:

    Ein ausführliches Prospekt zur Gauertaler AlpkulTour ist kostenlos in den Montafoner Tourismusbüros erhältlich oder auf http://www.golm.at/gauertaler-alpkultour

  • Wegbeschreibung

    Mit der Golmerbahn bewältigst Du schon die ersten Höhenmeter von Latschau zur Bergstation Grüneck auf 1.890 Metern Seehöhe. Im Berghof Golm kannst Du die erste Pause einlegen. Von dort geht es kurz bergauf. An der Weggabelung folgst Du dem Weg zur Latschätzalpe. Die Wanderung, führt zunächst leicht Auf und Ab. Die Dauer beträgt ca. 1 Stunde. An der Latschätzalpe hast Du eine weitere Möglichkeit eine Rast einzulegen. Hier wird neben Butter und Bergkäse der traditionelle Montafoner „Sura Kees“ hergestellt. In diesem Gebiet kannst Du Murmeltiere beobachten. Ab der Sennalpe wanderst Du auf leicht ansteigendem aber kurzem Wegstück zuerst etwas bergwärts, dann geht es in leichten Auf- und Ab auf dem letzten Abschnitt zur Lindauer Hütte. Die Lindauer Hütte befindet sich am Fuß der berühmten Drei Türme, dem sogenannten Wahrzeichen im Montafon und markante Berggipfel im Rätikon. Nach einer Stärkung lohnt es sich den direkt daneben liegenden botanischen Alpengarten zu besichtigen. Auf 3.000 m² kannst Du heimische Flora- und Pflanzengemeinschaften in Vorarlberg erkundigen. Anschließend beginnt der Abstieg. Über die Untere Spora- und Latschätzalpe wanderst Du durch das Gauertal. Nach etwa 3/4 des Wegverlaufs kann im Gauertalhaus noch ein Zwischenstopp eingelegt werden. Danach ist es nicht mehr weit und Du erreichst nach gut einer halben Stunde die Golmerbahn in Latschau.

    Start Bergstation Golmerbahn, Grüneck
    Koordinaten:
    Geogr. 47.064222 N 9.844879 E
    Ziel Golmerbahn Latschau

    Wegpunkte

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Halbstunden-Takt ab Bahnhof Schruns.

    Bushaltestelle vom Start/Ziel der Tour: Latschau Golmerbahn / Linie 1

    Fahrplan: www.vmobil.at

    Anreise mit der Bahn ins Montafon

    Ab Bludenz Bahnhof verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    Fahrplan: www.oebb.at

    Anfahrt:

    Auf der A14 nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. Über Tschagguns erreichst Du das höher gelegene Latschau.


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Parkplätze befinden sich direkt bei der Golmerbahn in Latschau bzw. beim Feuerwehrhaus in Latschau.