Webcams Lawinenbericht AKTUELLER Service Wetter/Verkehr
Blumenwiese (c) Marxgut Siegfried / Vorarlberg Tourismus GmbH
Mountainbike | Radfahren

Egg | Schetteregg – Schönenbach

Wandergebiet Egg-Schetteregg
Güterweg durch Egg-Schetteregg
Vorsäß Schetteregg
Das Vorsäß Schönenbach
Schönenbach im Bregenzerwald
Vorsäßsiedlung in Schetteregg
Im Schwendevorsäß bei Schetteregg
Blick von der Bezegg auf Bezau
Radweg Bregenzerwald
Blick vom Radweg Egg nach Schwarzenberg

Factbox

Schwierigkeit:mittel
Strecke:42,9 km
Aufstieg:1070 m
Abstieg:1145 m
Dauer:04:45 h
Tiefster Punkt:554 m
Höchster Punkt:1096 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Diese Tour für Fortgeschrittene verläuft am Fuße der Winterstaude von Egg über Schetteregg nach Schönenbach und wieder zurück über Bizau.

     (1.877 m). Die Route beginnt mit kurzen, steilen Anstiegen nach Schetteregg. Von hier radelt man bergauf durch die Vorsäßsiedlungen Eggatsberg und Hammeratsberg, danach geht es durch den Wald hinunter zur Leugehralpe und über die wildromantische Schlucht der Subersach. Leicht auf und ab verläuft die Route über Forstwege nach Schönenbach. Tipp: Bekannt gute „Käsknöpfle“ serviert das Jagdgasthaus Egender in Schönenbach. Auf der asphaltierten Mautstraße gelangt man zur Langenalpe und über Rimsgrund nach Bezau. Vom Ortszentrum aus fährt man noch einmal aufwärts zur Bezegg, dann abwärts nach Andelsbuch-Bersbuch und auf dem Radweg zurück nach Egg.

    Einkehrmöglichkeiten:Schetteregg, Gasthof Egender, Jausenstation Tüble

    Bregenzerwald Tourismus
    Bregenzerwald Tourismus GmbH

    Präsentiert von: Bregenzerwald Tourismus GmbH, Autor: Bregenzerwald Tourismus
    letzte Änderung: 19.04.2020

  • Schwierigkeit:mittel
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 1096 m 554 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Einkehrmöglichkeit:
    Sicherheitshinweise:

    Verantwortungsvolles Fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit und auf halbe Sicht , besonders bei Kurven, da jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist: Steine, Äste, Wegschäden, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weidegatter, Schranken, Fahrzeuge und Forstmaschinen, Wegsperren, etc.
    Wanderer und Fußgänger haben Vorrang. Rücksichtsvolles Überholen erfolgt im Schritttempo.
    – Die land- und forstwirtschaftliche Bewirtschaftung hat auf den freigegebenen Wegen Vorrang. Weidegatter sind wieder zu schließen, vorübergehende Wegsperren werden eingehalten.
    – Die vorgesehenen, beschilderten Strecken nicht verlassen. Damit werden Natur- und Wildlebensräume geschont.
    – Eine gute Tourenplanung nimmt Rücksicht auf die Schwierigkeit der Strecke und das eigene Können. Dazu gehören auch Helm, Schutzausrüstung und ein technisch einwandfreies Mountainbike.

    Notruf-Nummern (kostenlos):
    – 112 Euro-Notruf
    – 140 Alpine Notfälle Österreich

     

    Ausrüstung:

    Helm, Brille, Schutzausrüstung, witterungsangepasste Kleidung, Rucksack mit Erste-Hilfe-Set, Pumpe, Reserveschlauch

    Weitere Infos & Links:

    Wissenswertes
    Bezegg-Sul: Die Bezegg-Sul wurde 1871 errichtet. Sie erinnert an das außergewöhnliche Rathaus, das hier seit dem Mittelalter bis zum Jahr 1807 stand. Es war ein auf Pfählen erbauter Saal, der nur über eine Leiter erreichbar war. Während der Sitzungen wurde die Leiter entfernt – die damaligen Politiker konnten das Rathaus erst wieder verlassen, wenn sie sich zum jeweiligen Thema geeinigt hatten.

  • Wegbeschreibung

    Die Route beginnt mit kurzen, steilen Anstiegen über Ebenwaldnach Schetteregg. Von hier radelt man durch die schön gelegenen Vorsäßsiedlungen Eggatsberg und Hammeratsberg in dasAlpgebiet von Egg. Nach der Leugehralpe überquert man diewildromantische Schlucht der Subersach und gelangt ohne vielHöhenunterschied auf einem Güterweg nach Schönenbach,einer großen Vorsäßsiedlung mit zahlreichen Hütten. Auf derasphaltierten Mautstraße fährt man abwärts Richtung Bizau, zweigt dann aber rechts zur Langenalpe ab und radelt über den Rimsgrund nach Bezau. Dort geht es noch einmal aufwärts zur Bezegg, dann abwärts nach Andelsbuch und auf dem Radwegzurück nach Egg.

    Start Egg, Impulszentrum
    Koordinaten:
    Geogr. 47.431559 N 9.9007580000001 E
    Ziel Egg, Impulszentrum
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    www.vmobil.at

    Anfahrt:

    aus Deutschland:
    Autobahn Lindau – Pfänder Tunnel – Autobahnabfahrt Dornbirn Nord (Vignettenpflichtig) – Bregenzerwald – Egg;
    Autobahn Kempten – Immenstadt – Oberstaufen – Ach – Riefensberg – Krumbach – Hittisau – Lingenau – Egg

    aus der Schweiz:
    Autobahn St. Gallen – St. Margrethen/Au – Lustenau – Dornbirn – Bregenzerwald – Egg


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Egg, Impulszentrum