Webcams Lawinenbericht AKTUELLER Service Wetter/Verkehr
Blumenwiese mit Panuelerkopf © Helmut Düringer / Vorarlberg Tourismus
Wandern | Wanderung

Zur Breitachklamm

Auf dem Breitachweg zur Breitachklamm
Am Fellhornweg
Wetterstein am Fellhornweg
Brücke über die Breitach
Grün schimmernde Breitach
Wilde Breitach
Ruhig plätschert die Breitach hier durch das Kleinwalsertal
Geologie zum Anfassen am Breitachweg
Schattiger Abschnitt am Breitachweg
An der Breitach
Steinmännchenwald auf der Kiesbank
Ruhepause am Breitachweg
Grünes Breitachtal
Eingang zur wilden Breitachklamm
Breitachklamm

Factbox

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 6,0 km
Aufstieg: 138 m
Abstieg: 232 m
Dauer: 02:00 h
Tiefster Punkt: 907 m
Höchster Punkt: 1090 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Angenehm frische Wanderung von Riezlern entlang der Breitach. Die Begehung der Breitachklamm ist natürlich das i-Tüpfelchen der Tour!

    Um uns herum rinnt das Wasser vom Fels herab, plätschert in kleinen Bächen über den Wanderweg und in die Breitach. Es scheint, als könne man dabei zusehen, wie die Breitach sich hier mit ihren vielen kleinen und größeren Nebenbächen vereint, um einige Meter weiter durch die Klamm zu donnern. Gelegentlich kann man vom Wanderweg aus zum Kiesbett der Breitach hinuntergehen, einen Schluck kühles Wasser trinken, Steinmännchen aus den Kieseln bauen oder die Füße in das klare Wasser strecken. Zu empfehlen ist auf jeden Fall ein Besuch der Breitachklamm. Dort ist man hautnah dabei, wenn das zuvor gemächlich dahinplätschernde Wasser ungezähmt zwischen engen Felswänden hinabstürzt. 

    Brotzeit mitnehmen und auf einer der idyllisch gelegenen (Kies-)Bänke picknicken.

    Kleinwalsertal Tourismus eGen

    Autor: Kleinwalsertal Tourismus eGen
    letzte Änderung: 16.06.2020

  • Schwierigkeit: leicht
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 1090 m 907 m Beste Jahreszeit:
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit 
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg 
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz) 
         
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Ausrüstung:

    Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung bzw. Kopfbedeckung, und Wanderstöcke empfehlenswert

    Weitere Infos & Links:

    Möglicherweise gibt es keine Einkehrmöglichkeiten auf dem Weg (Donnerstag Ruhetag im Waldhaus). Die Gaststätte Walserschanz ist derzeit außer Betrieb – Kiosk an der Walserschanz ist geöffnet.

    Wanderwege, Hütten und Sehenswürdigkeiten sind auch in der NaturErlebniskarte zu finden, die im Tourismusbüro in Hirschegg erworben werden kann.

  • Wegbeschreibung

    Schräg gegenüber des Casinos am Startpunkt biegen wir von der Hauptstraße in die Leo-Müller-Straße ein. Nun folgen wir auf dem Fellhornweg (Abzweigung links) den Wegweisern zur Breitach (Waldhaus). Hinter dem kleinen Reiterhof biegen wir auf einen kleinen Pfad ab, der uns in die Schlucht hinunterführt. Nach der Brücke halten wir uns rechts und folgen nun immerzu der Breitach. Über am Fels befestigte Holzstege, Schotter- und Waldpfade geht es am Waldhaus vorbei. Nach etwa 15 Minuten erreichen wir an einer Brücke die Landesgrenze und wandern bis zum Eingang der Breitachklamm durch grüne, schattige Mischwälder. Nach einigen Stufen erreichen wir die Brücke, wo wir den Wegweisern zur Breitachklamm mit Zielpunkt Tiefenbach folgen können. Wir aber steigen über einen steilen Schotterweg zur Walserschanze hinauf und lassen uns vom Walserbus zurück zum Startpunkt bringen. Alternativ kann man auch direkt an der Walserschanz starten und den Bus von Tiefenbus zurück ins Kleinwalsertal nehmen.

    Start Riezlern
    Koordinaten:
    Geogr. 47.358945999999 N 10.190004 E
    Ziel Riezlern
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lassen Sie Ihr Auto doch einfach stehen!

    Es besteht die Möglichkeit den Walserbus für die Anfahrt zu nutzen. Die Buslinie 1 fährt den Ort Riezlern an. Für diese Tour steigen Sie an der Haltestelle “Riezlern Post” aus. Rückfahrt: Bulinie 1 ab “Walserschanz”.

    >>> Fahrplan Walserbus

    Anfahrt:

    Die meisten Anreisewege aus Deutschland treffen in Ulm aufeinander und führen weiter auf der A7. Beim Autobahndreieck Allgäu über das Teilstück der A980 bis zur Anschlussstelle Waltenhofen und auf der vierspurigen B19 über Sonthofen und Oberstdorf ins Kleinwalsertal. Aus Österreich (Vorarlberg) und der Schweiz erreichen Sie das Kleinwalsertal über den Bregenzerwald (Hittisau) – Riedbergpass – Fischen – Oberstdorf. Von Tirol kommend führt der schnellste Weg über die A7 nach Kempten und weiter auf der B19 Richtung Oberstdorf. Für die Fahrt ins Tal benötigen Sie keine Autobahn-Vignette.


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Kostenpflichtige Parkplätze am Casino in Riezlern.