Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Auf dem Weg von der Mittelstation der Versettlabahn zur Alpe Garnera, Montafon © Dietmar Denger
Laufen und Skaten | Trailrunning

Arlberg läuft – Strecke

Factbox

Schwierigkeit: schwer
Strecke: 23,0 km
Aufstieg: 975 m
Abstieg: 975 m
Dauer: 03:15 h
Tiefster Punkt: 1417 m
Höchster Punkt: 2037 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Laufen, Leistung bringen und dennoch die Landschaft wahrnehmen und genießen? Bei der "Arlberg läuft" - Strecke ist dies kein Widerspruch.

    Hier wird Laufen zum Hochgenuss. Auf Wanderwegen und Pfaden bezwingen Sie die ca. 23 km lange Strecke und haben dabei stets die majestätischen Gipfel Karhorn, Omeshorn und Mohnenfluh im Blick!

    Diese Laufstrecke war bis 2018 die Originalstrecke des Laufwettbewerbs Arlberg Läuft. Er findet in diesem Format nicht mehr statt, dennoch ist und bleibt die Strecke ein Highlight für alle Laufbegeisterten. 

    Einkehrmöglichkeiten: Bodenalpe, Bürstegg, Steffisalpe, Restaurants in Oberlech und Lech

    Lech Zürs Tourismus GmbH
    Lech Zürs Tourismus GmbH

    Präsentiert von: Lech Zürs Tourismus GmbH, Autor: Hannes Heigenhauser
    letzte Änderung: 14.09.2021

  • Schwierigkeit: schwer
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 2037 m 1417 m Beste Jahreszeit:
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Eigenschaften:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:

    140 Alpine Notfälle österreichweit

    144 Alpine Notfälle Vorarlberg

    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

     

    Ausrüstung:

    Laufschuhe, Sportbekleidung, ausreichend Trinkwasser 

    Weitere Infos & Links:

     https://www.lechzuers.com

     

  • Wegbeschreibung

    Nach dem Start beim sport.park.lech geht es zunächst auf dem untern Flühenweg bis nach Stubenbach. Ab hier wird der Weg schmaler – wir überqueren den Lech über eine Holzbrücke und haben den schwierigsten Teil des Laufs vor uns: Der steile Anstieg über den Wiesenhang bis zu Bürstegg. Ist diese Hürde geschafft, können wir uns ganz der majestätischen Landschaft widmen. Über die Wiesenhänge der Hochalpe geht es noch mal kurz bergauf zum Saloberkopf – hier wird der Blick frei über das Auenfeld und Oberlech. Ist das Sonnenplateau erreicht, sind es nur noch wenige Kilometer mit tollen Ausblick auf Lech am Arlberg.

    Start sport.park.lech
    Koordinaten:
    Geogr. 47.213851 N 10.14841 E
    Ziel sport.park.lech
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

     Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.

     

    Anfahrt:

    Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

     

     

     


    Anfahrtsplaner

    Parken:

     Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech. Öffnungszeiten 07:00 – 20:00 Uhr.