Webcams Wetter/Verkehr Wasserqualität Badegewässer
Auf dem Weg von der Mittelstation der Versettlabahn zur Alpe Garnera, Montafon © Dietmar Denger
Bergsteigen | Bergtour

Montafoner Hüttenrunde – Douglass-Hütte – Heinrich Hueter-Hütte

Heinrich Hueter-Hütte
Zimba mit Heinrich Hueter-Hütte
Heinrich Hueter Hütte mit Zimba
Zimba mit Heinrich Hueter-Hütte
Lünersee mit Douglass Hütte
Lünersee
Lünersee
Heinrich Hueter-Hütte
Vorarlberger Wanderwegekonzept

Factbox

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 4,8 km
Aufstieg: 227 m
Abstieg: 454 m
Dauer: 02:00 h
Tiefster Punkt: 1749 m
Höchster Punkt: 2158 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Von der Douglasshütte zur Heinrich Hueter-Hütte kannst Du Kräfte sparen. Es wartet eine Strecke auf Dich bei der Du mehr Tiefenmeter als Höhenmeter machst. Nichts desto trotz, ist diese Etappe sehr facettenreich. Du bewegst dich in malerischer Kulisse.

    Start Deiner Tour ist die Douglasshütte am Lünersee. Bereits hier bewegst Du dich in einer malerischen, sagenumwobenen Kulisse rund um den Lünersee. Genieße den Ausblick. Der Weg führt Dich entlang des Lünersees. Nach einem leichten Anstieg eröffnet sich Dir ein gigantischer Blick ins Montafon und die dazugehörige Bergwelt. Richte immer wieder deinen Blick nach links. Dort kannst Du einen der schönsten Berge des Montafons beobachten, die Zimba. Die Zimba, welche auch liebevoll das Montafoner Matterhorn aufgrund ihrer Form genannt wird, thront förmlich über der Heinrich Hueter-Hütte, welche Dein Ziel ist. Du hast genügend Zeit, während des Abstiegs zur Heinrich Hueter-Hütte diese aus der Ferne zu beobachten. Halte deine Augen auch in Richtung Saulakopf und Saulajoch gerichtet, welche zu Deiner linken liegen. Mit etwas Glück kannst Du hier Gämse beim Futtern beobachten.

    Der höchste Punkt dieser Tour ist die Lünerkrinne mit 2158 m. Nimm Dir eine Jause mit und nütze die tolle Aussicht von hier oben um Dich zu stärken. Mit einem Bergpanorama vor Augen schmeckt alles doppelt so gut.

    Montafon Tourismus GmbH

    Präsentiert von: Montafon Tourismus GmbH, Autor: Montafon Tourismus GmbH
    letzte Änderung: 02.10.2021

  • Schwierigkeit: mittel
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 2158 m 1749 m Beste Jahreszeit:
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Eigenschaften:
    Einkehrmöglichkeit:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:

    140 Alpine Notfälle österreichweit

    144 Alpine Notfälle Vorarlberg

    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

     

    Ausrüstung:

    Aktivkarte

    Witterungsangepasste Kleidung

    Festes Schuhwerk mit guter Profilsohle

    Genügend zu trinken, je nach Bedarf eine Jause

  • Wegbeschreibung

    Der Weg führt Dich entlang des Lünersee Ufers, welches zu deiner rechten liegt. Hier folgst du dem großen Walserweg. Nach wenigen Metern gabelt sich der Weg. Folge dem ansteigenden Weg mit der Beschilderung in Richtung Heinrich Hueter-Hütte geradeaus. Immer weiter in Richtung Lünerkrinne, welche mit 2158 m den höchsten Punkt dieser Tour markiert. Folge weiter dem Wanderweg der von nun an bergab führt. Nach zwei Abzweigungen nach nach rechts, welche du ignorierst, folgt eine Abzweigung nach links. Ignoriere auch diese und folge weiter dem Wanderweg und der Beschilderung in Richtung Heinrich Hueter-Hütte.

    Start Douglasshütte
    Koordinaten:
    Geogr. 47.059401 N 9.753058 E
    Ziel Heinrich Hueter-Hütte
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass dein Auto doch einfach stehen

    Vom Bahnhof Bludenz gelangst Du mit der Buslinie 81 zur Lünerseebahn. Die Ausstiegsstelle ist: „Lünerseebahn“.

    www.vmobil.at

     

    Anfahrt:

    Von Feldkirch kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Brandnertal und folgst der L82 in Richtung Brandnertal. Vorbei an den Brandnertal Bergbahnen gelangst Du schließlich tief hinten im Tal zur Lünerseebahn. Von hier aus musst Du mit der Gondel weiter um direkt oben am Lünersee auszusteigen. Am Gondel Ausstieg ist gleichzeitig auch Dein Startpunkt der Tour, die Douglasshütte.   


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    An der Talstation der Lünerseebahn gibt es zahlreiche Parkmöglichkeiten.