Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Peterhof Furx (c) Bernhard Rogen - Peterhof
Urlaub + Architektur

Peterhof Furx

Ein Gasthaus mit riesiger Sonnenterrasse und zehn zweigeschoßige Chalets im Hang

Der Peterhof auf der Alpe Furx ist eine Institution. Keine zehn Hauptwohnsitze zählt der kleine Weiler auf 1200 Meter Seehöhe, dafür umso mehr Landschaft. Neben dem Hof stehen Pferde, die Lage auf einem Sonnenplateau ist einmalig. Von hier hat man einen Panoramablick über das gesamte Rheintal, auf Alpstein, Säntis, Rätikon, insgesamt vier Länder und 48 Kirchtürme.

Im Jahr 1954 zogen Emma und Arthur Vith, zwei Wirtsleute aus Laterns und Urgroßeltern der Bauherren, auf die Alpe Furx. Sie bauten den Bauernhof über der kleinen „Peter und Paul“- Kapelle zum Gasthaus um, in den 1970-ern brannte es nieder. Wieder aufgebaut florierte der Peterhof und wuchs zu einem Hotelbetrieb mit 50 Betten in 20 Zimmern an. 2018 näherten sich die Geschwister Anita und Karlheinz Schmid der Pension, allerdings wagte erst die nächste Generation – Patrick Schmid und seine Schwester Sarah den qualitativen Quantensprung: Baumschlager Eberle Architekten planten das neue Ensemble aus Gasthaus und zehn Chalets, 62 Handwerksbetriebe setzten es um.

Peterhof Furx (c) Angela Lamprecht - Peterhof (1)
Peterhof Furx Restaurant (c) Angela Lamprecht - Peterhof

„Dieses Projekt führt den Peterhof in ein neues Zeitalter. Wir wollten die zehn Chalets so natürlich wie möglich in den Hang setzen. Ihre Körnigkeit entspricht der umgebenden Bebauung.“

Marco Franzmann, Architekt & Projektleiter

Orthogonal zu den Schichtenlinien des Geländes ordnen sich die zehn Chalets rund um das Gasthaus. Ein unorthodox aufgefaltetes, kupfergedecktes Dach beschirmt Gasthaus und Terrasse. Holz schafft eine warme Atmosphäre: Weißtanne an Wand und Decke, die Kernesche am Boden hält auch Skischuhe aus, die Möbel sind aus Ahorn. Die schindelverkleideten Chalets mit den schindelverkleideten Satteldächern wirken fast abstrakt, erinnern an Stadel und öffnen sich nur stirnseitig mit fast wandbreiten, raumhohen Fensterschiebetüren zu großen Terrassen in die Landschaft. Für einen erholsamen Urlaub bieten die Chalets höchsten Komfort, die Schlafebene hat sogar eine Sauna mit Außenbadewanne. Zudem hat jedes Chalet eine Wohnküche mit Lehmofen und hochwertigem Mobiliar.

Architektur: Baumschlager Eberle Architekten, Lustenau

Peterhof Furx (c) Angela LamprechtAngela Lamprecht - Peterhof Peterhof Furx
Peterhof Furx (c) Angela Lamprecht - Peterhof

Kontakt und Buchung