Webcams Wetter/Verkehr Wasserqualität Badegewässer
Benedikta Montafon, Vandans © Jenny Haimerl / Benedikta Montafon
Urlaub + Architektur

Haus Benedikta

Revitalisierung eines Familienerbstücks im Monafon

Mit Sensibilität für die historische Bausubstanz hat das Vorarlberger Architekturbüro architektur.terminal hackl klammer ein 1836 erbautes Montafonerhaus für die Erbin revitalisiert. Die im Vorarlberger Rheintal lebende Bauherrin fühlt sich mit dem Haus ihrer Großmutter Benedikta sehr verbunden und hat sich deshalb entschlossen, das baukulturelle Erbe zu sanieren und zu pflegen. Gemeinsam mit Architekt Dieter Klammer wurden die Sanierungsmaßnahmen und die neue Funktion des Hauses entwickelt. Nach zwei jähriger Bauzeit ist ein wahres Juwel entstanden. Das räumlich großzügige Haus wird nun von der Bauherrin als Feriendomizil für 6 bis 8 Personen vemietet.

Benedikta Montafon, Vandans © Jenny Haimerl / Benedikta Montafon
Benedikta Montafon, Vandans © Jenny Haimerl / Benedikta Montafon

Das Wohnhaus mit großem Garten hat als Feriendominizil eine neue Funktion, aber seinen Hauscharakter behalten. Es gibt Gemeinschaftsräume, wie die Montafonerstube und eine modernst ausgestattete Küche im Erdgeschoss. Im ersten Stock stehen drei Schlafzimmer mit Bad zur Verfügung. Für den Umbau wurde das gesamte Volumen genutzt. Der offene Erschließungsraum mit einem Stiegenaufgang aus Stahl als markantem Gestaltungselement schafft eine Wohnzimmeratmosphäre. Mit viel Liebe zum Detail, feinen Stoffen und Farben wurde das umgebaute Haus eingerichtet und dekoriert.

Architektur: Architekturbüro architektur.terminal hackl klammer

Benedikta Montafon, Vandans © Jenny Haimerl / Benedikta Montafon
Benedikta Montafon, Vandans © Jenny Haimerl / Benedikta Montafon

Kontakt und Buchung