Webcams Lawinenbericht Aktuelle Infos Wetter/Verkehr
Portrait Architekt Dieter Klammer © Thomas Zwicker / Vorarlberg Tourismus

Nachgefragt

Architekturkompetenz in Vorarlberg – Dieter Klammer

Baukultur
in Vorarlberg

Dieter Klammer, Vorarlberger Architekt

Denn so ist es angemessen!

Die richtige Materialwahl, das Einpassen in den Ort, die Erfüllung der Funktion – das sind Maximen vieler kleiner wie großer Architekturbüros in Vorarlberg.

Tradition in Bewegung  In einem ehemaligen Stadel im kleinen Ort Röthis residiert das Büro architektur.terminal. Hier entwirft Dieter Klammer, Präsident der Zentralvereinigung der Architekten Vorarlbergs, zusammen mit Martin Hackl und vier MitarbeiterInnen erfolgreich Privathäuser, Gewerbe- und öffentliche Gebäude, vom Kindergarten bis zum Feuerwehrhaus. „Es gibt eine hohe Dichte solch kleiner und mittelgroßer Büros hier in der Region“, sagt Dieter Klammer.

 

baukultur KUB Cafe Kornmarktplatz Bregenz © Thomas Zwicker / Vorarlberg Tourismus

Gelungene Gestaltung des städtischen Raums: am Kornmarktplatz, Bregenz

Entscheidend dafür sei unter anderem die Bauherrenschaft, so Klammer. In Vorarlberg ist das eine sehr breit aufgestellte Gruppe, darunter die privaten Bauherren, aber auch Gewerbetreibende, die eine gute Architektur als Branding für ihre Firma sehen, und vor allem die öffentliche Hand, getragen durch ein breites Architekturverständnis in den Kommunen und in den Gemeinden. Die Architekturschaffenden der Region sind dabei gut vernetzt, und sie haben ein offenes Verständnis für Tradition.

Wir begreifen Tradition dabei als etwas, das in Bewegung ist, etwas Lebendiges, und darauf aufbauend entsteht eine sehr funktionale Arbeitsweise.

Dieter Klammer, Architekt in Röthis
Play
Mehr erzählt Dieter Klammer im Video