Schneebericht Lawinenbericht Webcams Wetter/Verkehr
Freeriden überm Klostertal, Arlberg (c) Sepp Mallaun / Vorarlberg Tourismus
Spuren ziehen im Pulverschnee

Freeriden

Leicht und elegant sieht es aus, wenn Könner durch den Tiefschnee schwingen und im Gelände ihre eigene Spur ziehen.

Lech Zürs und Stuben am Arlberg bieten alles, was Carver, Snowboarder und Off-Piste-Fahrer begehren – darunter hohe Schneesicherheit und 200 Kilometer herrliche Tiefschneeabfahrten. Als einziger Ort in Österreich bietet Lech Zürs Heliskiing-Packages für dieses besondere Schneevergnügen an. Zur Auswahl stehen zwei Gipfel: Der „Mehlsack“ ist ideal für erfahrene Skifahrer, die „Schneetäli-Orgelscharte“ empfiehlt sich für Skifahrer mit mittlerem Können – besonders reizvoll im Frühjahr bei Firn. Heliskiing-Packages gibt es für bis zu vier Personen inkl. Skiführer. Zu Saisonsbeginn finden in Lech Zürs am Arlberg Snow & Safety Camps statt.
Freeriden in Lech, Zürs und Stuben am Arlberg
Weitere Informationen und Anmeldung zu den Snow & Safety Camps

Die „Nidla“ in Gargellen ist ein legendäre Tiefschneehang, der 500 Höhenmeter überwindet. Nordwestseitig gelegen ist er der längste und gleichmäßigste Hang seiner Art und gilt bei vielen als der schönste. Begleitete Abfahrten bietet die Skischule Gargellen täglich an. Wer dabei sein möchte, muss über die entsprechende Ausrüstung (LVS-Gerät gibt es zum Ausleihen) sowie über ein Liftticket verfügen und kann sich bis zum Vortag anmelden.
Die Skischule Gargellen veranstaltet außerdem den Avalanche Safety Day. Ein Fachmann lernt den Teilnehmenden, wie man sich im Falle eines Lawinenabganges korrekt verhält und welche speziellen Massnahmen zu ergreifen sind.
Informationen zur “Nidla” und dem Skigebiet Gargellen im Montafon
Skischule Gargellen: Informationen und Online-Shop

Vom Wintersportportal www.skiinfo.de zu Österreichs „bestem Skigebiet für Variantenfahrer und Freerider“ gekürt wurde die Region Silvretta Montafon. Zur Auswahl stehen ausgewiesene Skirouten, Freeride Routen für Einsteiger und Profis, das Freeride Center am Grasjoch, vier LVS-Checkpoints. Geführte Touren für Anfänger und Könner werden regelmäßig angeboten.

Powderruns vom Feinsten bietet auch das Hochjoch – das vielseitige Gelände überzeugt mit leichten bis steilen Hängen. Zahlreiche ausgewiesene Routen und Variantenabfahrten sowie der Winterklettersteig Burg erleichtern den Einstieg ins weitläufigem Backcountry. An der Freeride Station am Grasjoch kann man sich über die aktuelle Lawinenlage, Abfahrtsmöglichkeiten und geführte Freeride Kurse informieren. Überprüfen Sie in der Freeride Safety Area dein LVS an den Checkpoints oder verbessere Deine Skills auf dem permanenten LVS- Übungsfeld.
Freeriden im Skigebiet Silvretta Montafon

Freeriden im Kleinwalsertal: Grashänge bei wenig Schnee, Waldabfahrten für jedes Wetter oder steile Cliffs für Adrenalinjunkies. Die Ski- und Bergführer im Kleinwalsertal laden ein zum Entdecken der unberührten Hänge. Einsteiger haben einmal wöchentlich die Gelegenheit auf Tipps zur Abfahrtstechnik im freien Skiraum, Wissenswertes rund um das Thema Sicherheit und Lawinenkunde sowie einen ersten Einblick in die wichtigen Techniken. Im März finden außerdem die VÖLKL Freeride Days im Kleinwalsertal statt.
Informationen und Anmeldung zum Tiefschneekurs für Einsteiger
Mehr Informationen und Anmeldung zu den VÖLKL Freeride Days im Kleinwalsertal

Freerider finden am Sonnenkopf im Klostertal traumhafte Pulverschneehänge. Neben anspruchsvollen Touren können erfahrene Freerider die etwa drei Kilometer lange Touren-Abfahrt in Richtung Nenzigasttal wählen. Kurse, auch Freestyle- und Snowboard-Kurse, bietet die Skischule Klostertal an.
Freeriden am Sonnenkopf
Informationen & Online-Shop der Skischule Klostertal

Pfarrer Johann Müller aus Warth war wohl der erste Skifahrer im Bregenzerwald. In den 1890er Jahren ließ er sich aus Schweden Ski schicken, um im alpinen Gelände zwischen den von ihm betreuten Gemeinden Warth-Schröcken und Lech Zürs schneller unterwegs sein zu können. Auf die Spuren von Pfarrer Müller führt die fünfstündige Tour, die Skiguides der Skischulen Warth und Schröcken begleiten. Teilnehmer sollten Erfahrung im Tiefschnee haben, Sicherheitsausrüstung ist Pflicht.
Pfarrer Müller Freeride Tour im Bregenzerwald
Informationen und Anmeldung zu du diesem und weiteren Angeboten der Skischule Salober-Schröcken und Skischule Warth

Skitouren Gargellen Josef Mallaun / Vorarlberg Tourismus
Freerider am Arlberg (c) Sepp Mallaun/Vorarlberg Tourismus

Freiheit in Pulverform - es ist ein einfach unbeschreibliches Gefühl, über unberührte Tiefschneehang zu gleiten...

Zum Freeride Abenteuertag lädt das Skigebiet Silvretta Montafon, einer der „Hotspots“ für Freerider in Österreich. Während des fünfstündigen Programms bekommen die Teilnehmer von den professionellen Guides Einblicke in die vielseitigen Off-Piste-Möglichkeiten des Montafon.
Informationen & Anmeldung zum Freeride Abenteuertag

Die Walser Guides, eine Gemeinschaft aus Berg- und Skiführern im Großen Walsertal, laden am 8. und 9. Februar 2021 sowie auf Anfrage zum Freeridecamp für Jugendliche. Während dem Camp sind die Jugendlichen unterwegs im Gelände, lernen den Umgang mit LVS, Sonde und Schaufel, verbessern ihre Fahrtechnik und  erfahren mehr über Schneedeckenaufbau und Lawinenkunde.
Informationen und Anmeldung zum Camp 

Bei Skibase Arlberg haben Interessierte die Möglichkeit auf ein dreitägiges Freeride Camp Basic/Classic. Ab 20. Dezember 2020 findet das Camp für Einsteiger (Basic) und Könner (Classic) jede Woche von Sonntag bis Dienstag statt. Während der drei Tage führen lokale Bergführer durchs Gebiet, inklusive Safety-Schulungen und Übungen.
Informationen und Anmeldung zu den wöchentlichen Freeride Camps

Play
Profi-Freeriderin Lorraine Huber aus Lech Zürs am Arlberg

Beim Freeride Crashkurs für Anfänger der Ski und Snowboardschule Warth im Bregenzerwald bekommen Wintersportler, die das Freeriden erlernen möchten, einen schnellen und sicheren Einstieg in den Offpiste-Sport. Von Heute auf Morgen Freeriden erlernen,  lautet das Motto. Der Kurs findet jeden Mittwoch und Sonntag statt. Neben dem Freeride Crashkurs lädt die Skischule Warth auch zu Teenage Freeride Days oder der Arlberg Freeride Safari ein.
Informationen und Anmeldung zum Freeride Crashkurs und weiteren Angeboten der Skischule Warth

Die Ski- und Snowboardschule Salober-Schröcken lädt von Dezember bis April jeden Dienstag und Donnerstag zum Freeride-Basic-Kurs in Warth-Schröcken. Die erfahrenen Guides zeigen, worauf es beim Tiefschneefahren ankommt. Mit dem richtigen Technikprogramm, das sowohl auf und auch außerhalb der Piste stattfindet, werden die Grundbegriffe des sicheren Freeridens gelernt. Die optimale Sicherheitsausrüstung mit Einweisung für LVS ist im Preis inkludiert, für einen sicheren Einstieg ins Freeride-Erlebnis.
Informationen und Anmeldung zum Freeride Kurs Warth-Schröcken

In Damüls-Mellau bietet die Skischule Damüls wöchentlich einen Freeride-Kurs an, bei denen Anfänger unter professioneller Anleitung die nötigen Techniken lernen, um ökonomisch und sicher im Gelände Ski zu fahren. Auch der Umgang mit der Sicherheitsausrüstung wird gezeigt. Die Skischule Mellau veranstaltet wöchentlich eine rund vierstündige Freeride-Tour.
Freeride Kurs Damüls
Freeride Gelände-Variantenfahren in Damüls-Mellau

Freeriden auf Social Media

Lesen Sie auch: