Webcams Lawinenbericht AKTUELLER Service Wetter/Verkehr
Kneippanlage Brönne, Montafon (c) Andreas Haller, Montafon Tourismus GmbH, Schruns
Ein Tipp von Gastgeber Steffen Volkmann

Familienwanderung durch das Biotop Auwald in St. Gallenkirch

Vor allem an heißen Sommertagen gibt es für Steffen Volkmann und seine Familie ein Lieblingsziel: die Kneippanlage Brönna im Nachbarort Gortipohl.

„Die eisige Kälte des frischen Bergwassers erdet uns“, sagt Volkmann, der seit sechzehn Jahren im Montafon lebt. Auch der Weg nach Gortipohl ist für ihn das Ziel. Er führt entlang der Ill, deren Bachläufe die Wanderer mit einer faszinierenden Blumen- und Insektenvielfalt begeistern. Grundlage für den Artenreichtum des Biotops Auwald sind seine Wiesenbäche, die Feuchtwiesen und Viehweiden: Sumpfdotterblume, Sumpf-Veilchen, Bachforelle, Kiebitz und Co. sind hier zu Hause.

Farbenpracht

„Mir geht das Herz auf, bei dieser Vielfalt und der Farbenpracht, die alle Sinne anregt“, schwärmt er. Der ehemalige Handwerksmeister in Feinwerkmechanik hat sich als Quereinsteiger in den Tourismusbetrieb seiner Frau Alexandra Volkmann-Fiel eingeklinkt und sich voller Leidenschaft der Branche verschrieben. In zweiter Generation führt das Ehepaar das Appartementhaus Tanafreida****, das ruhig am Waldrand liegt. Inzwischen gelang es den beiden, sich auch als Spezialisten für nachhaltig genutzte Bergwiesen einen Namen zu machen. 2019 gingen sie als Sieger aus der Vorarlberger Wiesenmeisterschaft hervor.

Abkühlung und Entspannung

Zurück zur Wanderung: Mit seiner Familie geht Steffen einen Teil des Wegs auch gerne barfuß. „Das öffnet die eigene Wahrnehmung und den Horizont“, findet Alexandra. Kühles, feuchtes Gras, warme Erde und auch mal ein paar spitze Steinchen – Barfußwandern kribbelt an den Fußsohlen und ist sicherlich die intensivste Art zu gehen.
Angekommen an der Kneippanlage Brönna erfrischt das kristallklare Bergwasser die angestrengten Füße der Wanderer. Der zauberhafte Platz bietet eine Wassertretanlage direkt im Bach, ein Armbad im Brunnen und Holzbänke zum Entspannen und Ausruhen – mit Blick auf liebevoll angelegte Blumenbeete. Auch die beiden Kinder Anna und Aaron lieben diese abwechslungsreichen Ausflüge. Und Akira, der Hund der Familie, kann sich nach Herzenslust austoben, abkühlen und Spannendes erschnüffeln.

Haus Tanafreida, Montafon (c) Stefan Kothner
Kneippanlage Brönne, Montafon (c) Andreas Haller, Montafon Tourismus GmbH, Schruns

„Auf diesem wildromantischen Weg tanken wir Energie und Inspiration für unseren spannenden Alltag.“

Steffen und Alexandra Volkmann-Fiel mit ihren Kindern Anna und Aaron sowie Hund Akira

Weitere Tipps: