Webcams Schneebericht Lawinenwarndienst Wetter/Verkehr
Vorarlberg Panorama, Rheintal, Bodensee, Einreise (c) Thorbecke Luftbild / Vorarlberg Tourismus
Sicher zu Gast in Vorarlberg

Einreise & Rückreise

Herzlich willkommen! Urlaubsreisen nach Vorarlberg und Österreich sind wieder möglich, es gibt Öffnungen in vielen Bereichen. Die wichtigsten Infos zu Einreise sowie zur Rückreise in unsere Nachbarländer finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass sich Österreich vom 22. November bis inkl. 12. Dezember 2021 in einem allgemeinen Lockdown befindet. Danach werden wieder die seit 8.11.2021 geltenden strengeren Corona-Maßnahmen für Ungeimpfte oder Nicht-Genesene gelten.

Seit 22. November gilt die 7. Novelle der Einreiseverordnung in Kraft und sieht zusammengefasst insbesondere folgende Änderungen vor:

  • Bei der Einreise ist grundsätzlich ein 2,5-G-Nachweis erforderlich
  • Herabsetzung der Gültigkeitsdauer des Impfnachweises von 360 auf 270 Tage (ab 6. 12. 2021)
  • Mindestabstand von 14 Tagen zwischen einer Impfung mit einem Einmalimpfstoff (z.B. Johnson & Johnson) und der darauffolgenden weiteren Impfung.
  • Nachweises über neutralisierende Antikörper gilt nicht mehr als G-Nachweis für die Einreise
  • Als Test gilt nur mehr der PCR-Test mit einer Gültigkeit von 72 Stunden. Die Kosten sind selbst zu tragen. (Antigentests gelten nicht mehr als 3-G-Nachweis).
  • Ausnahmen gelten für Pendler, Beruf, Schule/ Studium, familiäre Zwecke, Lebenspartner: 3-G-Regel, Antigentest für 24 h gültig, PCR-Test für 72 Stunden gültig, nicht gültig sind auch für diese Zwecke Antigentests zur Selbstanwendung!


Urlaub und touristisches Reisen ist voraussichtlich ab 13. Dezember wieder möglich.
Die aktuelle geltende Ländereinteilung der österreichischen Einreise-Verordnung unterscheidet

  • Staaten der Anlage 1 = Staaten und Gebiete mit geringem epidemiologischem Risiko
  • Staaten der Anlage 2 = Virusvariantengebiete und -staaten
  • Sonstige Staaten und Gebiete, die nicht in Anlage 1 oder Anlage 2 gelistet sind

In Österreich gilt als Nachweis das digitale Covid-Zertifikat der EU („Grüner Pass“), alternative Nachweise (Testzertifikat oder Impfpass/-karte in Deutsch oder Englisch etc.) gelten weiterhin. Informationen zum COVID-Zertifikat der EU hier.

Stand der Informationen: 26.11.2021

 


Was bedeutet die 2,5-G-Regel?

  • Geimpft:
    Zertifikat in deutsch oder englisch (z.B. gelber Impfpass, Impfkarte, grüner Pass) über eine Impfung (vollständige Immunisierung) mit einem in Europa zugelassenen Impfstoff*. Gültigkeit: 360 Tage ab Zeitpunkt der 2. Impfung; (ab 6.12. 270 Tage). Eine Erstimpfung mit einem Impfstoff, der zwei Dosen vorsieht, ist nicht ausreichend.
    Impfstoffe mit nur einer Impfung (Bsp. Johnson & Johnson), gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt 270 Tage ab dem Tag der Impfung. (Ab 03.01.2022 gilt: Es braucht eine 2. Dosis für einen gültigen Grünen Pass.)
    Mindestabstand von 14 Tagen zwischen einer Impfung mit einem Einmalimpfstoff (z.B. Johnson & Johnson) und der darauffolgenden weiteren Impfung
    *derzeit gültige Impfstoffe (Stand November 21) : Comirnaty BioNtech/Pfizer, Vaxzevria/AstraZeneca, Moderna, Sinopharm/BIBP, Sinovac-CoronaVac Vaccine, Covishield, Janssen von Johnson & Johnson (1 Dose). Kreuzimpfungen sind zulässig.
  • Genesen:
    Behördliche Bestätigung (z.B. Absonderungsbescheid) in deutscher oder englischer Sprache oder ein Ärztliches Zeugnis einer abgelaufenen nachgewiesenen Infektion, gültig für 180 Tage. Sind Genesene geimpft, gilt schon die erste Dosis für 360 Tage (ab 6. Dezember 270 Tage) ab dem Zeitpunkt der Impfung.
  • Getestet:
    Molekularbiologischer Test (PCR-Test), gültig für 72 Stunden ab Probenahme. Antigen-Tests sind für die Einreise nicht mehr gültig!. Kann kein G-Nachweis erbracht werden, muss eine elektronische Registrierung durchgeführt werden sowie innerhalb von 24 Stunden nach Einreise ein PCR- Test erbracht werden.
  • Nachweise über neutralisierende Antikörper sind für die Einreise nicht mehr als G-Nachweis gültig
  • Kinder: Für Minderjährige bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr gilt keine Testpflicht. Ansonsten die gleichen Voraussetzungen und Rechtsfolgen wie für den Erwachsenen, unter dessen Aufsicht sie reisen – (§11 der EinreiseVO).

RÜCKREISE IN IHR HERKUNFTSLAND

Bitte denken Sie daran, dass bei Ihrer Reise nicht nur die österreichischen Bestimmungen ausschlaggebend sind, sondern bei Ihrer Heimreise auch die Regelungen in Ihrem Herkunftsland. Informieren Sie sich bitte bei den zuständigen Behörden über die Bestimmungen zur Ausreise bzw. Rückreise. Für unsere Nachbarländer gibt es hier einen Überblick:

Bitte beachten Sie die neuen Einreisebestimmungen nach Deutschland, gültig ab 14. November 2021:

Reopen EU: Digitaler Reiseplan
Eine Service-Seite der Europäischen Union, die Ihnen bei der Reiseplanung nach Vorarlberg und zurück in Ihr Heimatland helfen kann.  Sie werden auf die jeweils aktuelle Website Ihres Heimatland und Ihres Ziel-Reiselandes geleitet und darüber informiert, was Sie tun müssen, wenn sie wieder heimreisen.

Ähnliche Themen: