Schneebericht Lawinenbericht Webcams Wetter/Verkehr
Restaurant Weiss Bregenz © Angela Lamprecht / Vorarlberg Tourismus
Sicher zu Gast in Vorarlberg

Urlaub und Freizeit

Das sind die geltenden Corona-Verhaltensregeln in Vorarlberg (4. Covid-19-Schutzmaßnahmen-Verordnung)

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Urlaub in Vorarlberg interessieren! Ihr angenehmer und vor allem auch sicherer Aufenthalt in unserem Land ist uns ein Herzensanliegen. Wie alle Länder hat sich auch Österreich zum Ziel gesetzt, die Ausbreitung der COVID-19-Pandemie möglichst rasch und wirksam einzudämmen. Die umfassenden Maßnahmen sollen die Infektionszahlen und somit das Ansteckungsrisiko auf ein Minimum reduzieren.

Vorarlberg wird ab 15. März 2021 in Österreich zur “Modellregion” für vorsichtige Öffnungsschritte. Grundlage dafür sind Präventionskonzepte und bei Gastronomie und Veranstaltungen zusätzlich Testnachweise und die Gästeregistrierung.
Beherbergungsbetriebe sind weiterhin geschlossen.

Das sind die aktuell gültigen Maßnahmen. Wie lange die Regeln in Kraft bleiben, ist noch offen.

 

Gastronomie & Beherbergung

  • Gastronomiebetriebe sollen ab 15. März 2021 in Vorarlberg jeweils bis abends 20 Uhr öffnen können. Für den Besuch ist ein gültiger negativer PCR-Test (72 Stunden gültig), Antigen-Test oder Selbsttest an einer Teststraße (48 Stunden gültig) notwendig. Es gilt eine Gäste-Registrierungspflicht!
  • Abholung ist – sofern angeboten – weiterhin möglich.
  • Lieferservices bleiben ohne zeitliche Einschränkung erlaubt.
  • Vom Betretungsverbot ausgenommen sind Betriebsrestaurants und Kantinen für Betriebsangehörige sowie Gastronomiebetriebe in Kranken- und Kuranstalten, Altenpflege und Behindertenheimen. Es gelten besondere Besuchsregelungen.
  • Beherbergungsbetriebe (inkl. Campingplätze und Hütten) bleiben weiterhin geschlossen. Ausgenommen ist die Beherbergung zu beruflichen Zwecken (Geschäftsreisende).

Freizeitbetriebe, Kultureinrichtungen

  • Museen, Kunsthallen, Ausstellungshäuser, Bibliotheken, Archive und Tiergärten sind seit 8. Februar wieder geöffnet. Die Anzahl der Besucher wird beschränkt.
  • Outdoor-Sportanlagen (Eislaufplätze, Loipen) sind ebenfalls offen.
  • Seilbahnen sind grundsätzlich mit strengen Auflagen in Betrieb.

Handelsbetriebe

  • Seit 8. Februar sind alle Handelsgeschäfte wieder geöffnet. Die Anzahl der Kunden in den Geschäften wird begrenzt.

Veranstaltungen

Indoor- und Outdoor-Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen sind ab 15. März 2021 ebenfalls unter folgenden Bedingungen erlaubt:

  • Es gilt die FFP-2-Maskenpflicht.
  • Die Obergrenze für Besucher*innen beträgt 100 Personen und max. 50 Prozent des Fassungsvermögens des Veranstaltungsortes.
  • Ein Eintritt ist mit einem negativen PCR-Test, Antigen-Test, Selbsttest an der Teststraße oder zuhause möglich.
  • Es gilt die Registrierungspflicht für die Teilnehmer.
  • Berufliche Zusammenkünfte, Begräbnisse mit höchstens 50 Personen, Standesamtliche Hochzeiten (ohne Gäste) sind weiterhin möglich

Öffentlicher Raum

  • Grundsätzlich gilt: An öffentlichen Orten ist zu allen Personen, die nicht im eigenen Haushalt leben, ein 2-Meter-Abstand zu halten. Bei Treffen in geschlossenen Räumen ist Abstand zu halten und ein Mund-Nasen-Schutz (FFP2) zu tragen.
  • Seit 8. Februar 2021 gelten Ausgangsbeschränkungen in der Zeit von 20.00 bis 6.00 Uhr. Ausnahmen sind Beruf und körperliche und psychische Erholung (z.B. Spaziergänge, Joggen etc.), die Deckung der Grundbedürfnisse (auch die Deckung eines Wohnbedürfnisses, z.B. an Zweitwohnsitzen), den Kontakt mit nicht im gemeinsamen Haushalt lebenden Lebenspartnern, die Ausübung religiöser Tätigkeiten (wie Friedhofsbesuche, individuelle Besuche von Kirchen und Gotteshäusern), die Grundversorgung von Tieren sowie alle – auch nicht akute – Arztbesuche) sowie familiäre Pflichten und Plege und Hilfeleistungen.

 

Wo besteht Maskenpflicht?

  • Im Handel und in den Öffentlichen Verkehrsmitteln, auch in den Zugangsbereichen (Haltestellen), muss eine FFP2-Maske zu tragen werden.  Weitere Informationen hier.
  • Die FFP2-Maskenpflicht besteht grundsätzlich in allen öffentlichen geschlossenen Räumen (z.B. in Ämtern) und bei Veranstaltungen mit (ab dem 15.3.2021).
  • In der Gastronomie (außer am Tisch).
  • Bei Seilbahnen und Liften im Skigebiet: weitere Informationen gibt es hier.
  • Auf Wochenmärkten auch im Freien.
  • Die FFP2-Maskenpflicht gilt ab 14 Jahren, Kinder unter 6 Jahren benötigen keine Maske.
Bergstation Palüdbahn Sommer mit Wanderer (c) Alex Kaiser-Alpenregion Bludenz GmbH
Skigebiet Brandnertal (c) Oliver Lerch

Im Skigebiet

Voraussetzung für einen guten Skitag in Corona-Zeiten sind Eigenverantwortung und das konsequente Einhalten von Regeln und Empfehlungen! In den Vorarlberger Skigebieten gelten in diesem Winter 2020/2021 auf Grundlage der rechtlichen Bestimmungen und eigener Präventionskonzepte folgende Sicherheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln:

Maskenpflicht und Mindestabstand einhalten
Seilbahnen (Kabinen- und Sesselbahnen) sind zwar meist offene Transportmittel mit geringem Infektionsrisiko und kurzer Verweildauer, dennoch gelten für sie als Öffentliche Verkehrsmittel die gleichen Regeln wie für Busse oder Bahnen. Bitte führen Sie deshalb immer zumindest einen Mund-Nasen-Schutz mit und verwenden Sie diesen jedenfalls, wenn der  vorgeschriebene Mindestabstand von 2 Meter gegenüber fremden Personen nicht eingehalten werden kann.

  • In geschlossenen oder abdeckbaren Fahrbetriebsmitteln (Gondeln, Kabinen, abdeckbaren Sesseln) dürfen höchstens so viele Personen gleichzeitig befördert werden, dass die Hälfte der Beförderungskapazität des Fahrbetriebsmittels nicht überschritten wird.
  • In Seilbahnkabinen, auf dem Sessel- und Schlepplift, auf Förderbändern ist die Maske während der gesamten Fahrt zu tragen. In geschlossenen Gondeln, bei abdeckbaren Sesselliften und in den dazugehörenden überdachten Anstehzonen sind FFP2-Masken zu tragen! Dies gilt für Personen ab 14 Jahren, ab 6 Jahren reicht ein einfacher Mund-Nasen-Schutz. In den anderen Aufstiegshilfen reicht ein einfacher Mund-Nasen-Schutz.
  • In Anstellbereichen, bei den Ticketschaltern und Kassen sowie beim Ein- und Ausstieg ist ein Mund-Nasen-Schutz (FFP2) zu tragen.
  • Bitte achten Sie auf den Sicherheitsabstand beim Anstellen.
  • Wo vorhanden, sind die Bodenmarkierungen zu beachten.
  • Die Maskenpflicht gilt auch in öffentlichen Innenräumen: in WC-Anlagen, Shops, beim Skiverleih und Skidepot und in Gastronomie
  • Die Seilbahnen desinfizieren regelmäßig die Fahrzeuge, den Kassabereich sowie alle Räumlichkeiten. Bitte beachten auch Sie die Hygieneregeln und verwenden so oft wie möglich die aufgestellten Desinfektionsspender.
  • Die Maskenpflicht (FFP2) gilt selbstverständlich auch im Skibus.

Sicherheit bei Kassa- und Anstellbereichen
Die Seilbahn-Mitarbeiter sind zum Umgang mit Covid-19 professionell geschult und geben Ihnen gerne Auskunft.

  • Vor dem Kassabereich und im Anstellbereich ist ein Mund-Nasen-Schutz (FFP2) zu tragen.
  • Bitte achten Sie auf den 2-Meter-Sicherheitsabstand beim Anstellen.
  • Gruppenbildungen sind unbedingt zu vermeiden!
  • Bitte bezahlen Sie nach Möglichkeit kontaktlos.
  • Bitte beachten Sie Bodenlinien und Aushänge.
  • Den Anweisungen der Mitarbeiter ist unbedingt Folge zu leisten.
  • Bitte halten Sie sich an die allgemeinen Hygieneregeln.

Winterkodex-Rangers in den Vorarlberger Skigebieten
In den Vorarlberger Skigebieten sind zusätzliche Mitarbeiter der Seilbahnbetriebe als “Rangers” im Einsatz, die sich in den Anstehbereichen um die Einhaltung der Abstandsregeln kümmern.

In der Skischule

  • Während des Lockdowns ist nur Einzelunterricht mit Personen aus dem eigenen Haushalt möglich.
  • Im Kundenbereich der Skischule gilt Maskenpflicht.
  • Es gilt ein 2 Meter Mindestabstand gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben.
  • Die maximale Gruppengröße beträgt 10 Personen pro Gruppe. Die Gruppenzusammensetzung wird beibehalten.
  • Skilehrer_innen nehmen am regelmäßigen wöchentlichen Corona-Testprogramm teil.
  • Es gibt ein Covid-19 Präventionskonzept für die Skischule.

Skiverleih

  • Skiverleihe sind ab 26.12.2020 zum Teil geöffnet.
  • Auch Click and collect ist möglich! Bitte im jeweiligen Skigebiet/direkt beim Skiverleih abklären.