Webcams Wetter/Verkehr Wasserqualität Badegewässer
Bergstation in Sonntag-Stein © Dietmar Denger / Vorarlberg Tourismus
Sicher zu Gast in Vorarlberg

Urlaub und Freizeit

Aktuell geltende Corona-Schutzmaßnahmen in Unterkünften, der Gastronomie, in Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie bei Veranstaltungen

So eine Freude! Seit 19. Mai 2021 sind Beherbergungsbetriebe, Gastronomie, Seilbahnen, Schwimmbäder, Museen, Theater und viele andere Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen wieder für Sie geöffnet. Zudem hat die Österreichische Bundesregierung weitere Lockerungen ab 1. Juli angekündigt.

Ihr angenehmer und vor allem auch sicherer Aufenthalt in unserem Land ist uns ein Herzensanliegen. Umfassende Maßnahmen sollen die Infektionszahlen und somit das Ansteckungsrisiko auf ein Minimum reduzieren.

Grundsätzlich gilt die Sicherheitsformel  „geimpft, getestet oder genesen“.

Play

Beherbergung

  • Beherbergungsbetriebe sind mit dem gesamten Angebot (Restaurant, Wellness, Fitness etc.) wieder geöffnet!
  • Bei erstmaligem Eintritt ist ein gültiges Testergebnis (PCR-Test, Antigentest oder Schnelltest mit Registrierung), ein Impfnachweis (gültig ab 22 Tage nach der ersten Impfung) oder eine Bestätigung über eine überstandene Covid-19-Infektion notwendig.
  • Für eine optimale Kontaktnachverfolgung gilt neben den allgemeinen Meldebestimmungen eine Gäste-Registrierungspflicht.
  • In allgemein zugänglichen Bereichen gilt eine FFP2-Masken-Pflicht
  • Dienstleistungen im Hotel dürfen nur mit einem gültigen Testergebnis, Impfnachweis oder Nachweis über eine überstandene Covid-19-Infektion in Anspruch genommen werden.
  • Zu Ihrer Sicherheit tragen die MitarbeiterInnen mit Kundenkontakt, die sich alle 7 Tage testen, einen eng anliegenden Mund-Nasen-Schutz, ansonsten eine FFP2-Maske.

Gastronomie

  • Gastronomiebetriebe sind bis 24 Uhr für Sie geöffnet.
  • Für einen Besuch in Gastronomiebetrieben ist ein gültiges negatives Testergebnis (PCR-Test, Antigentest oder Schnelltest mit Registrierung), ein Impfnachweis (gültig ab 22 Tage nach der ersten Impfung) oder eine Bestätigung über eine überstandene Covid-19-Infektion notwendig.
  • Für eine optimale Kontaktnachverfolgung gilt eine Gäste-Registrierungspflicht.
  • Am Weg von und zu den Tischen benötigen Sie eine FFP2-Maske.
  • Indoor dürfen bis zu acht Personen plus dazugehörige minderjährige Kinder an einem Tisch Platz nehmen, Outdoor maximal 16 Personen plus dazugehörige minderjährige Kinder.
  • Zu Ihrer Sicherheit tragen die MitarbeiterInnen mit Kundenkontakt, die sich alle 7 Tage testen, einen eng anliegenden Mund-Nasen-Schutz, ansonsten eine FFP2-Maske.
  • Ab 1. Juli ist die Öffnung der Nachtgastronomie angekündigt.

Seilbahnen

  • Die Seilbahnen starten im Mai in die Frühjahrs- und Sommer-Saison. Die aktuellen Betriebszeiten finden Sie hier.
  • Ein negatives Testergebnis, Impfnachweis oder eine Bestätigung über eine überstandene Covid-19-Infektion sind nicht notwendig.
  • FFP2-Maskenpflicht besteht im Zugangs- und Anstellbereich sowie in geschlossenen Gondeln, Kabinen und abdeckbaren Sesselliften.
  • Seilbahnen dürfen nur mit maximal der Hälfte der Beförderungskapazität belegt werden.

 

Freizeitbetriebe & Kultureinrichtungen

  • Museen, Kunsthallen, Ausstellungshäuser, Bibliotheken, Archive sind geöffnet. Auch Schwimmbäder und Badeanlagen dürfen wieder öffnen.
  • Für den Besuch in Schwimmbädern und Badeanlagen sowie für Veranstaltungen, Führungen und Workshops in Kultureinrichtungen ist ein gültiges negatives Testergebnis (PCR-Test, Antigentest oder Schnelltest mit Registrierung), ein Impfnachweis (gültig ab 22 Tage nach der ersten Impfung) oder eine Bestätigung über eine überstandene Covid-19-Infektion notwendig.
  • Für den Museumsbesuch alleine ist kein negatives Testergebnis, Impfnachweis oder eine Bestätigung über eine überstandene Covid-19-Infektion notwendig.
  • In allen öffentlichen Innenräumen gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

Veranstaltungen

  • Für den Veranstaltungsbesuch ist ein gültiges negatives Testergebnis (PCR-Test, Antigentest oder Schnelltest mit Registrierung), ein Impfnachweis (gültig 22 Tage nach der ersten Impfung)  oder eine Bestätigung über eine überstandene Covid-19-Infektion notwendig. Zudem werden auch Tests vor Ort möglich sein.
  • Für eine optimale Kontaktnachverfolgung ist eine Gäste-Registrierung notwendig.
  • Die Anzahl der Teilnehmer pro Veranstaltung ist begrenzt und abhängig von In- oder Outdoor sowie freier Platzwahl und zugewiesenen Sitzplätzen. Das gilt voraussichtlich bis 1. Juli.
  • Bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen ist die Konsumation von Speisen und Getränken erlaubt.
  • Für Indoor-Veranstaltungen gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

Handel & Geschäfte

  • Alle Handelsgeschäfte sind geöffnet. Die Anzahl der Kunden in den Geschäften wird bis voraussichtlich 1. Juli begrenzt.
  • Es gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

 

3-G-Regel (geimpft, getestet, genesen)

Geimpft:

  • Die Erstimpfung gilt ab dem 22. Tag nach dem 1. Stich für maximal 3 Monate ab dem Zeitpunkt der Impfung.
  • Die Zweitimpfung verlängert den Gültigkeitszeitraum auf 9 Monate ab Zeitpunkt der Erstimpfung
  • Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt 9 Monate ab dem Tag der Impfung.
  • Für bereits genesene Personen, die bisher einmal geimpft wurden, gilt die Impfung neun Monate lang ab dem Zeitpunkt der Impfung.

Zugelassene Impfstoffe: BioNtech/Pfizer (2 Dosen), AstraZeneca (2 Dosen), Johnson & Johnson/Janssen (1 Dosis), Moderna (2 Dosen), Sinopharm/BIBP (2 Dosen)

Getestet:

  • Antigen-Selbsttests mit Registrierung, die in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst werden, gelten 24 Stunden lang
  • Antigen-Schnelltests von einer befugten Stelle gelten 48 Stunden ab Probenahme
  • PCR-Tests gelten 72 Stunden ab Probenahme
  • Point-of-Sale-Tests gelten für das einmalige Betreten von Sportstätten, Betriebsstätten, Restaurants, Hotels, Veranstaltungen

Genesen:

  • Genesene sind nach Ablauf der Infektion für sechs Monate von der Testpflicht befreit: Als Nachweise gilt etwa ein Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung über eine molekularbiologisch bestätigte Infektion.
  • Ein Nachweis über neutralisierende Antikörper zählt für drei Monate ab dem Testzeitpunkt.

Die Verpflichtung zur Vorlage eines gültigen Nachweises gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr.