Webcams Lawinenbericht Aktuelle Infos Wetter/Verkehr
Wandern im Brandnertal © Alex Kaiser / Brandnertal Tourismus
Fernwanderweg | Wandern

Walserweg E 13 – Über den Leusorgweg durch die Herrschaft Blumenegg

Blick von Raggal auf die Sonnenseite des Großen Walsertals mit St. Gerold und dem Walser Kamm im Hintergrund
Am Weg nach St. Gerold mit Blick auf den Hohen Frassen und Raggal
Altes Haus in Thüringerberg mit schön gepflegten Wiesen
Am Leusorgweg - Photovoltaikanlage in Blons mit Blick auf Raggal mit Hohem Frassen
Buchtipp Walserweg
Vorarlberger-Wanderwegekonzept

Factbox

Schwierigkeit:mittel
Strecke:20,8 km
Aufstieg:950 m
Abstieg:1140 m
Dauer:06:00 h
Tiefster Punkt:602 m
Höchster Punkt:1198 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Der kulturhistorische Weitwanderweg führt in 25 Etappen in die Geschichte und Gegenwart der Vorarlberger Walser.

    Einfache Talwanderung durch die Kultur- und Naturlandschaft des Großen Walsertals.

    Stationen: Blons (903 m) – Oberblons (1135 m) – Blons (903 m) – St. Gerold Propstei (840 m) – Hof (712 m) – Gstins (630 m) – Ruine Blumenegg (683 m) – Bargrand (796 m) – Thüringerberg (873 m) – St. Gerold Geroldhus (915 m).

    Varianten: a) Vom Thüringerberg mit dem Landbus Walgau von Thüringen, Linie 77, nach St. Gerold (Zeitersparnis 1½ Stunden).b) Nach der Querung des Rottobels dem Weg nach St. Gerold über Hölltobel folgen (ca. 20 Minuten länger).c) Von Oberblons über die Sentumalpe, Schäfis und Plansottalpe nach St. Gerold. Am nächsten Tag von St. Gerold nach Thüringerberg, weiter zur Ruine Blumenegg und über Gstins wieder nach St. Gerold, von dort über den lokalen Walserweg nach Blons und weiter nach Sonntag (evtl. mit Bus von Blons nach Sonntag).

    Stefan Heim
    Vorarlberger Walservereinigung

    Präsentiert von: Vorarlberger Walservereinigung, Autor: Stefan Heim
    letzte Änderung: 09.10.2020

  • Schwierigkeit:mittel
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 1198 m 602 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Einkehrmöglichkeit:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:
    140 Alpine Notfälle österreichweit
    144 Alpine Notfälle Vorarlberg
    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Ausrüstung:

    Lebensmittel:
    Sennereiladen, Jagdbergstraße 110, 6721 Thüringerberg, Tel. +43 5550 2427, www.thueringerberg.at/Sennereiladen
    Dorf-Lädele Blons, Nr. 9, 6723 Blons, T +43 5553 288, www.blons.at/Dorf-Laedele

    Weitere Infos & Links:

    Einkehrmöglichkeiten: in den Orten

    Übernachtungsmöglichkeiten/Info::

    Biosphärenpark Großes Walsertal
    Jagdbergstraße 272, 6721 Thüringerberg, Tel. +43 5552 30227
    info@walsertal.at  
    www.vorarlberg-alpenregion.at/walsertal

  • Wegbeschreibung

    Auf dem Leusorgweg können wir uns vor Ort ein Bild von der großen Lawinenkatastrophe aus dem Jahr 1954 machen. Mitten durch eine der weltweit größten Photovoltaikanlagen und weiter bergab durchs Rüfitobel gelangen wir zum geistigen Zentrum des Großen Walsertals, der Propstei St. Gerold, die durch Schenkung im Jahr 978 in Besitz des Klosters Einsiedeln gelangte. Über den Gstinsweg erreichen wir die Ruine Blumenegg, den Sitz der gleichnamigen Herrschaft. Weiter steigt der Weg über Bargrand bis ins Ortszentrum von Thüringerberg, bevor wir über das Rottobel zum Gemeindezentrum von St. Gerold gelangen.

    Start Blons
    Koordinaten:
    Geogr. 47.223829 N 9.836317 E
    Ziel St. Gerold, Geroldhus
  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    www.vmobil.at