Webcams Schneebericht Lawinenbericht AKTUELLER Service
Blumenwiese mit Panuelerkopf © Helmut Düringer / Vorarlberg Tourismus
Wandern | Wanderung

Rheindelta Runde

Schilf im Rheindelta
Strand am Rohrspitz
Damm am Bodensee
Bodenseeufer
Rheinholz
Durch den Auwald im Rheinholz
Strand am Rheinspitz

Factbox

Schwierigkeit:leicht
Strecke:12,4 km
Aufstieg:6 m
Abstieg:6 m
Dauer:03:00 h
Tiefster Punkt:396 m
Höchster Punkt:399 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Den kleinen Dschungel am Bodensee entdecken. Wo der Rhein in den Bodensee fließt, liegt das artenreichste Naturschutzgebiet Vorarlbergs. Das Rheindelta mit seinen Halbinseln, Buchten und Feuchtgebieten ist nicht nur ein Refugium für Vögel und Pflanzen. Es ist auch eine einzigartig schöne und aufregende Wildnis.

    Der Ausflug lohnt sich bei jedem Wetter. Ruth Swoboda, Direktorin der inatura Erlebnis Naturschau: "Das Rheinholz ist mein Lieblingsort im Rheindelta, weil der Moment, wenn sich der Wald zum See hin öffnet, einfach immer wieder etwas ganz Besonderes ist – aus dem Dämmerlicht des Blattgrüns hinaus ins gleißende, auf dem Wasser glitzernde Sonnenlicht. Der Auwald ist auch bei Regen ein schönes Ziel. Die Nässe und der Nebel, der dann manchmal aufsteigt, machen ihn für mich zu einem fast schon mystischen Ort." Im Sommer bei schönem Wetter kann man an den frei zugänglichen Stränden am Rohrspitz und am Ende des Rheinholz, am Rheinspitz, schwimmen gehen.

    Vorarlberg Tourismus GmbH

    Präsentiert von: Vorarlberg Tourismus GmbH, Autor: Vorarlberg Tourismus GmbH
    letzte Änderung: 10.03.2020

  • Schwierigkeit:leicht
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 399 m 396 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
    Einkehrmöglichkeit:
    Sicherheitshinweise:

    NOTRUF:

    144 Alpine Notfälle Vorarlberg

    112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

    www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

    Weitere Infos & Links:

    Das Rheindeltahaus in Fußach/Hard bietet zahlreiche Exkursionen an: Ob gerade die Frösche quaken, Bieber ihre Spuren hinterlassen oder Vögel im Schilf brüten, im Naturschutzgebiet Rheindelta gibt es immer etwas Spannendes zu entdecken. 

    Kontakt: office@rheindelta.org

     

     

  • Wegbeschreibung

    Beim Startpunkt am Rohrspitz finden sich ausreichend, zum Teil kostenpflichtige, Parkplätze. Man spaziert auf dem Damm in Richtung Gaißau zum Rheinspitz. Dort führt der Weg durch den Auwald, auch Rheinholz genannt. Am Ende des Rheinspitz gibt es Bade- und Grillmöglichkeiten. Der Weg führt am Bodenseeufer zurück zum Ausgangspunkt.

    Start Höchst, Restaurant Glashaus am Rohrspitz
    Koordinaten:
    Geogr. 47.495722 N 9.627565 E
    Ziel Höchst, Restaurant Glashaus am Rohrspitz
  • Parken:

    Zwischen dem Seerestaurant Glashaus und dem Restaurant Salzmann befinden sich kostenpflichtige Parkplätze.