Webcams Lawinenbericht AKTUELLER Service Wetter/Verkehr
Herbst im Montafon, Panoramagasthof Kristberg (c) Markus Gmeiner - Vorarlberg Tourismus
Radfahren | Radtour

Rheindelta Radrunde

Vorarlberger Bodenseeufer
Bistro von Fischer Franz Blum im Hafen von Fußach
Radweg am Bodensee
Hafen Salzmann in der Fussacher Bucht
Am Bodensee
Rheindelta
Eselschwanz
Am Rheinauweg

Factbox

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 24,4 km
Aufstieg: 33 m
Abstieg: 33 m
Dauer: 01:40 h
Tiefster Punkt: 396 m
Höchster Punkt: 407 m
Kondition:

Erlebnis:

Landschaft:


  • Diese Radtour führt durch das Europaschutzgebiet Rheindelta am Bodensee, einer landschaftlich wunderschönen Gegend in Vorarlberg.

    Die Rheindelta-Runde führt durch die sehr abwechslungsreiche, sich ständig ändernde Landschaft am Bodensee, am Alten und am Neuen Rhein entlang – links und rechts Birken, Schilf, Gräser und Riedlandschaft, vorne die Kulisse der Berge. Im Schutzgebiet gibt es besonders viele unterschiedliche und auch seltene Pflanzen- und Vogelarten zu entdecken. Aus Naturschutzgründen ist der Großteil der Radrunde für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt bzw. wenig befahren. 

    Walter Niederer, Geschäftsführer vom Naturschutzverein Rheindelta und Ruth Swoboda, Direktorin der inatura Erlebnis Naturschau erzählen im Vorarlberg Magazin "Augenweide", warum sie das Rheindelta den "kleinen Dschungel am Bodensee" nennen (www.vorarlberg.travel/magazin).

    Autor: Vorarlberg Tourismus GmbH
    letzte Änderung: 27.08.2020

  • Schwierigkeit: leicht
    Technik:

    Kondition:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 407 m 396 m Beste Jahreszeit:
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Eigenschaften:
    Einkehrmöglichkeit:
    Weitere Infos & Links:

    Das Rheindeltahaus in Fußach/Hard bietet zahlreiche Exkursionen an: Ob gerade die Frösche quaken, Bieber ihre Spuren hinterlassen oder Vögel im Schilf brüten, im Naturschutzgebiet Rheindelta gibt es immer etwas Spannendes zu entdecken. 

    Kontakt: office@rheindelta.org

  • Wegbeschreibung

    Vom Rheindeltahaus in Hard/Fußach startet die Radrundtour auf dem ausgewiesenen Radweg in südlicher Richtung, danach orientiert man sich am Wegweiser zum Rohrspitz. Von dort folgt man der Straße Richtung Höchst. Kurz vor dem Ortseingang geht es rechts in Richtung Letten zur Waldspitze. Dort geht es geradeaus weiter bis zur Weggabelung, dann dem Radwegzeichen folgend rechts, wieder in Richtung See. 

    Die Route führt links Gaißau entgegen. Immer parallel zur Autobahn erreicht man über die Rheinstraße das Zollamt Gaißau, dann überquert man die Straße und folgt dem Radwegzeichen nach Höchst.

    Am Alten Rhein entlang führt der Radweg bis zum Zollamt von Höchst. Dort überquert man die Straße und folgt dem Weg bis zum Naturbadesee Bruggerloch. Die Radroute unterquert die Straße und führt links vom Damm zur großen Straßenbrücke bei Fußach, wo man wieder zum Ausgangspunkt kommt. 

    Start Rheindeltahaus, Hard
    Koordinaten:
    Geogr. 47.490789 N 9.668241 E
    Ziel Rheindeltahaus, Hard
  • Anfahrt:

    Aus Richtung Bregenz kommend zweigt man unmittelbar nach der Rheinbrücke Hard – Fußach rechts ab und folgt der Straße entlang des Rheindammes. Nach rund 1,5 km zweigt eine Straße zum Rheindeltahaus ab (Schild “Schwedenschanze, Rheindeltahaus). Wenn man aus Richtung Schweiz kommt, zweigt man vor der Rheinbrücke nach links ab.

    Anreise mit dem Fahrrad

    Aus der Richtung Lustenau folgt man am einfachsten dem Rheindamm in Richtung Fußach. Nach der Rheinbrücke Hard-Fußach überquert man die Straße und fährt ca. 1,5 km weiter gerade aus, bis man an der linken Seite ein Hinweisschild “Rheindeltahaus” sieht.

    Aus der Richtung Bregenz folgt man dem ausgewiesenen Radweg nach “Hard” bzw. “Fußach/Schweiz” in westlicher Richtung. Am Ortsende von Fußach folgt man links dem Wegweiser zum Rohrspitz. 


    Anfahrtsplaner

    Parken:

    Direkt beim Rheindeltahaus befinden sich einige Parkplätze.