Webcams Schneebericht Lawinenbericht
Auf dem Weg von der Mittelstation der Versettlabahn zur Alpe Garnera, Montafon © Dietmar Denger
Auto | Motorisierte Touren

Ortsräume Route 2 (1/2-Tag)

Villa Guntram Hämmerle
 Villa Dr. Leo Herburger
Am Garnmarkt
Gemeindezentrum Ludesch
Gemeindehaus Raggal
Gemeindezentrum St.Gerold
Propstei St.Gerold - Reithalle, Friedhof

Factbox

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 61,8 km
Aufstieg: 1204 m
Abstieg: 791 m
Dauer: 04:30 h
Tiefster Punkt: 408 m
Höchster Punkt: 1015 m
Erlebnis:

Landschaft:


  • Vorarlberg ist durch seine über viele Jahre entwickelte Baukultur in der Lage, in Städten, aber auch im ländlichen Raum eine hohe Dichte von guter Architektur zu bieten. So entstehen vielerorts zeitgenössische Ensembles und ein Zusammenspiel von Alt und Neu.

    Die Halbtagestour verläuft durch die Region Bodensee-Vorarlberg in das Große Walsertal, von Dornbirn nach St. Gerold.

    Üblicherweise ist zeitgenössische Architektur in ländlichen Regionen eine Sache von Einzelobjekten. So auch lange Zeit in Vorarlberg. In den 1990er Jahren konnte sich in Vorarlberg eine Wettbewerbskultur um öffentliche Bauten entwickeln, die zunehmend Plätze und Ortsräume in die Gestaltungen integrierte. Weiters führte die zunehmende Dichte an zeitgenössischen Bauten zu dem bemerkenswerten Phänomen, dass Orts- oder Quartierszentren aber auch Gewerbeparks sich zu Ansammlungen hochwertiger Architektur verwandelten.  

    Der Erhalt dezentraler Strukturen und die Förderung von ländlich-dörflichen Gemeinden sind wesentliche Anliegen des Landes Vorarlberg, das diese Entwicklung durch seine Raumplanung und Förderungspolitik unterstützt.

    Autor: Robert Fabach

  • Schwierigkeit: leicht
    Technik:

    Erlebnis:

    Landschaft:

    Höhenlage: 1015 m 408 m Beste Jahreszeit:
    JAN FEB MRZ APR MAI JUN
    JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
    Eigenschaften:
  • Wegbeschreibung

    Die Halbtagestour führt zuerst bei einem Spaziergang durch das Villenviertel von Dornbirn (Villa Dr. Leo Herburger, Villa Guntram Hämmerle), danach Fahrt nach Mäder (Öko-Hauptschule und J.J.Ender-Saal), weiter nach Götzis (Am Garnmarkt) und über Ludesch (Gemeindezentrum) und Raggal (Gemeindehaus) nach St. Gerold (Gemeindezentrum und Propstei St.Gerold – Reithalle, Friedhof).

    Weitere Tipps entlang der Route:
    Im Stadtzentrum von Dornbirn, rund um den Marktplatz, gruppieren sich Häuser aus mehreren Jahrhunderten. Vom über 400 Jahre alten „Roten Haus“ über die klassizistische Kirche bis zu neuzeitlichen Bauten. Auf dem Platz findet jeden Samstag ein Markt statt, auf dem des Kulinarisches und Blumen zu kaufen gibt.
    Im Großen Walsertal lohnt sich ein Abstecher ins Biosphärenpark.haus in Sonntag-Stein. Es beherbergt ein Informationszentrum, eine Schaukäserei und einen Shop.

    Entlang der Strecke und im näheren Umfeld der Route befinden sich einige Hotels und Gastronomiebetriebe von besonderem baukulturellen Interesse, die sich als Unterkunft oder als kulinarischer Zwischenstopp bei den “Architektouren” durch Vorarlberg anbieten.

    Start Dornbirn
    Koordinaten:
    Geogr. 47.414032 N 9.744206 E
    Ziel St. Gerold