Webcams Aktuelle Berichte
Blumenwiese (c) Marxgut Siegfried / Vorarlberg Tourismus GmbH
Auto | Motorisierte Touren

Getting Things Done Tour: The Makers Choice (1 Tag)

Bio Bauernhof Vetterhof
Bio Bauernhof Vetterhof
Wohnanlage Nachgärtle, Fußach
Michelehof, Hard
Schöller Werksiedlung, Hard
Landesberufsschule Bregenz
Kloster Mehrerau, Klosterkirche
Kloster Mehrerau, Bregenz - Betriebsgebäude
Öko-Hauptschule Mäder
Johann-Ender-Saal
Wasserhaus St. Arbogast
Wasserhaus St. Arbogast
Wasserhaus St. Arbogast

Factbox

Schwierigkeit:leicht
Strecke:49,8 km
Aufstieg:184 m
Abstieg:129 m
Dauer:07:30 h
Tiefster Punkt:394 m
Höchster Punkt:485 m

  • Die Macher der internationalen Ausstellung "Getting Things Done: Evolution of the Built Enviroment in Vorarlberg" haben eine eintägige Tour konzipiert, die einen beispielhaften Eindruck von der baukulturellen Bandbreite des Landes vermittelt. Die ausgewählten Beispiele zeugen von der zeitlosen Qualität einer Architektur, die sich durch funktionale Durchmischung, räumliche Wandlungsfähigkeit, formale Radikalität, ökologische Weitsicht und soziale Integration auszeichnet. 

    Diese Bauten haben die jüngere Geschichte Vorarlbergs nachhaltig geprägt und strahlen hinsichtlich ihrer baukulturellen Bedeutung weit über die Grenzen des Landes. Um den einzelnen Objekten die nötige Aufmerksamkeit zu widmen und die Route innerhalb eines Tages absolvieren zu können, haben wir den geografischen Bezugsrahmen auf das untere Rheintal eingegrenzt.
    Wir versuchen mit der Auswahl eine Geschichte zu erzählen, die sich – wie wir hoffen – entlang der gewählten Route erschließt und durch Verweise zum Katalog der Ausstellung ergänzt wird.

     

    Wissenswertes dazu finden Sie auch auf der Website unter www.gettingthingsdone.or.at

     

    Katalog zur Ausstellung: Getting Things Done: The Exhibition. Fiel, W. (Hrsg.), Birkhäuser Verlag, Basel.

    Gesamtdauer der Tour ca. 6 Stunden (Besichtigungsdauer pro Objekt ca. 15-20 Min., Klosteranlage Mehrerau ca. 1 Stunde).   Wenn die Tour um 9:00 gestartet wird, bietet sich z.B. ein Mittagessen im Klosterkeller Mehrerau an. Öffnungszeiten Klosterkeller: Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 23:00 (T +43 5574 86770, Klosterkeller Mehrerau)

    Wolfgang Fiel and Denizhan Sezer

    Quelle: iCP – Institute for Cultural Policy and Vorarlberg Tourismus

    Autor:

    Wolfgang Fiel and Denizhan Sezer

    Quelle: iCP – Institute for Cultural Policy and Vorarlberg Tourismus


    letzte Änderung: 23.05.2018

  • Schwierigkeit:leicht
    Technik:

    Höhenlage: 485 m 394 m Beste Jahreszeit:
    JANFEBMRZAPRMAIJUN
    JULAUGSEPOKTNOVDEZ
    Eigenschaften:
  • Wegbeschreibung

    Die Route startet beim Vetterhof im Lustenauer Ried, führt weiter zur Wohnanlage Nachgärtle in Fußach, dem Michelehof und der Schöller Werksiedlung in Hard, der Landesberufsschule und dem Kloster Mehrerau in Bregenz, der Öko- Hauptschule und dem J.J. Ender- Saal in Mäder und findet mit dem Wasserhaus in der Nähe des Bildungshauses St. Arbogast in Götzis ihren Abschluss.

    Wir bitten Sie, bei nicht öffentlichen Bauten auf die Privatsphäre der Bewohner Rücksicht zu nehmen.

    Weitere Tipps entlang der Route:

    Kinderpavillon, Lustenau
    Rheindorferstraße 28, 6890 Lustenau, Architektur: Hugo Dworzak,
    Infos auf nextroom.at
    Katalog zur Ausstellung: Getting Things Done: The Exhibition – Seiten 124, 125

    Hafengebäude Rohner, Fußach
    Hafenstrasse 18, 6972 Fußach, Architektur: BE Baumschlager Eberle,
    Infos auf nextroom.at

    Achsiedlung, Bregenz
    Achsiedlungstraße, 6900 Bregenz, Architektur: Jakob Albrecht, Eckhard Schulze-Fielitz, Gunter Wratzfeld
    Katalog zur Ausstellung: Getting Things Done: The Exhibition – Seiten 278, 279

    Kinderhaus Braike, Bregenz
    Rummergasse 14, 6900 Bregenz, Architektur: Roland Gnaiger und Gerhard Gruber,
    Info auf nextroom.at
    Katalog zur Ausstellung: Getting Things Done: The Exhibition – Seiten 148, 149

    Haus der Generationen, Götzis
    Schulgasse 5/7, 6840 Götzis, Architektur: Dorner / Matt Architekten,
    Infos auf nextroom.atKatalog zur Ausstellung: Getting Things Done: The Exhibition – Seiten 118, 119

     

    Entlang der Strecke und im näheren Umfeld der Route befinden sich einige Hotels und Gastronomiebetriebe von besonderem baukulturellen Interesse, die sich als Unterkunft oder als kulinarischer Zwischenstopp bei den “Architektouren” durch Vorarlberg anbieten.

    Start Lustenau, Vetterhof, Alberriedstraße 14
    Koordinaten:
    Geogr. 47.411024 N 9.687817 E
    Ziel Götzis, Wassserhaus St. Arbogast, Montfortstraße-Kalkofen
  • Anfahrt:

    Von der Autobahn A14, Ausfahrt Dornbirn-Süd, Richtung Lustenau


    Anfahrtsplaner